Outboard Kompressor in's Pult einschleifen??

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von actionjaxon, 3. November 2012.

  1. Das ist mir jetzt ein bisschen peinlich, aber wie würdet ihr das machen?

    Habe hier ein Mackie 1402 und einen Stereo Kompressor. Ich möchte, dass alles, was ins Pult geht, durch den Kompressor geschleift wird und wieder zurück. So, dass ich das die komprimierte Mischung hören und aufnehmen kann. Die trockene Mischung wird theoretisch nicht benötigt.
    Das Pult hat 2x Stereo Main out, 1x alternativ Stereo out (ohne Aux!, daher nicht erwünscht) und Tape out. Letzteres ist das selbe Signal wie auf den Main outs. Beschicken könnte ich den Kompressor also über einen der Main outs oder Tape out.
    Aber wie führe ich das komprimierte Signal wieder in's Pult???

    Eigentlich doch ein Standard-Szenario,oder? Aber "virtuelle" Verkabelung ist nicht meine Stärke und bevor ich hier alle Stecker ziehe, wollte ich mal fragen, wie ihr sowas verkabelt habt?

    Grüßelei
     
  2. Zolo

    Zolo Tach

    Normal gehört das in den Insert des Masters ! Guck mal ob du einen hast. Allerdings brauchst du dafür ein spezielles Klinkenkabel... Quasi zwei mal ein Stereo- auf zwei Monoklinke
     
  3. Das 1402 hat leider nur Inserts für Kanäle 1-6....
     
  4. DrFreq

    DrFreq Tach

    Vielleicht kannst du ja ein Verteilverstärker hinter den Kompressor schalten, Also Main Out Pult in den Compressor, Compressor Out in den Vereilverstärker und dann einmal auf die Boxen und einmal rein ins Interface... Vielleicht gehts auch mit einem Y Kabel? Wenn dein Compressor XLR und Klinke hat kann man ja mal ausprobieren ob auf beidem was raus kommt, kannst ja dann mit den Klinken ins Interface gehen und mit dem XLR in die Boxen, oder du gesht nach dem Kompressor ins Interface und machst das Monitoring mit der DAW

    hmmmm
     
  5. kl~ak

    kl~ak Tach

    inserts sind nicht symetrisch - gibt kompressoren, die damit ein problem haben ....
     
  6. DrFreq

    DrFreq Tach

    ein Pluspiunkt für die DAW, aber es kann auch sein wenn du das billigste Insertkabel benutzt, das es brummt. Mit den Cordial Y Kabel mit Rean Stecker habe ich ganz gute Erfahrung gemacht. Bei diesen billigen Standardkabel ist bis auf 2 Stück alle kaput gegangen oder haben gebrummt

    ach, irgendwie vermisse ich die guten alten Zeiten mit einem echten analogen Mischpult.. Aber die Teile verbrauchen mir zu viel Strom und die Ersatzteile sind mir zu teuer.
     
  7. jot

    jot Tach

    Hatte dieses Problem auch mal.. Habe mir dann so geholfen...

    Master Out 1402VLZ -> Compressor
    Compressor -> Stereo Eingang 1402VLZ
    Stereo Kanal am 1402VLZ gemutet und somit auf der ALT-Ausgang geschaltet
    Signal am ALT abgegriffen und in die DAW geroutet

    Monitore am Monitor Ausgang 1402VLZ drangehängt

    Über die Monitor Sektion am 1402VLZ konnte ich dann das Signal trocken (ALT-Bus) oder mit Kompression (Master) vorhören. Aber wehe wenn der Mute Taster des Stereokanals aus versehen deaktiviert war... Dann gabs was auf die Ohren in Form von fetter Rückkopplung....

    Habs dann letztendlich wieder gelassen und schleife meine externen Effekte direkt in die Soundkarte ein... Wenn mann so etwas vor hat sollte ein Pult gewählt werden das Main-Insert hat... Evtl. auf das VLZ1604 gehen, da sind diese vorhanden...

    Grüße..
     
  8. Zolo

    Zolo Tach

    Ja das würde ich nicht unbedingt machen wegen Rückkopplung gefahr. Hat das Pult kein Master Insert ?
     
  9. jot

    jot Tach

    Nein hat es leider nicht. Wie geschrieben hab ich es letztendlich dann auch gelassen... Aber die Möglichkeit dies so umzusetzen besteht. Evtl. Tape auf den Mute-Taster kleben etc.
     
  10. Zolo

    Zolo Tach

    Dann geh doch vom Masterausgang in den Kompressor und von da aus weiter. Also Boxen / Soundkarte oder wo du auch immer hingehst.
     
  11. jot

    jot Tach

    Der Threadersteller möchte das Signal vorhören... Wenn die Monitore am Pult hängen muss das komprimierte Signal wieder ins Pult zurück...

    Mein Problem ist die Sache nicht mehr.. Ich habe meine Outboard-Effekte alle direkt an der Soundkarte und binde das in Ableton bequem ein und dann gehts erst aufs Pult...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    da würde ich den alternativ out wählen... compressor dran und an einem stereo eingang wieder zurück führen. mit druck auf den alt/mute knopf gehen dann die jeweiligen kanalsignale durch den compressor (und nur durch den compressor) und kommen dann über den stereo eingang zum main out des pultes.

    abhören und recorden dann über die 2 stereo main outs.

    das gute daran, man kann auch jeden kanal ohne compressor hören bzw. dazu mischen, wenn man will.
     

Diese Seite empfehlen