Original CR-78 Loops als Sample CD oder Download ?

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von KrEaTiV, 10. Juni 2011.

  1. KrEaTiV

    KrEaTiV Tach

    Kennt jemand von Euch eine Sample CD oder einen Anbieter für Sampledownloads mit den
    original Loops/Pattern einer CR-78 ?

    Am besten wären natürlich, wenn die einzelnen Instrumente auch noch als Solo-Loops
    dabei wären, dann könnte man schön schnibbeln und neue Loops basteln .....

    Gibt´s sowas ?

    (be)KrEaTiV(e)
     
  2. MiguRoots

    MiguRoots Tach

  3. KrEaTiV

    KrEaTiV Tach

    Sollten schon Loops sein... Einzelsamples habe ich schon,
    aber trotzdem danke für den Link.

    Einzelsamples bekommen diesen typisch, charmanten muffigen bis harschen CR-78 Sound
    einfach nicht hin.
    Klingt direkt aus den Maschinen recorded einfach geiler.
    (ich weiß, daß sehen sicher einige Samplefreaks anders, von wegen Effekte und so -
    aber ich empfinde es eben so - für mich klingt das nicht )
     
  4. Wenn mir jemand eine CR78 leihen kann, mach ich das gerne.

    Ansonsten:
    http://media.rolandus.com/manuals/CR-78_OM.pdf
    Auf Seite 6 und seite 7 sind die ganzen Pattern notiert. Eifrige Menschen könnten sie in einen Sequencer eingeben und mit den Einzelsamples spielen.
     
  5. MoS-FeT

    MoS-FeT Tach

    Es gab mal eine Sample CD die hiess glaube ich Greatest Drummachines, da kamen immer erst die Loops und dann die einzelnen Drum-Samples.
    Habse grad gegooglet und zumindest auf der ersten Seite nicht gefunden.
     
  6. KrEaTiV

    KrEaTiV Tach

    Ähm, könnte bitte jemand dem Florian möglichst schnell seine CR borgen ..... :lol:

    Die CD würde ich auch garantiert kaufen !

    Für den Tip mit dem nachbasteln bin ich leider nicht eifrig genug -
    ausserdem bin ich dann ja schon wieder bei den ungeliebten Einzelsamples "ohne Leben".
     
  7. MoS-FeT

    MoS-FeT Tach

    Vielleicht auch mal den Forum-Member "RoLo" anhauen. Von dem hatte ich die CD damals nämlich. Wahrscheinlich hatt er se noch.
     
  8. dstroy

    dstroy Tach

    warum klingt denn ein einzelnes Sample anders als eines was in einem Loop vorkommt? Verstehe das nicht ganz und bitte um Erleuchtung. :idea:
     
  9. tom f

    tom f Moderator


    weil bei den kisten kein einzelsound klingt wie der nächste...würdest du bei einem originalloop zb 4 mal die snares "isolieren" und vergleichen würde dir das sofort auffallen dass da die "gleichen" snares niemlas den exakt "selben" sound haben ...
    das macht übrigens einen riesen teil des vermeintlichen "grooves" der analogen drummies (der hat nämlich wenn man es genau nimmt nicht soviel mit dem timing zu tun als viele vermuten)
    ne 808 zb hat ein recht unaufälliges timing (relativ exakt - nicht perfekt) aber die tatsache dass alles so lebendig klingt macht den charme aus...dank der ständigen kaum warnehmbaren modulationen der sounds ist das hirn ständig "gefordert" und das ist ein nicht unerhebliches psychoakustosches phänomen in bezug auf die gesamtbewertung einer klanglichen sequenz

    mfg
     
  10. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    Kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Bei mir klingen die Sounds zu den jeweiligen Drums immer gleich, und sollte es da minimale unterschiede geben, würde man das nicht warnehmen. Es gibt auch eine Menge digitale Drummachinen die nicht analog sind gibt es da auch diese moduliereungen ? Die grooven auch, zb LinnDrum. Was man bei den Drummachinen halt einfach hört ist der Groove, und das wird es ausmachen. Und die CR-78, hat einen besonderen Groove. Mit etwas Glück bekomme ich heute eine.
     
  11. tom f

    tom f Moderator


    gerne nehem ich dir dieser tage mal zb 8 hintereinender abgespielte 808 claps auf - dur wirst dich wundern wie sich die unterscheiden ;-)
    bzg. digital drummies: ja - sogar hier findet diese phänomän statt - allerdings in sehr sehr reduzierter form - fakt ist dass du es nicht schaffen wirst zwei aufeinenderfolgende 707 bassdrums mittels phaseninvertierung vollkommen zu löschen.
    ich will ja mit diesen aussagen weder wen ärgeren noch voodoo betreiben - aber wennman da mal den fokus ganz bewusst drauf legt ist es sehr schnell offensichtlich:
    zum thema "groove" : ne 808 ist sehr exakt (=also kein "groove) ebenfall sit es so bei der 606 ...die 909 zb hat intern schon nen sequencer der etwas ungenauer triggert (aber immer noch nahe bei der 808 präzision) ne 707 zb ist sehr ungenau und hat ne ganz miese innere clock...
    bei den digital drummies -- weiß ich das nicht genau welcher wie ist - aber bei dem groove argument geht es doch grossteils eben darum welche arten von swing die kisten implementiert haben

    mfg
     
  12. Zu all dem (völlig richtigen) was Tomflair geschrieben hat: Analoge Percussion-Schaltungen bestehen auf resonierenden Schwingschaltungen, die durch einen einzelne Impuls angeregt werden. Wenn die Schaltung (vom vorherigen Beat) noch schwingt und der Impuls nun nicht exakt zum Nullzeitpunkt auf die Schwingung trifft, dann verändert sich die Schwingungsform.

    Im physischen Leben kennt man das von Zier-Absperrketten zwischen zwei Pollern (gerne vor Schlössern oder Burgen). Beim ersten Anschubsen schwingt die Kette wunderbar, beim zweiten Stoss wabbelt sie völlig komisch hin und her.
    Das gleiche gilt übrigens für echte Trommeln. Das Fell schwingt irgendwie, und je nachdem in welcher Schwingungsphase der nächste Schlag das Fell trifft, wird die Trommel anders klingen.

    Das machen eben die analogen Rhythmusmaschinen auch. Einzel-Samples dagegen klingen immer gleich.

    Florian
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei der CR...der 808...der DR 55... beeinflussen sich die Sounds gegenseitig..sprich..wenn eine Snare und Rim oder Cymbal und Hat gemeinsam kommen...dann entsteht dadurch ein Loop den Du so mit Sofware nicht wirklich nachbilden kannst..
    ich habe das schon einige male versucht..


    Ich werde mal die Loops aus Florians Manual nachbauen und euch mal berichten - wird aber sicher etwa eine Woche dauern ;-)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    ...Florian hats gesagt!

    ..was kostet den so eine CR 78 derzeit?
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    yep florian und tom habens jetzt schon gesagt:
    zum einen "addieren" sich die hüllkurven, wenn nah beieinander gespielt. extrem war da meine alte decay gemoddete 808, decay aufgerissen, gab extrem lange 808 sounds, wo man aufpassen musste, das nachkommenden schläge dann nicht zu laut wurden.

    zum anderen, gibt es die analoge lebendigkeit, also das beispielsweise jede bassdrum ein bisschen anders tönt. wenn man einen 1 takt loop recordet, sich den ansieht und im loop laufen lässt, hört und sieht man es sehr gut.

    das mit der gegenseitigen beeinflussung kannte ich nicht.

    schlussendlich haben alle 3 phänomene nichts mit groove zu tun, sondern eher mit lebendigkeit und sound. und schon seit jahren wird auf der mpc mit samples dieser maschinen auch geiler sound gemacht, also imho keine phänomene die man wirklich braucht.
    vor allem weil, wie will man das recorden, ich habe früher mal 5/4 808 bassdrums loops aufgenommen, wollte zwar die lebendigkeit, aber nicht auf jedem takt wiederholt (so wie die patterns), mittlerweile bin ich da eher perfektionist geworden und arbeite nur noch mit einer einzigen 808 bassdrum die ich dann in der daw loope. und wenn man seine 808, den ganzen song lang parallel aufnimmt, dann mal viel glück das sich das auch tight anhört, bei all den schwanken midiclocks die daws so rausgeben. das kann sich katastrophal anhören in verbund mit anderen perkussionen die auf den gleichen schlägen kommen.

    abhilfe, entweder die ganze hardware in einem take aufnehmen, dann schwankt alles gleich oder eben samplen/loopen oder synclock.
     
  16. Bernie

    Bernie Anfänger

    Kommste hier mal vorbei und machst das selber, hab ne CR68 und ne CR78 da.
     
  17. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    so um die 250 Euro, glaube ich

    Interesse an einer RX 5?
     
  18. Tja, schön wäre es. 450 muss man inzwischen anlegen. Selbst die eher unbekannten neueren CR-Serie Teile kosten schon über 350.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    nein...wie kommen wir von einer CR 78 zu einer RX5 ;-) ?
     
  20. KrEaTiV

    KrEaTiV Tach

    Schön, daß mich die meisten hier verstehen können -
    wer behauptet, daß man mit Samples den Sound einer CR hinbekommt, der hat noch keine live gehört :phat:
    (aber das ist ja die ewige Schlacht - die einen schwören auf DAW´s + Samples, die anderen auf real analog)

    Habe gerade eine CR in der Bucht entdeckt .... vielleicht schlage ich ja da zu.
     
  21. Centurion

    Centurion Tach

    Seh dit gerade bei KVR, dat isset ja denne:

    http://www.zenhiser.com/products/CR78-%2d-The-Machine.html

    "...On top of that why have a sample pack that just supplies the drum sounds, what about the beats! Well "CR78 - The Machine" also delivers two very different collections of drum beats, "The Classic Folder" delivering the essential drum beats that the CR78 are so famously known for, and "The Modern Folder", a perfect collection of today's beats created solely using the CR78 drum sounds and supplied with multiple takes including with kick, without kick and stripped own versions. All the classic and modern drum beats also include bpm information within the file name for fast use."
     
  22. Diese CD verfügt sowohl über einzelne Drumsamples als auch komplette Loops , allerdings nur in 140 BPM.

    http://cgi.ebay.de/LEGENDARY-DRUMMACHIN ... 2a02eec753
     

Diese Seite empfehlen