passiv-Monitore (Alternativen zu ADAM)

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von SynthKraft, 25. März 2007.

  1. Vor ner Weile hatten wir ja nen recht langen Thread über aktive Studiomonitore. Mittlerweile hat sich für mich ergeben, dass passive Monitore für mich auch super wären (meine Endstufe läuft und bringt ne gute Performance - getestet!).

    N Kumpel meint jetzt, dass die passiven von ADAM (ANF10) total Klasse sind und die einzigen waren, die ihn zugesagt haben (er hatte vor ner Weile mal mehrere Monitore miteinander verglichen).

    Jetzt frage ich mich ob es noch erwähnenswerte Alternativen gibt. Der Preis sollte sich in der selben Liga wie bei den ADAMs, also ca. 250€/Stk., bewegen.
     
  2. Mir gefallen ja meine KRK ST6 sehr gut. Vorher hatte ich Tannoy PBM6.5 (hießen die so?), die ich auch gut fand; die Nachfolger Reveal fand ich schon im Laden sehr pappig im Sound.
    Ich hör fast alle Musik zu Hause über die Boxen, da hört man sich sehr gut ein; das gilt aber natürlich für alle Boxen.
     
  3. Du hast die ADAMs aber nicht zufällig im Vergleich zu den KRK gehört oder (im Laden oder so...)?
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Diese KRK Teile sind sehr krass, sehr mittig / höhenlastig..
     
  5. Neo

    Neo aktiviert

    Mir wollte man die heute bei Produktiv andrehen. :lol:
    Aber wir hatten ja KRK`s im Studio und waren auch ganz zufrieden....bis wir andere Monitore daneben gehört haben. Das klang dann schon ganz anders und ich finde die KRK`s auch "harsch" und auf jeden Fall sehr mittig. Ich kenne aber auch keine passiven Alternativen und wäre auch interessiert.
     
  6. Na wenn ich das so lese scheinen die KRKs ja schnell auszuscheiden. Leider habe ich keine wirkliche Gelegenheit die ADAMs mal Probe zu hören...wichtig wäre mir das die Höhen halt nicht so "hart" rüber kommen, meine ESI sind da richtig anstrengend...ein ausreichendes Bassfundament sollte aber auch dabei sein...
     
  7. Nein, ich weiß nicht mehr genau, was ich damals im Vergleich gehört habe, außer eben der Reveal (und der V4, aber die ist ja für dich uninteressant.
    Das Blöde ist eben, dass man für optimale Bedingungen mehrere Boxenpaare in idealer Hörposition ein paar Tage (mindestens) da haben muss, wenn möglich auch noch alle gleichzeitig angeschlossen. Und das ist wohl so gut wie nie gegeben.
    Ber am wenigsten schlechte Tipp ist wirklich: Geh in einen Laden mit möglichst vielen Lautsprechern (vormittags, wenn wenig los ist) und hör dir alle an, mit mitgebrachten CDs, die du gut kennst. Und dann nimm die, die dir am besten gefällt und vereinbare sicherhaltshalber ein Rückgaberecht.

    Aber wenn hier alle meine Boxen doof finden, find ich euch jetzt auch alle doof...
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die nEAR05 sind aber alles andere als hoehenlastig...
     
  9. Tax-5

    Tax-5 eingearbeitet

    Komisch dass die Alesis M1 MKII noch nicht zur Aussprache gekommen sind.. diese gibts passiv wie auch aktiv und die kann ich wirklich nur empfehlen...

    Klinge sehr sauber, haben anständige Leistung und sind relativ günstig.. :cool:
     
  10. MaEasy

    MaEasy aktiviert

    Die habe ich auch und bin sehr zufrieden...
     
  11. hmm...naja - vielleicht sind die esi nicht sehr höhenlastig, aber dennoch empfinde ich sie als sehr penetrant.

    Man findet sie zwar in keinem Musik-Katalog - aber was halten die Experten hier von B&W (aber nicht gleich die Nautilus ;-) )? N Bekannter eines Kollegen meinte das diese oft in Studios eingesetzt werden...
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was mich wirklich an den nEars stoert ist, dass schlechte Synths besonders gut auf den Teilen klingen ;-)

    Die Alesis M1 MKII hab' ich seit letzter Woche fuer eine meiner "Studio" Ecken, aber bisher noch nicht viel Zeit gehabt sie zu testen...
     
  13. Die Entscheidung ist gefallen!

    Ich habe nun einmal diesen Audio-Shop in meiner Nähe aufgesucht und muss sagen das ich schwer begeistert bin.
    Der Chef nahm sich gleich meinem Problem an und wir haben zusammen ein paar Monitore angehört und trafen auch gleich eine Grobauswahl.

    Heute bin ich dann mit den ESI dort hingefahren und wir haben sie mit meinen Favouriten verglichen. Fazit: Soooo schlecht sind die ESI garnicht, sie unterschlagen nur viel in den Tiefen, den Superhöhen und die Mitten sind etwas überbetont....sie vermitteln einen recht flachen Eindruck.
    Meine Auserwählten sind nun diese hier:
    [​IMG]

    B&W DM 601 S3 - absolut geniale Teile. Im direkten A-B-Vergleich mit den ESI denkt man wirklich die Sonne geht auf. Die B&W liefern sofort ein breites, detailiertes und tiefes Klangbild. Mit wunderbar weichen, sehr hoch auflösenden Höhen und guten Tiefen. Alles macht einen sehr guten Eindruck. Man hört keinen Lautsprecher mehr, sondern man hört die Musik! Und das alles für knapp über 200€ pro Stück. Nächste Woche bekomme ich sie, freu mich schon riesig darauf.
     
  14. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    WOW, son Laden such ich gerade. Wo ist der?
     
  15. Der Laden ist in Stollberg....ACR nennt er sich
     

Diese Seite empfehlen