Oto Sampler

  • Themenstarter Hollie
  • Datum Start
  • Schlagworte
    oto sampler
H

Hollie

|
Hat davon schon jemand etwas vernommen?


Ein neuer Sampler mit Old-School Technik/Sound wäre bei mir ganz oben auf der Liste!
 
vogel

vogel

Lebensform, fortgeschritten
Wo soll denn die Original-News her sein? Irgendwie find ich die nicht im verlinkten Thread.
 
Klangzaun

Klangzaun

!!!11!111
Hmmm.... wird das ein Sampler oder ein Gerät, welches reinkommendes Audio eine entsprechende 12bit Ästhetik verleiht?
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
Wo soll denn die Original-News her sein? Irgendwie find ich die nicht im verlinkten Thread.
Die Quelle ist offenbar dieser Post von Denis:

Original text from the OTO site forum below
Text from OTO below
Sorry for the long silence. OTO is still a small 2 people company, and we’ve been very busy with the release of BOUM , and increasing sales of our 3 products.
First, I have to say that we won’t release a reissue or a new version of Biscuit , I’m sorry to disappoint some of you. I prefer to spend my (precious) time to developp and create new products, and I have many ideas I want to test.
In 2018, among other things, I’ve spend a lot of time to listen and study 8, 12 and 16-bit audio and musical products released between 1976 and 1987.
These products were samplers (like the Fairlight CMI & IIx, Emulator II, Emax), drum machines (Emu SP12/1200, Linn LM-1, Oberheim DMX), or FX processors (delays, reverb, pitch-shifter from AMS, Lexicon, Publison, Eventide, Quantec, EMT, Korg, Roland, Ibanez, Bel).
I was lucky enough to try some of these machines in my lab, or going to studios equiped with them. When I had no possibility to listen to one of these, I built a prototype based on the original schematics (only the audio part).
I’ve studied the different 8 and 12-bit converters used in these products, and the techniques to improve the resolution of them (floating point conversion, uLawComDAC, analog companding, log + exponential amplifiers).
I cannot really tell you what the next OTO product will be (it’s too early for that), but I’m quite excited about it.
But I give you a small clue : this product could include a very close hardware and software emulation of Biscuit in it, among many other things…
The first prototype is planned for may, and if everything is OK we’ll start the industrial process in september.
Cheers,
Denis
 
vogel

vogel

Lebensform, fortgeschritten
Besten Dank.

Im Forum "News" war ja nix.
Aber der Post ist auch schon ein Jahr alt. Oder gehen in Frankreich die Kalender ein Jahr nach?
 
Klangzaun

Klangzaun

!!!11!111
Hmmm.... falls da etwas kommen sollte, wird es ja wahrscheinlich kein Sampler, sondern ein aufgebohrter Biscuit sein.
 
ID_nrebs

ID_nrebs

|||
Ein Sampler von Oto wäre Hammer. Klanglich hätte ich da null bedenken...
 
Moogulator

Moogulator

Admin
In dem Forum steht halt Februrar - nichts passiert seitdem. Muss nichts heißen aber..
Vielleicht noch Februar 2020 oder sogar ... Nur so als Idee jetzt.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Vielleicht konnten sie die Idee ja an Behringer verkaufen :wegrenn:
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
Die Quelle der Quelle ist ja dies hier:

Dort berichtet User Cornish1999 von den per Mail/Facebook kommenden Updates zum Project von Denis.
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Die Gerüchte kursieren schon seit ein paar Monaten. Mal schauen!
 
binary tubes

binary tubes

|
Wird das dann wieder so ein Mono- oder Drum Sampler, mit 32MB Speicher Maximal, wie das so üblich ist in den Letzen Jahren, wo man davon spräche einen Sampler zu bauen?


Ich hab mir vor ein paar Tagen wieder den EMU Ultra aufgebaut, weil schon seit "Jahren" oder eigentlich "Jahrzehnten" bereits, davon gesprochen wir das ein "Neuer Sampler" heraus käme. Der einzige der dies halbwegs Realisiert hat war Rossum selbst, wobei dieser wieder nicht Polyphon ist.


Oder der Octatrack, mit seiner 2 1/2 fachen Octave und seinen 4 Stimmen?


Gut die MPCs haben das noch drauf. Aber vom Handling her entwickelt sich das eher mehr zur DAW aus, als wie es früher war, wo man auf Handlich und Workflow achtet.


Ich hör dann immer und das seit Jahren, ".... das es eh niemanden Interessiere ..." einen Hardware Sampler zu kaufen/bauen und eh auf einer DAW alles ginge.
Würde gerne mal sehen wie viele Stimmen das in den letzten Jahren schon sind, die Euphorisch nach einem Hardware Sampler fragen und dann einen auch kaufen würden.


Aber scheinbar gibt es noch nicht genug Monophone Analoge Synth Clones und Klopfmaschinen Clones.


Parallel dazu, sieht man immer mehr Menschen, die sich einen Vintage Sampler nicht nur wegen dem Klang nehmen, sondern wegen dem Handlich und der Möglichkeiten, (Polyphonie, Oktaven, Multi-Samples, "Speichergröße"...) nehmen.
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
@binary tubes
OTO Biscuit war ein FX Kasten, der später noch das Krachmachen gelernt hat. Von daher denke ich nicht, dass es ein "richtiger" Sampler wird.

Der Markt bietet hier jedoch den Sequential Prophet X an. Wenn das nicht passt, dann bleibt offenbar nur Vintage.
 
sushiluv

sushiluv

|||||||
@binary tubes
OTO Biscuit war ein FX Kasten, der später noch das Krachmachen gelernt hat. Von daher denke ich nicht, dass es ein "richtiger" Sampler wird.

Der Markt bietet hier jedoch den Sequential Prophet X an. Wenn das nicht passt, dann bleibt offenbar nur Vintage.
Der Prophet X ist aber leider kein Sampler, bei der Bezeichnung fängt das Problem schon an :)

Ein Sampler von OTO wäre sicher spannend.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Der Prophet X ist aber leider kein Sampler
Samples importieren kann der mittlerweile aber, das reicht imho auch - wenn man mit 'nem Field-Recorder durch die Gegend läuft oder 'ner entsprechender Software inklusive Mikro für's Smartphone hat.

 
 


Neueste Beiträge

News

Oben