os windows 7 für audio pc optimieren

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von outoforder, 3. Januar 2010.

  1. hi,

    nachdem mein neuer rechner nächste woche geliefert wird, wollte ich mich schon mal erkundigen, inwieweit man windows 7 in richtung audio rechner trimmen kann? nachdem ich bis jetzt eigentlich mac user war, ist das neuland für mich. auf was sollte man achten, gibts besondere einstellungen die man vornehmen sollte? würde mich über tips und anregungen freuen =)
     
  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Das beste Tuning ist gar kein Tuning.
    Bisher konnte jedenfalls noch niemand für DAW praxisrelevante Benchmarks vorweisen, die die Wirksamkeit von Windows-Tuning belegen. Man kann zwar hier und da die Antwortzeiten des Systems ein wenig verbessern (und das ist auf performanten Systemen auch kaum noch spürbar), aber mehr Spuren oder geringere Interface-Latenzen erreicht man nicht.
     
  3. ok, das klingt gut. danke für die antwort =)
     
  4. AndreasKrebs

    AndreasKrebs aktiviert

    Ideal ist, wenn Du den PC nicht gleichzeitig für den Internetzugang verwendest. Firewall und Virenscanner sind oft üble Ressourcenschleudern. Wenn man die weglassen (oder nur bei Bedarf starten) kann, weil's kein Internet gibt, gewinnt man schon etwas (hab aber auch keine Benchmarks, um das zu belegen).
    Automatisch startende Dinge wie Defragmentierung, Datensicherung (Einstellungen jeweils dort), usw. sind auch nicht so toll, wenn der Sequenzer schon unter Last ist.
    Andreas
     
  5. sinot

    sinot -

    Es gäbe da schon etwas was weniger eine Tuning Sache ist denn mehr Vorsicht. Überprüfe mittels DPC Latency ob du seitens der Treiber Störungen vorfindest. Das hat mir zumindest Probleme bereitet (in meinem Fall Nvidia Treiber bis Version 182.50. die neuen funktionieren) und Hänger sowie Knackser verursacht.

    mfg sinot
     
  6. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Für Virenscanner stimmt das ohne Ausnahme. Firewalls, die signifikant Ressourcen benötigen, sind allerdings defekt. Es gibt auch keinen vernünftigen Grund da nicht auf die eingebaute Firewall zu setzen, wenn die Kiste denn direkt ans Netz gehängt werden muss.

    Ja, wobei sowas by default auch nicht passiert, d.h. da müsste der Anwender sich schon selbst sabotieren für ;-)
     
  7. danke für eure antworten. hab dann noch eine frage bezüglich audio interface. mein m-audio firewire 1814 hab ich verkauft, da es für meine verhältnisse überdimensioniert war, zumindest von den ein und ausgängen.
    welche interfaces würdet ihr empfehlen bzw laufen stabil unter windows? pci, firewire oder usb? ich brauche nicht viele eingänge, 4 sollten auf alle fälle reichen. preislich bin ich durch den neuen pc momentan halt recht eingeschränkt, um die 200 euro wäre nett, kann aber auch bischen mehr sein.
     
  8. AndreasKrebs

    AndreasKrebs aktiviert

    Hab aktuell das Edirol UA-25EX und bin ganz happy damit: USB, Stereo rein und wieder raus, Phantomstrom fürs Mikro zuschaltbar, Hi-Z für Gitarre (1 Kanal, umschaltbar), 24bit/48kHz (bei duplex, reiner Input geht auch mit 96 kHz). Treiber funktioniert sehr gut unter Win7, Gehäuse ist schön stabiles Metall, kostet unter 200 EUR.
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen