osx so betreiben dass das system defacto "leer" bleibt

Dieses Thema im Forum "macOS" wurde erstellt von tom f, 29. November 2015.

  1. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    hallo liebe mac spezialisten:


    ist es denn irgendwie möglich einen mac so zu betreiben dass ich auf der internen hdd lediglich das osx aufspiele und ALLE daten die dann dazukommen fix auf eine externe / andere platte legen kann ?

    am bespiel von logic mit seinen ganzen daten (50 giga)

    ich habe 2 macs und nutze logic auf beiden nur sporadisch - nun wäre es doch praktisch UND platzsparende wenn ich in den beiden macs jeweile eine recht kleine ssd verbaue und gleizeitig EINE "arbeitsplatte" habe die ich mal an dem einen und mal an den anderen hänge. (inkl eben der programme selber)

    dass das "ab werk" nicht geht ist mir klar - aber gibt es da keine tricks?

    ich fände das ja allgemein sehr praktisch wenn man die betriebsysteme organisatorisch komplett von den daten und programmen entkoppeln könnte. (ebenso bei windows)

    mfg
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du kannst die Song und Datenordner alle auf die Nichts-System SSD/HD legen. Dann bleibt das System selbst schmal.
    Es ist wirklich primär so. Den Pfad kann man in iTunes, iPhoto etc. umstellen, ebenso Logic etc.
    Das solltest du also direkt nach dem Einrichten überall tun.

    Mail landen übrigens auf der Systemplatte, eigentlich ginge auch das anders.
     
  3. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)


    schon ? ich hatte den eindruck am mbp mit 2 ssds dass der automatisch nur die systemplatte zulässt ???

    bzw. ist mir was anderes eingefallen - auch wenn es irgendwie pervers ist :

    man könnte sich ja einfach auf beiden rechnern die selbe virtuelle maschine nutzen und NUR auf dieser einen datei arbeiten -
    also beide macs clean install auf einer kleinen platte - vmware fusion drauf (habe ich ja gekauft) und dann alles in der VM installieren

    man hätte zwar weniger leistung aber wäre super flexibel und wenn der computer a kaputt geht ist das egal - bzw. auch wenn er gestohlen würde - denn für unterwegs kann man sich ja sein image auf einem grossen usb3 stick mitnehmen
     
  4. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    die methode erinnert halt an xzibit :)

    [​IMG]
     
  5. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

  6. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)


    also du meinst dass ich dann diese externe platte auch an den anderen rechner hänfgen kann und in dem modus oprandi sequentiel an meinem datenbestand arbeiten kann ?

    also so dass da gar nichts am osx selber passiert - das wäre ja toll

    wahrscheinlich muss dann aber auf beiden rechnern der user den selben namen haben, oder?

    danke
     
  7. verstaerker

    verstaerker ||||||||||

    man kann im übrigen auch einstellen im welchen Verzeichne is der user-ordner landet
    einfach neuen user anlegen, rechts-click - erweiterte Optionen
     
  8. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)


    aha - cool, danke für die info
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    korrekt. Du musst oder solltest für alle Programme einen Pfad anlegen, der nicht auf die Systemplatte geht. Das ist sogar recht sinnvoll, weil das System selbst relativ leicht trennbar ist und die DATEN dazu woanders liegen.

    Nur - das musst du halt in jedem Tool was du nutzt tun, zB NI Kram oder was auch immer. DAWs..
    Da machst du das aber jeweils nur ein mal, danach ist das dann die Stelle wo's hin soll.

    Der User Ordner - das ist machbar, dann hast du diese Daten dort liegen wo du es angibst. Es ist immer gut bei der Installation darauf zu achten, dass alle wichtigen Bestandteile und Plugins etc. nicht im User liegen sondern im System, die DATEN dazu aber eben nicht dort - Samples vorallem!! Alles an Dokumenten und so.
    Und das gibt faktisch der Userordner vor. Programm liegen zB im Programme Ordner, die MÜSSEN da nicht sein, aber da will das System die haben. Es ist in einigen Fällen auch besser wenn sie da liegen, weil das System das so erwartet. Es gibt zB einige NI Sachen, die sehr wütend werden, wenn sie nicht genau da und mit dem Namen liegen wo die das hingeschmissen haben. Aber die Daten dazu - die pack unbedingt nicht auf das System.

    Samples, Filme und so gehören aber eh immer extern - Zum arbeiten kann man sowas mal auf ne SSD schieben.
    Ja, ext System haben ist auch sone Sache, da können die Pfade kaputt gehen, wenn einmal die nicht alle da liegen. Aber theoretisch geht es, du musst aber ggf. diese wieder herstellen. Also - ja.
    Ist natürlich möglich. Meine Musik tu ich zb nicht auf die Systemplatte. Das wäre reine Verschwendung. Wie gesagt - Daten müssen nicht im System sein. Aber das Programm muss schon zulassen, dass es einen anderen Ort gibt, was man meist in EIGENSCHAFTEN / Prefs einstellen kann. Für Fotos und Musik und Downloads würde ich das sowieso zuerst machen.
     
  10. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    hm.. schwer zu sagen was da optimal für mein vorhaben ist.


    ich denke dass evtl. die - etwas schräge - option der virtualisierung eines el capitans auf einem el capitan doch die lösung sein könnte :)

    weil eigentlich klingt all dieses manuelle umstellen nicht nach einer sauberen lösung - ich bin sicher das das system dennoch sachen einträgt und somit sich selbst alteriert :)

    ich werde das dieser tage mal probieren: macbook pro clean install von el capitan - dann NUR vmware fusion drauf und dann el capitan dort drinnen nochmal installieren und alles andere auch nur dort.

    eigentlich nerrvt mich ja lediglich der gedanke dass der computer selbst durch die ganzen daten die er drauf hat sowas "wichtiges" wird... wenn man virtualisiert entzaubert man das gerät an sich :)
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, das ist keine gute Idee. Nativ ist schneller und du hast hier keine Vorteile. Außer du willst eigentlich Windows und machst da nen Hackintosh für ein paar Jobs, aber Audio - da geht es um Power und da würde ich nichts dazwischenkleben, was nicht unbedingt notwendig ist. Lieber gut organisieren.

    Außerdem geht das so nicht. Das ist ne Nummer zu viel und nicht notwendig.
    du wirst Einbußen haben mit VMs. Das ist was für nen Editor oder so, aber nicht mehr.
     
  12. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)


    ja mag sein - leider.

    meine idealvorstellung wäre schon lange dass man betriebsysteme abgeschlossen nutzt...
    also eine komplette und eindeutige trennung der bereiche system und user... und zwar so dass man eben mit seinem "user paket" auf "jedem" rechner gleich erbeiten kann.

    aber sowas will man sicher nicht aus kommerziellen gründen und wegen einem erhöten druck einer besseren abstimmung innerhalb der branche.

    ...wenn ich nun logic auf eine andere platte installiere legt der aber dennoch auch verzeichnisse und verwesie in der systemplatte an, oder ?

    danke
     
  13. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    jetzt installiere ich grade mal zum spass mit fusion el capitan als vm auf yosemite :)

    dort kann ich dann z.b. virtual box installieren und im el capitan windos xp fahren

    LOL

    yo dawg - i run windows on a mac while running a mac on a mac