Pause - Auszeit vom Musik machen.

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Altered States, 16. April 2014.

  1. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    Macht ihr auch so etwas von Zeit zu Zeit, also eine Pause in Sachen Musik machen? Momentan fällt mir auch nichts ein was ich mal machen könnte, bzw. worauf ich Lust hätte. Geht euch das also auch mal so oder eher nicht?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Pause - Außzeit vom Musik machen.

    Das kommt bei mir, ohne daß ich mir da groß Gedanken drum mache.
    Meistens im Sommer, da sind halt andere Aktivitäten gefragt.
    Dann kann es schonmal sein, daß ich da von heute auf morgen mal 3 Monate nichts anrühre.

    Um dann plötzlich wieder in einen Schaffensrausch zu verfallen.... :mrgreen:
     
  3. Zotterl

    Zotterl Guest

    Geh mal raus an die frische Luft.
    Pausen oder gar längere Auszeiten sind normal...irgendwie häuft sich das Thema hier im Forum (?).
     
  4. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Das ist wohl ein Symptom der Übersättigung, die uns allenthalben umgibt.

    Ich gönne mir auch derzeit eine Auszeit. Das ist normal, das lädt die Akkus wieder auf, es bringt die Dinge wieder in Perspektive und verschafft einem Klarheit.

    Es macht keinen Sinn, etwas zu tun nur um des Tuns willen -- das dankt einem keiner.

    Stephen
     
  5. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Ich mache einfach was ich will, ohne sowasw großartig zu planen...
     
  6. Meinst Du wenige Tage oder meinetwegen zwei, drei Wochen, oder länger? Längere Musikunterbrechungen hatte ich noch nie, aber ich merke nach Reisen immer, wie gut es mir tut, mal drei Wochen lang kein Instrument angerührt zu haben.
     
  7. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    Eher länger.. Das kam einfach so. Ich hatte schon länger nichts mehr gemacht und war der Meinung mal eine Pause einlegen zu können (für neue Ideen etc.). Nur geht das jetzt schon länger so und ich habe immer weniger Lust was zu machen. Ist ja nicht schlimm oder so, aber solange hatte ich noch nie keine Lust etwas zu machen. Mir kommt das wirklich ein wenig schräg vor und ich hätte nicht gedacht, dass das mal so kommen könnte. Hoffe natürlich das geht vorbei oder das ist eine Zwischenstufe zu irgendwas anderem.
     
  8. Zotterl

    Zotterl Guest

    Vielleicht gehts auch nicht vorbei und es kommt ganz was Anderes.
    Einfach offen bleiben.
     
  9. Die Kernfrage: machst Du stattdessen etwas anderes (Sport, Theater, Ballerspiele, Sex, Autoschrauben, Aktienhandel, whatever) ?

    Wenn ja, dann ist alles gut. Dann hat die Musik ihre Zeit gehabt, und die ist jetzt halt vorbei, und es gibt jetzt andere Dinge.

    Wenn nein (also: du sitzt nur rum, und hast zu garnix Lust), dann würde ich mir an Deiner Stelle eine Aufgabe geben: zB. "Ich jogge heute vier Kilometer - auch wenn ich keine Lust dazu habe". Und morgen auch. Passivität kann Demotivation verstärken und dieser Zustand ist eine gefährliche Schleife im Übergang zur Depression (leider keine Gruselmär, ich hatte erst letztes Jahr sowas im Freundeskreis).
     
  10. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Ich hab' ca. 1995 mit dem Synthesizern angefangen und schon Anfang der 90er mit Stromgitarre. Ende der 90er folgte eine jahrelange Pause.
    Mitte der 2000er Jahre habe ich wieder angefangen und befinde mich aktuell, was Musik betrifft, im zweiten Frühling. :opa:
    Ich finde das überhaupt nicht schräg, ganz im Gegenteil. Ich würde es eher für bedenklich halten, wenn man nicht "schräg" wäre.
    That's life. Locker bleiben.

    p.s.: Locker hin oder her - Reflektieren kann man sich und seine Umwelt natürlich trotzdem.
     
  11. Psychotronic

    Psychotronic aktiviert

    Es gibt Zeiten in denen ich keine Zeit habe, mir Zeit zu nehmen.
     
  12. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Kickern, was sonst?
     
  13. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    Na dann brauche ich mir ja noch keine Gedanken machen. Bei mir sind es jetzt nur einige Monate.
     
  14. Pepe

    Pepe Tach

    Bei mir geht die Motivation flöten, je mehr ich von meinem Equipment wieder aufbauen und verkabeln muss, bis ich das machen kann, was ich vorhatte. Wenn mal alles wieder steht und läuft, dann ist auch der Arbeitsfluss und der Spaß wieder da. Meistens zumindest.
     
  15. Zolo

    Zolo Tach

    Also Löcher habe ich auch immer mal wieder. Auch gerade zur Zeit. Dann versuche ich aber auch mal komplett abzuschalten und gar keine Musik zu machen und wenig Rechner.

    Aber irgendwann gehts dann wieder los. Manchmal ist dann immernoch keine Motivation da und dann wird künstlich auf die Sprünge geholfen.
    Gemein macht man dass ja indem man sich neues Equipment käuft oder Plugins installiert :mrgreen: Das find ich aber gar nicht so produktiv.

    Ich mach das dann so, dass ich nur erstmal sortiere... Samples nochmal reinlauschen. Presets suchen die mir gefallen. Verkabelung optimieren.
    Oder einfach nur so vorarbeit wie neue Sounds schrauben und die abspeichern. Irgendwann kommt automatisch der Punkt wo wieder drinnen ist
    ohne dass man es merkt. Man muss nur immer mit sowas anfangen und den Arsch hochbekommen. ;-)
     
  16. :supi: :supi: :supi: Kernaussage!
     
  17. Pause nicht. Irgendwas musikalisches geht immer. Was hast´n für Erwartungen wenn du Musik machst?
     
  18. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ratschläge sind zwar auch Schläge, aber statt eines Synthesisers ein schönes, teures Fahrrad zu kaufen und damit durch die erwachende Natur zu radeln, kann ebenfalls sehr inspirierend sein.

    Ich persönlich bekomme nirgendwo den Kopf freier als auf dem Fahrrad. Wenn man den Kopf erst freier hat, dann klappt das auch wieder mit dem Nachdenken.

    Stephen
     
  19. Stue

    Stue bin angekommen

    Geht mir mit dem Radeln auch so
     
  20. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Das ist bei mir genau anders herum. Wenn ich eine Woche kein Instrument habe, werde ich echt banane.
    Ich mache aber auch

    a) nicht immer das gleiche...mal sind's Tasten, mal Santur, mal wieder was ganz anderes
    b) nicht immer oder eher selten zielgerichtet Musik, also mit dem Anspruch auch sowas wie einen Song fertig zu machen.
    Oft reicht es mir einfach, ein paar Stunden, je nach Zeit, irgendwie Musik zu spielen, elektronisch oder akustisch ganz egal...

    Aber generell würde ich mir da auch bei einer längeren Pause keinen Kopf machen. Alles ist gut was man gerne tut, oder auch lässt, weil
    man etwas anderes lieber macht.
    Wenn man über eine längere Zeit (was auch hier jeder für sich selbst definieren muss) gar nix macht, das Interesse an einigen Dingen verliert die einem sonst Spaß gemacht haben, stimme ich Dir zu, sollte man sich schon aktuell hinterfragen und auspassen dass man nicht in eine Dauerpassivität oder schlimmeres abrutscht.
     
  21. Raze

    Raze Tach

    ja. geht mir auch öfter so. stresst mich aber nicht besonders, irgendwann kommts halt wieder. habe auch aktuell gerade sone zeit. die nutze ich, um in sachen tape loops bisschen zu üben und schauen das dass in zukunft besser wird, wenn nicht, auch egal ;-)
     
  22. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    Ne, der Kicker steht nicht bei mir, sondern auf der Arbeit. Macht natürlich Laune ab und an ein Spielchen zu machen. Ich glaube ich werde über Ostern ein wenig Sounds basteln. Eventuell bringt mich das ja wieder ein wenig in Schwung. Ach so, ich hätte natürlich schon was das ich machen könnte (hatte ich gestern vergessen), aber das ist null lustig oder macht mir Spaß, ist nur Arbeit sozusagen. Außerdem kann ich auch noch nicht sagen ob das wirklich was wird, ist sozusagen ein Versuch unterschiedliches das ich gemacht habe zusammen zu bringen. Aber was solls, ich kann ja zumindest froh sein das ich das nur als Hobby betreibe, sozusagen zumindest, sonnst würde ich jetzt wohl schon Probleme haben, also wenn ich etwas nicht fertig bekomme.

    Naja, mal sehen wie das verlängerte WE jetzt läuft. Rumjammern hilft ja auch nichts, mir gehts ansonsten recht gut. In irgendein Loch bin ich jedenfalls noch nicht gefallen. Ich surfe momentan viel in der Freizeit im Netz. Ist auch mal ganz schön nichts machen zu müssen, oder der Meinung zu sein etwas machen zu müssen, und sich ein wenig gehen zu lassen. Denke jetzt das wird schon wieder, auch wenns ein wenig dauert.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Fahr doch mal über ostern in urlaub. Kurzfristiger tapetenwechsel.. Quer durchs land ticket ab nach schwarzwald.. 2tage in einem fremdenzimmer in einer dörflichen gaststube. Mal im wald laufen und mit einheimischen sprechen.

    Wat meinste wie du dich freust wieder zuhause zu sein an den gerääten um diesen kulturschock zu verarbeiten.. :mrgreen:

    Ansonsten: SPORT SPORT SPORT

    naja, jeder jeck is anders.

    Im sommer mach ich kaum was an den gerääten.. Bin dann eher mit gitarre draussen unterwegs.

    Frohe oschtern
     
  24. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Mißt sich Deine Produktivität auch in Tonträgern, Konzerten und sonstigen Arbeiten? Hängt für Dich womöglich auch existenziell etwas daran, oder ist es nur etwas, das Dir Freude machen soll? Wenn für Dich nichts dranhängt, dann kannst Du dich ohne Gewissensbisse ausklinken -- der Einzige, der Dich unter Druck setzt, bist Du selbst.

    Was Releases angeht, hatte ich vor einigen Jahren mal ein interessantes Gespräch mit Thomas Köner. Während wir uns unterhielten, drängelte sich jemand dazwischen, wollte eine CD signiert haben (von ihm, nicht von mir) und fing gleich an, richtig fanmäßig loszusabbeln, von wegen, wie toll er das doch alles fände und wie wichtig und wann denn die nächste CD von Köner erschiene. Thomas sagte nur, daß er keine Lust mehr habe, die Veröffentlichungsmaschinerie zu bedienen und nur zur Befriedigung einer kommerziellen Notwendigkeit Veröffentlichungen zu machen -- "Lassen wir das Ganze doch einfach mal sedimentieren", wie er es ausdrückte.

    Ich glaube, wenn man an diesem Punkt angekommen ist, hat man die Freiheit, alles zu tun -- man muß es nicht mehr tun, weil die eigene Erwartungshaltung (oder noch schlimmer: Die anderer Leute) befriedigt werden will, sondern einfach nur noch, weil man es machen möchte.

    Stephen
     
  25. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    Ne, ich mache nicht in Tonträgern. Ist alles nur aus Spaß, also Hobby auch ohne Auftritte etc. Mir geht da auch nichts verloren, wenn ich nichts mache meine ich. Ja, den Druck mache ich mir eher selbst (stellt ja keiner irgendwelche Forderungen an mich). Ich versuche das jetzt eher locker zu sehen, denke das ist das vernünftigste, zwingt mich ja keiner zu etwas. Wird schon irgendwann weitergehen.
     
  26. andreas2

    andreas2 Tach

    :supi:

    Instrumente und Musik sind 'wieder' meine private Leidenschaft geworden, der Geist ist frei zu machen was er will, ich liebe es in Klangteppichen zu versinken, nur reproduzierbar ist das oft nicht. :mrgreen:

    Unendlich viele Events, Bands, Theater etc. habe ich beleuchtet (Light Design, Operator, Laserschein), später auch Ton für internat. Events etc.pp. Zum Schluß konnte ich nach mittlerweile > 40 Berufsjahren, die ganze Kagge nicht mehr sehn. Kein Theater, kein Event, kein Konzert wenn möglich, es hing mir alles völligst weit aus dem Halse raus. :-x Im Beruf blieb kaum Zeit für Musik .. :selfhammer:

    Ein paar Jahre hatte ich es mit Röhrenamps und Stromgitarren/ Bässen, aber die Synths brechen immer wieder durch :mrgreen: Die Zeiten waren nie besser, was Equipment angeht. Aber ich muss Zeit und dann auch Lust dazu haben, es ist ja 'nur' für mich. Leidenschaften, die ständigen Kosten-und ZeitDruck erleben müssen, mutieren zum Leiden, Spaß ist das nicht mehr.

    LG
     
  27. Sebel

    Sebel Tach

    Eine Auszeit von mehreren Jahren habe ich auch gerade hinter mir, in dieser Zeit habe ich mich aber auch nicht mehr für elektronische Musik interessiert, sondern war eher im Punkrock-Bereich unterwegs, bis ich mir Ende letzten Jahres aus Jux mal einen Spectralis besorgt habe. Da ich nun auch wieder alten Detroit-Techno für mich entdeckt habe geht es so langsam wieder richtig rund. Bevor ich diese "Pause" hatte war ich auch sehr produktiv, bis dann einfach die Luft raus war. Die Orientierung in einer anderen Musikrichtung war dann wirklich erholsam und hat mir auch weitere Horizonte eröffnet. Vielleicht ist das ja auch ein Weg für dich.
     
  28. Zotterl

    Zotterl Guest

    Nicht so viel in den Foren rumhängen! Zu hoher Gaga-Faktor :cool:
     
  29. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    Gaga? Willste mir das bisschen Spaß jetzt auch noch nehmen? :D Ne ernsthaft, ich finde herum-surfen momentan ganz gut, bringt mich auf neue Gedanken. Glaube nicht das dies schadet. Außerdem schaue ich nebenbei meist noch Dokus. auf Phoenix. Für Ablenkung ist also gesorgt. Ich weiß allerdings nicht mehr genau wie es zu dieser Außzeit kam, ich weiß nur dass ich momentan eben keine Lust habe mich sonderlich mit Musik zu beschäftigen. Ich gehe aber, wie schon gesagt, davon aus das es irgendwann wieder losgeht mit dem Musik machen. Von auf Krampf jetzt was machen halte ich nichts.
     
  30. Zotterl

    Zotterl Guest

    Nö, bloß nicht
    Gerade gesehen
    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/ ... 65174.html
    Für mich ein Grund mal wieder ein altes Marquez-Buch rauszuholen; passend zu Karfreitag
    und dem Wetter. Es muß nicht immer Musik sein, wie Du schon richtig festgestellt hast.
     

Diese Seite empfehlen