osc303 frage (allgemein zu vco pegel)

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von tom f, 10. April 2013.

  1. tom f

    tom f Moderator

    hallo - bitte folgendes:

    ich habe ein osc303 modul aber noch keine modularperiphärie...(muss mir also von deopfer was kleines holen)

    frage: wenn ich nun zb den osc303 ALLEINE mit dem minibrute ansteuere - reicht es dann das output des osc303 in den input des brutes (der will viel linepegel) zu schicken?

    geben vco module line pegel aus - oder muss ich notwendigerweise nen vca dazuhängen

    und "talking modular": wenn ich dann zb die cv/gate des brute splitten will auf osc303 und zb 101 oder pro-one - was für ne art mulitple brauche ich da ? ein gebuffertes damit da das tuning suaber bleibt ?


    danke
     
  2. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Eurorackmodule geben einen Audiopegel aus, der über Linepegel liegt. Von daher solltest Du Dir uberlegen, einen Attenuator, Mixer oder eben regelbaren VCA dahinterzuschalten. Wobei ich jetzt nicht weiß, wieviel Pegel der Minibrute verträgt und aus meiner Erinnerung heraus ist der OSC303 nicht gerade der lauteste VCO im Eirorack.

    Zum Splitten des CV Signals: Eigentlich sollte das Multiple gepuffert sein, damit beide in Stimmung spielen. Das kannst Du aber auch erst mal ausprobieren. Vielleicht merkt man das bei zwei bis drei Oktaven nicht.
     
  3. tom f

    tom f Moderator


    danke

    ok - linepegel ist ja schonmal gut - im schlimmsetn fall kann ich ja (etwas umständlich) den osc303 ja durch das mischpult apdämpfen - abeer der minibrute hat ja auch nen externen input fader - naja mal sehen


    das mit den mulitples sehe ich dann eher pedantisch - also werde ich im fall des falles zu gepufferten greifen. (macht ja gleich mal den dreifachen preis zu denen von doepfer)

    schade auch dass ich diesen lowcost dingens von doepfer mit einer modulreihe nicht mehr finde (oder gabs den nie ?? lol )



    ps: gibts denn auch ne "russische" methode den osc 303 ohne doepfer frame zunm laufen zu bringen ? kann ich da einfach irgendwio strom dranhängen (ohne mich und das modul zu grillen ???

    aber am ende geht das wie gedacht - vco303 rein in brute fertig

    mfg
     
  4. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Altes Thema: Eigentlich sollten die Baugruppen gepuffert sein, dann braucht man kein spezielles Multiple
     
  5. tom f

    tom f Moderator


    ok - das ist aber etwas das ich als laie natürlich nicht bedenke oder das ja (denke ich) nicht beworben wird, oder?

    bzw: sind denn die ausgänge der diversen dopefermodule selbst schon gepuffert (da man ja bei doepfer gar kein buffered multiple anbietet) ?

    danke
     
  6. Obacht: Ich hatte zu dem Thema "Buffered Multiples" bei Muff's einen Thread gestartet, der dann ziemlich lang (und technisch ausführlich) wurde. Vorläufiges Fazit: Auch Buffered Multiples sind kein Allheilmittel, schreiben schlimmstenfalls Toleranzen im Eingangsbereich entsprechend weiter. Beobachtet wurde beim Pittsburgh M3 oder beim Xaoc Warna, dass Pitch CV nicht 1:1 an den Ausgängen lag, sondern das Tracking nach 2-3 Oktaven hörbar nachließ (direktes Patchen des Pitch CV an den VCO hatte das Problem nicht). Das Problem wurde von Xaoc bereits bestätigt. Reine Multiples ohne Zusatzschnickschnack (Inverter, Mixer) wie z.B. von WMD oder Intellijel scheinen da "robuster" zu sein.
     
  7. tom f

    tom f Moderator


    danke für die info... :)
     
  8. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

  9. tom f

    tom f Moderator


    danke :)

    ps: das modul sieht schon aus wie aus ner spaceshuttle konsole - lol - da kapiere ich jedenfalls rein vom anschauen noch nicht was das kann :oops:
     
  10. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Eigentlich ganz einfach. Vier Eingänge, der oberste mit Abschwächer, drei normale Ausgänge und ein invertierter. Nimmst Du einen Eingang weniger, ist der Schalter dazu als Oktavwahlschalter zu nutzen. Sonst kannst Du damit wählen, ob der Eingang addiert oder subtrahiert wird.
     
  11. tom f

    tom f Moderator

    danke weinglas - wobei mir immernoch nicht ganz klart ist was ich da alles muliplizieren kann - die ein und ausgänge wirken ja nicht so als wäre sie unabhängig voneinenader

    mfg
     
  12. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Das Ergebnis aller Eingänge zusammen, steht an den Ausgängen zur Verfügung. Der Gedanke dahinter ist etwa ein Sequencer, den Du mit einer Tastatur transponieren willst, und dann an drei VCOs sendest.
     
  13. tom f

    tom f Moderator


    ahh - ok - na auf sowas muss man ja nichtmodularer mal kommen :)

    danek
     

Diese Seite empfehlen