Passende Module bei Neubestellung.

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von AAM, 8. Juli 2014.

  1. AAM

    AAM aktiviert

    Hallo. Ich möchte mir ein Modular Synth bestellen. Der Modulen Hersteller spielt keine Rolle. Mich interessiert nur der Sound. Der Sound soll FM -Artig sein und Buchla/Serge-Mässig sein. Wavetable-Mässig, vielleicht wie bei Buchla speicherbar sein.
    Was für Module würden Sie mir hier empfehlen?
    Danke.
     
  2. Welches Format ?
    Ansonsten fällt mir spontab pt-audio dual dco ein.
     
  3. AAM

    AAM aktiviert

    Für Eurorack! Oder was meinst Du für Format (ich bin ein Anfänder).
    Danke.
     
  4. AAM

    AAM aktiviert


    gibt“s wirklich nichts zu empfehlen???
     
  5. Zotterl

    Zotterl Guest

    Vielleicht liegts an der Spannweite der Wünsche: Du willst FM, Wavetable und Buchla?
    Sicher, dass Du ein Modularsystem willst und nicht eine Polykröte?

    Gibt ja schon viele Threads zu diesen Themen. Da schon mal nachgeschaut?
    Welche Musikrichtung?
     
  6. AAM

    AAM aktiviert

    --- Ambiente...
     
  7. Zotterl

    Zotterl Guest

    Bei ambient denke ich an Flächen, also Akkorde, also Polyphon.

    Wenn modular nicht MUSS ist, würde ich eher zu einem (ZUM BEISPIEL) Korg KRONOS
    tendieren. Da gibt’s eine FM-Abteilung, virtuell-analoges, Wellenzeugs a la Wavestation.
    Nachteile gibts auch ;-)
     
  8. dislo

    dislo aktiviert

    jo, speicherbarkeit wird im modular-eurorack schwer.
    bei makenoise gibts ein paar module mit denen man ein bisschen in die richtung kommt. aber wirklich komplett speicherbar kenn ich nichts im eurorack.

    vllt kommt eher ein analog 4 in frage, der hat ja viele modulationsmöglichkeiten. und durch die eingebauten effekte, ambient on demand.
    src: http://soundcloud.com/sovietpop-1/elektron-analog-4-demo-sync
     
  9. Dorimar

    Dorimar aktiviert

    hm, wie wärs mit nem Makenoise DPO oder Endorphin.es Furtherrr Generator, Makenoise Maths und einmal Optomix?
    Als ergänzung dann irgendwann Makenoise Wogglebug und intellijel quadra + Braids oder Hertz Donut?
    Das geht doch so in die Richtung oder?
     
  10. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Eine gute Schnittmenge für diese Wünsche wäre ein Buchla....
     
  11. Bevor man dir Module empfhelen darf, muss man erstmal deinen Budget wissen, sonst fällt Serge und Buchla wohl schnell aus.... Und du darfs auch selber mal einbisschen stöbern hier den es gibt schon einen ganzen haufen Threads zum Thema, einfach mal die Suchfunktion oben links benützen...
     
  12. serge

    serge ||

    @z1fun1: As recommended in the other thread, go to Muffwiggler.
    There are currently two Serge modules for sale from inside the EU,
    an 208 Stored Program Sound Source (i.e. sound generation of the Easel) clone for 2500 USD from Russia,
    a 225e MIDI Interface & Preset Manager for 1150 USD from Russia,
    and a 291e Triple Morphing Filter for 1200 USD from Russia.

    And that's just on the first page of the "For Sale/Trade" section, visible if you are a registered member.

    If you want a storable modular system, the 200e is your only choice.
     
  13. Rupertt

    Rupertt aktiviert

  14. Synthie-Fire

    Synthie-Fire aktiviert

    Warum soll es für dich Modular sein? Hab gesehen dich reizt der Sound aber Analog muss ja nicht Modular sein.Mir ist klar das man Modular flexibler ist...aber Speicheicherbarkeit ist da halt net so ausgepraegt..was für mich persönlich auch ein Teil des Reizes ist.
     
  15. serge

    serge ||

    Oder ein Clavia Nord Modular G2.
     
  16. AAM

    AAM aktiviert

    G2 Engine mit 32 Stimmen habe ich, sehr interessant. Vielleicht kommt irgendwann Nordmodular G3?
     
  17. Synthie-Fire

    Synthie-Fire aktiviert

    Das wäre ein Traum...denke der würde sich heutzutage gut verkaufen.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    hier ist dein FM-artiges, maximal speicherbares Buchla-Serge-System :D
    http://www.modulargrid.net/e/racks/view/108141

    also damit ist echt die maximale speicherbarkeit im Euroland erreicht.. aber der ER-101 kann schon viele schöne Sequenzen speichern. Die makenoise Dinger gibt es leider noch nicht.
     
  19. dislo

    dislo aktiviert

    gleich 2 DPOs? für ein minimales buchla-rezept würde doch einer reichen?

    @Threadstarter: schau dir mal den aalto softwaresynth an, ich glaub da kann man ganz gut sehen was man so ungefähr brauch um ein buchla-ähnliches system aufzubauen:
    1 complex oscillator, also 2 OSCs
    1 low pass gate
    1 VCF
    1 VCA
    2 vc-hüllkurven
    1 vc-lfo
    1 vc-sequencer
    1 audio mixer

    und dann eben noch die ganzen tools um die intensität und verläufe der modulationen zu steuern.
    also noch ein paar VCAs und mixer für CVs
    bietet das eigentlich irgendein analog polyphoner, also modulation der modulation?
    ich glaube nicht, das ist schon der funktionale vorteil von modular. mal ganz abgesehen von der flexibilität beim sound.

    einen make noise pressure points kann man auch gut als preset schalter benutzen.
     
  20. serge

    serge ||

    Rein technisch gesehen bietet das fast jeder Synthesizer beim Modulationsrad: Dabei wird ein LFO durch einen VCA geleitet und dieser per Modulationsrad oder Druckdynamik gesteuert. Oder nimm die Steuerung der Intensität der Filtereckfrequenz durch eine Hüllkurve mittels Anschlagsdynamik – das gleiche Prinzip. Aber das ist wohl nicht ganz das, was Du meinst.

    Wenn man also danach sucht, welche polyphonen Synthesizer die Modulation einer Modulationsintensität durch Modulationsquellen abseits von Spielhilfen wie Rad, Druck- oder Anschlagsdynamik bieten, wird die Luft deutlich dünner, bleibt aber atembar – nachfolgend ein paar "klassische" Beispiele:

    - Einen LFO, der über eine Einfachst-Hüllkurve mit einstellbarer Verzögerung eingeblendet wird, fand sich selbst bei einfacher aufgebauten Synthesizern wie dem Roland Juno-106.

    - Beim Roland Jupiter-6 kann die Intensität der Crossmodulation zwischen den beiden Audio-Oszillatoren einer Stimme von einer der Hüllkurve der Stimme gesteuert werden.

    - Der Moog Memorymoog kann mit dem dritten Oszillator jeder Stimme eine Vielzahl von Zielen modulieren (und dabei entweder im Sub- als auch im Audiobereich schwingen) und auf Wunsch die Intensität dieser Modulation von der Filterhüllkurve der Stimme steuern lassen.

    - Und natürlich der Oberheim Xpander/Matrix-12, bei dem fast jede Modulationsquelle einen eigenen VCA zur Pegelsteuerung durch eine andere Modulationsquelle hat. Wäre vielleicht auch etwas für den Threadstarter, FM geht auch mit der Kiste, …
     
  21. dislo

    dislo aktiviert

    hast schon recht, und ich weiß diese spielhilfen auch zu schätzen, aber ist eben doch sehr beschränkt.
    der oberheim matrix macht da eindeutig ne ausnahme. schade, dass er mir vom sound nicht ganz so gefällt. zumindest beurteilt nach den youtube-demos, aber sowas kann sich schnell ändern wenn man ihn wirklich live hört.

    bei modulation der modulation der modulation hörts dann bei analog polyphonen aber wirklich auf ;-)
     

Diese Seite empfehlen