Outboard Effekt für Minimoog

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von moogist, 25. März 2010.

  1. moogist

    moogist engagiert

    Ich spiele meinen Minimoog sehr gerne und viel - sowohl im Studio als auch live. Der setzt sich einfach in jeder Umgebung soundmäßig durch. Ich setze ihn ohne gänzliche Effekte ein. Dennoch frage ich mich: Kann ich den eh schon sehr guten Klang des Mini durch Effekte noch verbessern? Ich bitte um Meinungen und ggf. Vorschläge!
     
  2. Neo

    Neo aktiviert

    Electro Harmonix Memory Man, eines der klassischen Mini Moog Analogdelays. Fly like an Eagle, geht damit fast wie von selbst. :mrgreen:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Frage ist, wie dezent Du bleiben willst im Sound: die klassischen Effekte wären Delay + Reverb. Klar, Du kannst auch Ringmodulatoren, Fuzz, Pitch-Shifter usw. ranhängen, die werden aber den Original Mini eher "verschwinden" lassen. Wäre wohl nicht so in Deinem Interesse? Andererseits gibt es wirklich gute Delays+Reverbs, die den Mini eher veredeln als den Sound versauen.
     
  4. patilon

    patilon aktiviert

    Roland Space Echo. :supi:
     
  5. Wenn du schon bei Moog bist, bleib doch einfach bei Moog. ;-)
    Ich habe ein paar von den, und es macht wirklich sehr viel spass !!!!
    Dabei klingen die auch alle ausgefallen gut.
    Schauh also mal hier rein :
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...Moogerfooger-Ringmodulator/art-SYN0001293-000

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...-107-FreqBox-Moogerfooger-/art-SYN0003016-000

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...oogerfooger-12-stg.-Phaser/art-SYN0001360-000

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...-Moogerfooger-Analog-Delay/art-SYN0003155-000
     
  6. dagger

    dagger -

    :supi: Genau so. Damit kann man einen Mini oder Voyager wirklich erweitern, wenn man will. Bei vielen anderen (Multi)Effekten kann man irgendwann auch einen SH-201 davorhängen, weil's ziemlich egal ist, wie die Quelle klingt ...

    Erster Halt auf der langen Suche ist immer eine Echomaschine, also hier das (teuerste) MF-104Z Moogerfooger Analog Delay. Das vertagt vor lauter Spielspaß erst einmal die Frage, was man braucht, einige Monde ;-)

    Ist aber letztendlich - wie schon geschrieben wurde - davon abhängig, was man mit dem Effekt für einen Effekt erreichen möchte ...
     

  7. Wenn du willst das fett klingt, musst du oft auch fetter in die tasche greifen, also nicht teuer, sondern fetter ... :mrgreen:
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fulltone-Tube-Tape-Echo-/art-GIT0001292-000

    Die von Elektro Harmonix und Roland Space Echo klingen aber auch sehr gut !
     
  8. island

    island Modelleisenbahner

    Hab zwar nur den neuen Bruder VOGY, aber ein RE20 kommt super an dem Teil :supi:
     
  9. Grundsaetzlich haett ich auch einfach irgend ein Delay empfohlen. Das RE20 ist schon sehr fein (auch wenn die Spiralhall emulation leider durch ein Predelay sehr viel vom originalen Sound verliert ).
    Ansonsten, falls Du im Timing mit Rhythmusmaschinen oder anderem spielen willst: Nimm ein Delay mit MIDI-Clocksteuerung
    - Lexicon MX200 (ca. 230 Euro) guter Multieffekt, aber 19 "
    - Eventide time factor (ca. 480 Euro) eines der besten Delays ueberhaupt. Tischgerät

    Florian
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest





    Ist zwar Gitarre, aber sind für mich der schönsten Beispiele für den Einsatz eines Echogerätes.
    Und im Grunde will ja jeder Minimoog Spieler den Hank Marvin machen.
     
  11. "Mach mir den Hank Marvin! Mach ihn mir jetzt! Mach ihn mir schmutzig!" :gay:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

  13. Neo

    Neo aktiviert

    Sieht aus wie der Verein zur Föderung von kukident Castrop Rauxel eV. :mrgreen:
     
  14. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Oh man die Shadows! Das ich das nochmal erleben darf. :lol:
    Mein Vater stand damals total drauf. Die Platte lief bei uns ständig hoch und runter.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ihr habt noch Ricky King vergessen
     
  16. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ich habe vor ein paar Wochen die 101 durch ein paar EHX Bodentreter geschickt und den Sound verwurstet.
    Es gibt so schöne Sachen um den Sound aufzuwerten oder bis zur Unkenntlichkeit zu zerstören. Einfach ausprobieren.

    src: https://youtu.be/Levv8eFcbPk
     
  17. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Delay ist quasi "standard", muss aber nicht sein.

    Ich hätte für meinen Voyager manchmal gerne ein Oktaver Pedal, allerdings hab ich noch keines gefunden, das schnell genug reagiert. Wenns besonders hart sein muss, verwende ich nen TS10 am Voyager, für besonders weich den MXR Phase 90. Ansonsten gefällt mir der Sound vom Voyager auch pur sehr gut und nehme mal an, dass der Minimoog recht ähnlich klingt.
     
  18. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    ein klassischer analoger octaver (frequency divider) funktioniert fuer richtiges "tracking" nur mit einem einzelnen oszillator. eingeschliffen in den mixer-insert hab ich dabei aber selbst mit einem boss OC-2 keine probleme. ist aber ohnehin nur fuer denn fall, dass man fuer einen sound phasenstarre suboscis braucht, klingt ja auch durchaus interessant und gibt dem ganzen etwas mehr "dreck". wobei meiner meinung nach fuer die meisten bassanwendung die OSCs des voyager voellig ausreichend sind.

    keinen sinn macht es hingegen einen oktaver an den main-out des voyagers zu haengen, weil dabei durch filtermodulation und bei verwendung mehrerer oszillatoren durch phasenausloeschung ein korrektes tracking des octavers unmoeglich wird.
     
  19. tandem

    tandem aktiviert

    Das soll ja alle Delay-Effekte des H3000 können, wäre deswegen auch meine Empfehlung. Oder eben ein gebrauchtes H3000.

    Auch gut: Lexicon PCM 80.

    Ich würde auf jeden Fall nichts zu billig klingendes nehmen und den Moog nicht durchschleifen, sondern es nur über einen Aux-Weg am Mischpult dazumischen, sonst leidet eventuell der Original-Sound.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest


    Und sollte genügend Geld in Deiner Portokasse sein, dann checke den EVENTIDE ECLIPSE. Hall- + Delay-Algorithmen sind Spitze und versauen den MOOG-Sound nicht. Ansonsten noch "1001" anderers Zeugs drin, wie Pitch-Shifting, Frequenzverbiegereien, Ring.mod. etc. Hat auch einige H3000-Effekte drin, die Florian A. oben erwähnte.
     
  21. Neo

    Neo aktiviert

    OT
    Mal so nebenbei, du bist einer der Wenigen hier, wo ich mich immer über jeden Sound/Videotrack freue. :supi:
    Das trift zwar nicht immer meinen Musikgeschmack, aber es ist zweifellos Musik und ich muß nicht rätseln ob mich da einer verarschen will. :lol:
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja wie; werden hier etwa Leute verarscht?
     
  23. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    @ Neo
    freut mich. danke :oops:
     

Diese Seite empfehlen