P6-KBD und Arpeggio

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von SilentSignals, 15. Dezember 2011.

  1. Hallo Zusammen,

    hat jemand Erfahrungen mit dem P6-KBD Midi-Interface von
    CHD gemacht ?

    Bei mir kommt es zu folgendem Effekt.
    Wenn ich Clock-Raten über Sysex oder auch Cubase
    zum Interface schicke, wird der interne Arpeggiator
    vom Polysix NICHT deaktiviert. Obwohl das Teil
    mit Cubase synchron läuft (bzw. laufen müsste)
    kann ich an dem internen Knopf rumschrauben.

    Was mag das sein ?

    Vielen Dank und Grüße
     
  2. Moin,

    ich habe gerade keine P6 mit CHD zur Hand, aber mal eben für's Verständnis:

    Du kannst also mit Cubase was verändern UND GLEICHZEITIG mit dem Regler des Polysix?

    Um die interne Clock loszuwerden, könnte es reichen, irgendeinen Klinkenstecker in die Arp Clock Buchse auf der Rückseite des Polysix zu stecken. Das sollte den Singnalweg des internen Clock-Signals auftrennen.

    Das Interface wird, wenn ich die Installationsanleitung richtig verstehe, ja erst auf dem Weg von der Arp Clock Buchse zurück zum KLM 366 Board (Auftrennen des braunen Kabels an CN17) dazwischen geklemmt und sollte dann unabhängig davon, was an der Buchse eingesteckt ist, weiter Signale liefern.

    Vielleicht hilft das ja, ... warum das Interface, das nicht selbst macht, kann ich allerdings nicht sagen.

    Viele Grüße

    André
     

Diese Seite empfehlen