Passive Filterbank???

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von ACA, 1. Mai 2008.

  1. ACA

    ACA bin angekommen

    Kann man eine Filterbank passiv Aufbauen. Und wenn ja, wie steilbandig können die einzelnen Filter maximal sein?
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Alles scheint machbar, alles eine Frage des Aufwandes ;-)

    schau mal z.B. hier auf Seite 5 Sektion 3.5 nach http://www.krucker.ch/Skripten-Uebungen ... Filter.pdf

    Passive Filter brauchen wohl gerne mal Spulen und das ist dann ein wildes Gewickel...

    Es wird wohl auch recht leise werden.

    Sag, was hast Du denn vor?
     
  3. ACA

    ACA bin angekommen

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn es ein Hoch/Tiefpass ist: ja.
    Ein Bandpass verbrät seine Pole ja auf beiden Seiten - da bleiben dann nur 12dB/Okt zu jeder Seite.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die kiste tönt nach einem einstellbaren Widerstand
    Ich hab sowas bei Pusterla mal gesehen, war auch mit 1K,10K usw. beschriftet.
    kostete 100.- ( altes profizuegs )
     
  6. ACA

    ACA bin angekommen

    Danke. Wieder was gelernt.
     
  7. READYdot

    READYdot Tach

    Ich habe sowas mal selber gebaut und benutz es zum Circuit Bending. Das Ganze nennt sich eine "Bend Finder" und ermöglicht von 1Mohm bis ganz runter eine Brücke nach möglichen variablen Glitches abzuhören. Dass man das als Filter einsetzt... k.A.

    Caspar Electronics Bend Finder

    Nennt man in der Elektronik und Physik aber auch ganz einfach eine Wiederstandsdekade...
     
  8. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Beispiel was man früher mal gemacht hat....

    [​IMG]


    Und ja: damit es vernünftig klingt braucht man ziemlich dicke Spulen.
     
  9. ACA

    ACA bin angekommen

    Eine alte Orgel habe ich sogar noch. Da müsste ich mal schauen was man da ausschlachten könnte. (Frequenzteiler Bank, Federhall, Filter)
     

Diese Seite empfehlen