op amp am doepfer a 114 tauschen

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von dislo, 24. Oktober 2013.

  1. dislo

    dislo aktiviert

    habe gesehn dass beim a114 tl062 verbaut sind.

    bringt auch hier das tauschen was, oder überwiegen andere schwächen bei dem modul?
    welcher ersatz-op amp wär am besten?
    bin auf den lf356 gestoßen. teuer ist der ja nicht 0,63€ bei reichelt. oder gibts gar besseres?
     
  2. kl~ak

    kl~ak -

    gibts n riesen thread mit allen infos = einfach mal die suche beschäfigen ...

    edit: das modul hat doch mit audio nur so am rande zu tun - was erhoffst du dir denn vom tausch. was gefllt dir denn nicht ?
     
  3. dislo

    dislo aktiviert

    ja , kenn auch den thread und hab schon bei ein paar modulen geswapped. bei manchen bringt es mehr, bei manchen weniger - habe ich zumindest das gefühl. beim doepfer mixer a 135 (1. version) brachte es echt viel. wohingegen ich beim a-119 audio in immer nicht zufireden bin.

    in dem bekannten thread wurde meiner meinung nach das swappen beim a 114 nicht besprochen.

    mich wundert deine frage was ein ringmodulator mit audio zu tun hat, und besonders beim a-114, der meiner erfahrung nach gar keine CVs verbiegen kann.

    aber deswegen ja meine frage, eventuell haben die op-amps beim ringmodulator schaltkreis gar keinen einfluss auf den sound (pure vermutung), dann könnte ich mir das bestellen der op-amps und das wechseln nämlich sparen...
     
  4. kl~ak

    kl~ak -

    ah - hab mich verlesen und a144 gelesen :selfhammer: ... so macht das natürlich sinn.

    in dem thread werden doch mehrere austauschchips genannt - tausch doch einfach mal und höre probe. weiß nicht mehr welche das waren - aber am ende gabs ne sammelbestelung mit guten chips -> die habe ich bei mir eingesetzt und das hat auch ne menge gebracht bei vca´s etc. . steht aber auch alles drinnen ...
     
  5. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    wo ist denn dieser fred, von dem ihr da redet? verlinkt ihn doch mal zur allgemeinen erbauung!
    die suchfunktion ist hierzulande ja nicht immer so zielfuehren...
     
  6. dislo

    dislo aktiviert

    ok, dachte schon ich hätte da beim ringmodulieren bis jetzt was grundsätzlich falsch gemacht. kann sich ja durchaus manchmal so anhören :lol:

    meinetwegen kann der thread gern verschoben werden. wenn sich wieder genug für ne sammelbestellung finden (vor allem für op-amps mit 8 beinchen), bin ich dabei.
     
  7. dislo

    dislo aktiviert

    leider wahr, und manchmal hat sie auch frei...
     
  8. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ebeneben. also her mit dem link zum geheimen opamptauschfred.
    ich will naemlich mal versuchen, ob ich meinem fcuk vogue filter durch austausch der tl072 das rauschen abgewoehnen kann. da wuerd mich schon sehr interessieren, was man da nehmen kann.
    auf muffs sagt rick holt, man koenne ja mal ne5532 versuchen, aber andere sagen, geht nicht weil nicht jfet...
     
  9. dislo

    dislo aktiviert

  10. dislo

    dislo aktiviert

    @klaak: was meinst du, *könnte* es was bringen? ich mein, du bist seit dem ringking ringmodulator-referenz ;-)
     
  11. kl~ak

    kl~ak -

  12. Da der A114 mit dem üblichen MC1496 arbeitet, nehme ich an, dass die potentielle Verzerrung des TL062 ein vernachlässigbar geringes Problem ist.
     
  13. dislo

    dislo aktiviert

    danke, ich denke mal wenn man den mc1496 tauschen könnte, hätte sich das schon rumgesprochen?

    ich werde es trotzdem mal versuchen mit dem tausch des tl062, denn was mich mehr stört als der klinische grundsound des a 114 sind eben diese clippings.

    habe jetzt die hier bestellt:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=310640236066
     
  14. Das clipping passiert im 1496 (das ist auch kein Clipping, sondern die Unsymmetrien zwischen den zwei "VCA"-Stufen im 1496. Der TL062ist da völlig unschuldig. Das hast Du je nach Abgleichqualität bei fast allen Ringmodulatoren auf 1496 in anderen Synths auch. Z. B. der RM im Roland System 100 krätzt auch gerne rum (fast die gleiche Schaltung, nur ein anderer Opamp im Ausgang).
    Die scheinbar besser klingenden haben dann gerne einen festen Tiefpass hinterm RM-Ausgang. Dann fällt das Clippen nicht so auf. (Manche haben auch ein Noisegate dahinter, dann ist der RM scheinbar Rauschfrei...)
     
  15. dislo

    dislo aktiviert

    ok, kann man denn mit selektierten mc1496 etwas erreichen? wenn ja, woran erkennt man selektierte und wo könnte man die bekommen? oder hat es gar einfluß von welchem hersteller das bauteil kommt? evtl gibts da ja schon lieblinge, ähnlich wie bei röhren...
     
  16. kl~ak

    kl~ak -

    oder sich selber n ordentlichen RM bauen ;-)

    viewtopic.php?f=36&t=42996&p=864224&hilit=ringmod+cwejman#p855408

    viewtopic.php?f=36&t=42996&p=864224&hilit=ringmod+cwejman#p862597


    ________________



    ich bin eh kein fan von doepfer im audioweg außer einiger weniger sachen - die module sind für den preis alle SEHR GUT das steht außer frage. wenn man mal das doppelte ausgibt merkt man aber schnell das es einem auch hörbar mehr als das doppelte an spass bereitet. den RM von doepfer hatte ich genau 5 minuten in der mange zum testen ... abstriche muss man immer irgendwo machen - aber vieleicht tuts ja auch n DALEK da ist der RM gleich mit drinnen :dunno: weiß aber nicht wie der klingt ... verarbeitet aber eben auch cv.
     
  17. Nein, es liegt am Konzept, nicht an der Ausführung. Wenn Du einen sauberer klingenden Ringmodulator willst, dann guck Dir die Links von Kla~ak an, und plan schon mal richtig Geld für gute Übertrager ein...
     
  18. Das wird Dir leider gar nichts nutzen, da Du einen Chip im SO Gehäuse gekauft hast, das ist smd, den bekommst Du nicht in die Fassung des 062. Was Du brauchst ist ein DIP Gehäuse.

    Genau. Der 1496 ist einfach grottig.
    Entweder Du schaltest ein VCF hinter den RM, oder ersetzt den TL062 durch einen OpAmp mit noch geringerer Slewrate, z.B. den LM1458 (Dual 741). Wenn Du statt dessen einen modernen, *guten* (-> hohe slewrate) OpAmp einsetzt wird das grottige noch besser hörbar.

    Das ist im Wave Multiplier 137 genauso. Wenn man dort den LM324 durch etwas schnelleres ersetzt, fängt das Modul auch an unangenehm zu klingen.

    LG
    Bernd
     
  19. Oder kaufe einen RM mit dem Chip AD633, der klingt HiFi mäßig.

    Bernd
     
  20. dislo

    dislo aktiviert

    hab ich auch -leider zu spät- gesehen, dass es smd ist. änderungsanfrage gestellt, mal schaun ob der verkäufer ne dip-8 version im angebot hat. wenn nicht, muss ich das wohl unter lehrgeld verbuchen :/
     
  21. Es gibt auch Konverter Platinen.
     

Diese Seite empfehlen