OS X 10.8. Mountain Lion, danach jährlich neues OS

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Moogulator, 16. Februar 2012.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Apple kündigt ein neues "OS" an, was unter anderem eine Art Irantaste hat, in der das neue Sicherheitskonzept sagt, dass man über den Apple Store verkauft (20% geht da immer an Apple), ein paar iOS-artige Sachen, die an Löwe erinnern sind auch dabei. Keine nennenswerten großen Dinge. Die Idee dahinter dürfte durchschaubar sein.

    So möchte Apple sich vor den Bösen schützen. Wer sie vor sich selbst schützt, weiss ich noch nicht.

    iMessages gibt es jetzt für Löwenkinder only zum Betadownload, damit kann man SMS ersetzen, was sogar gut funktioniert. Ein bisschen Facebookintetration und die iOS Apps auf OS X kommen halt mit rein und dieses komische Game Center, aber naja. Kleinkram hauptsächlich und sicher ein paar nicht mehr unterstützte Sachen, die erst später bekannt werden.

    Das nennt Apple heute ein Betriebssystem. Kein Witz. Ist noch dieses Jahr geplant. Wundert auch nicht all zu viel, schließlich ist unter der Haube weniger passiert - außer halt dem Iran-Mode. Aber Adressen weiter geben wird in IOS wohl auch unterbunden durch Abfrage im nächsten iOS. Hoffe, dass man div. Audiosachen noch NACH dem Bergtier machen können wird.

    Denke, dass das ganz nett anzusehen sein wird und so, aber man muss sich wohl als freier Mensch mal Gedanken machen, …

    Etwas neutraler mal zusammengefasst: https://www.sequencer.de/blog/?p=12449
     
  2. Re: OS X Mountain Lion

    Jo, auch gerade gelesen. Wollen wohl noch auf die Schnelle was frisches am Markt haben wenn Windows 8 kommt. Die bessere Integration mit den ganzen iOS Geschichten war ja abzusehen. Dieses neue Sicherheitssystem könnte sich mehr als Fluch als als Segen heraus stellen. Mal sehen wie genau das integriert wird... Kompatibilitätsprobleme mit diversen Anwendungen wird's auf jeden Fall wieder geben, soviel scheint mit sicher. Na ja...

    Einen Moment lang hab ich ja überlegt ob die VÖ irgendwelche Implikationen für einen potentiellen Logic X Release dieses Jahr hat, aber das scheint mir dann doch zu weit hergeholt.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: OS X Mountain Lion

    Es wird über kostenlose Verbreitung gemunkelt.
    Ganz richtig, weil man damit die Nähe zum iOS bzw Win8 zu Mobilem Win damit überflügeln will. Am System selbst ist ja nichts passiert, ist alles eher mehr "Send via Twitter" Kram und Wolkenzeug, alles ja ganz ok. Aber als OS schon schwach und sicher nicht sowas wie eine Innovation. Jedes Jahr ein OS, das ist wirklich hart. Und mal sehen wann Apple die Liste der nicht unterstützen Geräte aktualisiert ;-)

    Logic? Eher nicht, wenn das Facebook mit Audios zudödeln kann man da schneller mit ;-)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    ps: Apple kündigt an, jedes Jahr ein OS zu bringen, zeitlich mit IOS zusammen, dh - das ist für uns mit div. Hardware und Plugins die beste Chance, dass mal was nicht mehr läuft.
    Sieht so aus, dass das ein reines Consumer-Ding wird, in dem komplexere Lösungen es sehr schwer haben werden. Und was älter als 1 Jahr ist fliegt raus, was nicht über Apple kontrolliert wird könnte auch irgendwann raus fallen.
     
  5. Muss man das denn immer nehmen? Gibt es keine längerfristig unterstützen Versionen mehr? Apple Stammkunden kennen das Konzept vielleicht nicht aber man muss nicht alles kaufen was gerade neu angeboten wird. ;-)
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Da kann ich echt nur noch lachen:

    Hahaha.
    :lollo:

    Bei Apple wird jede Kröte bereitwillig geschluckt, weil iss ja cooool, nä! :selfhammer:
    Schafe.
    Samsung macht sich schon in Werbespots darüber lustig.
     
  7. Im April kommt die nächste Ubuntu Version, kostet nichts und wird 5 Jahre unterstützt. iConsumers die vom Glauben abfallen können dann ja mal reinschnuppern. (Den Musik-mach-Rechner leider noch außen vor, obwohl Firewire Interface Benutzer da bessere Karten haben)
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Im Prinzip schon, denn nach 1 Jahr ist ein neues OS, nach 2 Jahren oder 3 hast du dann ggf. keinen Support mehr und dein Gerät ist ja schon soooo alt, nämlich 5 Jahre, dann nämlich meint Apple das gar nicht mehr unterstützen zu müssen. MS hat's da einfacher, da sie keine Hardware herstellt.

    Linux: Ich wäre gern drauf, aber ich denke immer an Phelios' Posting wie man MIDI zum laufen bringt als Argument dagegen, das war so eine Bildschirmseite lang irgendwelcher Code.
    Das muss schon etwas weniger elitär ablaufen und auch hilfsbereiter werden und auch für Leute laufen, die gar keinen Bock auf Fummelei haben. Das "ich will einfach arbeiten" ist halt auch typisch Macuser in vielen Fällen. Das ist schon so, dass auch die runde Funktion der iOS Geräte durch die Abschottung nicht zuletzt möglicher ist. Linux muss also quasi als OS aber auch mit den Leuten drumrum dazu kommen, dass wichtige Firmen dafür entwickeln und das das ohne großes trara mit einschalten-geht zu beschreiben ist. Kein Geeier. Keine Spezialflags und Terminalfummeleien, kein Sondercodegeschiebe. Gleich eine sehr gute Audiodistribution bringen und gute Tools, DAws ,Plugins. Sonst hat das leider keine Chance, da müssen wir ehrlich sein. So weit sind die noch lange nicht.

    Aber es ist gut möglich, dass man da hin muss, weil die anderen schlimmer sind und auch wenn das wie ein Abstieg von Photoshop CS6 zurück zu Gimp wäre und man sich erstmal nen Wolf sucht. Also der Stand von Photoshop 2 oder 3 oder so.
    Und bei Audio? Reaper ist dann wohl am nächsten dran und ggf. Bitwig noch näher, wenn das wirklich für Linux kommt, sofern man ein Audiointerface findet was läuft und nach Kompilieren und Co - hoffe, dass dann noch alles läuft. UNd so weiter.

    Ich lese bei Fragen dazu immer "biste doof, lies erstmal 23000 Seiten Docu", und dann weiss man idR auch nicht immer alles oder mehr. Das will eben auch nicht jeder.


    Aber mit Plattformkrampf kommt man da nicht weiter, denn aufzählen könnte ich über alle 3 schlimme und nervige Dinge.
     
  9. tompisa

    tompisa aktiviert

    Nun, man kann sich ja selbst entscheiden. Apple greift jetzt sogar Microsoft an. Mit der Geldpower , die Apple mittlerweile hat , sind die Musiker leider -aber auch konsequenterweise- Nische.

    Ich lass ab jetzt los und friere meinen MacPro samt Software auf Lion ein. Das ist der einzige Weg als Musiker und Producer, sich von der i-Hysterie für einige Zeit frei zu halten. Wenn dann in 3-4 Jahren die iPads/iPhones über die Power verfügen wie mein heutiger 8 Core, und die Softwareindustrie im Musikbereich ihre Evolution hinter sich gebracht hat, dann ist ein Switch auf die neue Plattform möglich. Ich bin gespannt auf das neue Logic. Ich gehe davon aus , dass es bereits -in abgespeckter Form- auf dem iPad 3 laufen wird.

    Wir erleben ein hochspannende Zeit. Der endgültige Abschied vom Desktop Computer wird mit der Ankündigung von Apple kurzfristige Realität.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hmm, so würde ich das nicht sehen, grade JETZT ändert sich ja noch nicht so viel was einen hindern kann, vielmehr ist mit Lion schon das meiste weg und mit Berglöwe faktisch nichts gekommen außer "geh in den Store" und ein paar iOS Icons und Umnennungen, das ist alles kein großes Ding, würd ich nicht lang nachdenken drüber, lediglich Option 3 "frei geladene Programme ausführen" zu sperren würde mich extremst wild machen und den Apfelbaum nicht mehr lieb haben wollen.

    Sie machen sich wohl aber auch bereit,sich gegen eine Neue Welle von Bösem zu schützten. Apple wird nicht ewig ohne Knacker und böse Programme auskommen, Hater gibts es genug inzwischen und da lohnt sich auch kommerziell der Einbruch in div. Systeme.
    Verstehe schon, dass die sowas tun.

    Aber trotzdem bedenklich. Aber wird nicht das letzte sein, aber die Löwentiere hab ich ausgelassen, lohnt nicht, mitm neuen Rechner kommts dann sowieso, dann nehm ich es einfach mit.
    März gibts wohl neue Sachen, also mal sehen, …

    Einfrieren würde ich bei SL, Lion hat aus meiner Sicht keine technischen Vorteile zu bieten, nur Abstriche, deshalb hab ich jetzt nix gemacht.

    [​IMG]
     
  11. Wird das echt implementiert? Auf einem Desktop? :shock:
     
  12. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Was für ein Jammer. Windows 8 wird ja auch so'n Tablet-Verschnitt. Bald bleibt wirklich nur noch Linux. Ich wünschte, die Software-Schmieden würden sich darüber mal Gedanken machen. In meinem Fall wären das in erster Linie die drei A: Ableton, Adobe und Autodesk

    Naja, zumindest kann man bei Microsoft hoffen, dass Win 7 noch 'ne Zeit unterstützt wird. Wenn es solange überlebt wie XP, kann's mir eigentlich egal sein wie sich der OS-Markt entwickelt. Aber die Idee, "irgendwann mal wieder einen Mac", kann ich vermutlich langsam begraben.
     
  13. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Vieles ist Kopfsache. Mit Lion, das auf meinem 2009er MBP zum Glück gut läuft, kam ja auch Versions. Dass dadurch geänderte Dokumente einfach so überschrieben werden, war für mich ein (bis jetzt eher negatives) Schlüsselerlebnis. Ausschalten oder raushacken kann man den Kram nicht, also muss ich mich auf meine alten Tage damit arrangieren. Viele Programme unterstützen Versions noch nicht, aber das wird kommen. Bis dahin muss man sich daran gewöhnt haben oder halt das System wechseln, wozu ich keinen Bock habe. Manchmal tut Zöpfe abschneiden weh, vor allem dann, wenn einem die bisherige Frisur gut gefallen hat.
     
  14. Jörg

    Jörg |

    Hab mal ein bisschen gegoogelt, weil ich mir selbst bei Apple nicht vorstellen konnte dass die so dämlich sind.
    Man soll wohl noch die Wahl haben:
    http://thenextweb.com/apple/2012/02/16/ ... tain-lion/

    Ich denke das meinte Moogulator mit "Option 3".
     
  15. Das von Moogulator angesprochene Bitwig ist ja von ehemaligen Ableton Devs, da könntest du fündig werden. Die Situation mit Adobe ist und bleibt beschissen, das Management blockiert da wirklich absolut alles, die Entwickler wären dem schon gerne nachgekommen aber selbst da ist man nicht ganz glücklos http://appdb.winehq.org/objectManager.p ... &iId=20158. Autodesk hat ja einige Programme für Linux im Angebot aber lass mich raten... AutoCAD? Obwohl gerade CAD Programme gibt es ja zu Haufe unter Linux, kommerzielle sowie freie http://alternativeto.net/software/autoc ... form=linux, nur nicht gerade das.

    Und um noch ein mal ein Video zu promoten, was bei solchen News absolut relevant sind. Anschauen oder dumm sterben:

    src: https://youtu.be/HUEvRyemKSg


    @Jörg, jo die Wahl ist noch da aber es gibt gute Gründe zu glauben, das sie erst graduell weiter versteckt wird und wenn man die Stimmung ausgetestet hat dann doch das Siegel draufknallt. iOS hat da sehr für Akzeptanz gesorgt, Android hat zwar auch so was, zwar deaktivierbar, aber selbst in dem Fall ist es für DAUs schon zu viel. Ich bin sehr skeptisch.
     
  16. Jörg

    Jörg |

    Ok, verstehe. Kann gut sein, dass du Recht hast.

    Mich betrifft das nicht mehr, für mich ist Win7 einfach super, ... aber ich kenne viele Mac-Nutzer, ich glaube nicht dass die das so prall finden.
     
  17. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Heise schreibt gerade, dass Win7 bis 2020 Support bekommt (Vista bis 2017).
    Fein, eine Sorge weniger.

    Trotzdem schade zuzusehen, wie eine ehemals spannende Plattform zum reinen Abspiel-Gadget mutiert.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Herr Kirn findet Gatekeeper gut.
    http://createdigitalmusic.com/2012/02/w ... ive-users/

    Wie gesagt, Windows bekommt auch einen Store und dazu ist Windows ja zumindest bei mir kein Spaß, wenn es um Firewireaudio geht, das ist ein tägliches Ärgernis, kann also für mich 0 Alternative sein, es gibt Leute die auf PCI oder USB Lösungen umgestiegen sind, da gibt es dann kein Problem, Apple verbaut scheinbar was, was unter Windows große Probleme macht, unter OS X halt nicht. Mich nerven die Bluescreens aber sehr, nur weil man Audio will und nen OS Update gemacht hat.

    Malsehn, Bitwig wäre auf Linux ein Anfang. Und dann vermutlich 1000 Jahre keine PLugins.
     
  19. Zap-L

    Zap-L -

    Was meinst Du damit? Ist das nicht so wie z.B. die Backup-Funktion von Cubase? Kann man nicht gerade mit Versions wieder zu einem alten Stand der Datei zurück?
     
  20. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Ja, klar. Ich hab nur meine Probleme mit dem Umdenken: Ich öffne eine Datei, verändere was und die Änderungen sind sofort Bestandteil der Datei. Will ich die Änderungen nicht haben bzw. hab ich nur was ausprobiert, "muss" ich über Versions das Original suchen und zurückholen. Wie gesagt: Nicht schlechter, aber total anders. Öffnen/Speichern sind nunmal fundamentale Dinge.
     

Diese Seite empfehlen