PC für 600-700€, aber was benötige ich genau?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Stevie Mycs, 20. September 2006.

  1. Ich möchte mir einen neuen PC anschaffen. Allerdings keinen kompletten, da ich ja von meinem jetzigen PC ja noch Teile habe, die ich weiterhin verwenden kann, wie z.B. Soundkarte (EMU 1212m), DVD und CD Brenner, Gehäuse, Monitor, Tastatur, Maus. Was ich gerne neu haben möchte wäre: Motherboard, Prozessor, Arbeitsspeicher, Festplatte, Netzteil.
    Aber was genau kann ich mir da für 600 oder 700 € anschaffen? Also damit der PC zum Musikmachen gut geeignet ist. Ich habe z.B. mal gehört, dass ein Pentium Prozessor besser sein soll als Athlon. Könnt ihr mir vll ein paar Sachen empfehlen? :S
     
  2. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich persönlich würde jederzeit (wieder) nen Asus Board (mit Intel Chipsatz) + Intel Prozessor nehmen, erspart Ärger... :)
     
  3. escii

    escii Tach

    Ich persönlich habe mit Asus nur negative Erfahrungen gemacht. Auch sehr nett zu lesen, die letzte reviews der Leute mit gorssen Problemen -> Alle hatten ein ASUSboard. Meine Reviews diesbezüglich kann man hier oder auch vopr ein paar Jahren unter logicuser.de nachlesen. Ich würde mit Deinem Händler ein erweietrtes Rückgaberecht vereinbaren, bevor Du dir ASUS holst.
     
  4. acidfarmer

    acidfarmer Tach

    Ich bin bisher immer ganz gut mit MSI Boards und AMD Prozessoren ganz gute Erfahrungen.
    Denke mal mit nem AMD64 X2 Prozessor kommt man sehr gut zurecht, habe auch vor gegen anfang nächstes Jahr aufzurüsten auf ne X2 CPU.
     
  5. AndreasKrebs

    AndreasKrebs bin angekommen

    Ich hab sowohl Intel, als auch AMD am Rennen, Musik geht mit beiden. Was genau soll der PC denn machen?
    - Sampler mit großen Libraries: Viel RAM (2GB), wenn der Sampler Streaming kann/benötigt, lohnt u.U. auch eine 10.000 U/min Platte.
    - Viele virtuelle Synths / Effekte: es lohnt sich, etwas mehr in die CPU zu investieren.
    Ciao,
    Andreas
     
  6. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Gehäuse, gute und leise Kühlung.
     
  7. Alex

    Alex Tach

    Der Vollständigkeit halber: ich habe auch ein Asus-Board (A7V333) und derzeit fies Probleme mit dem Midi-Interface. Dürfte an dem VIA-Chipsatz liegen.
     
  8. die Core2duo Serie bietet am unteren Ende definitiv fett Bang für die Bucks ;-)

    Und inzwischen sind gar Intel Boards empfehlenswert! Laut Hardwareluxx isses sogar Overclocking-Empfehlung (mit dem Kommentar: "wer hätte noch vor einem Jahr gedacht, daß jemals ein Intel-Board unsere Overclocking Empfehlung werden könnte?"

    Ich sag das nur, weil ne Intel CPU mit nem Intel Board recht gut zusammenpassen sollte.

    Wenn du Infos brauchst, was für dich für Komponenten infrage kommen bei der PC-Anschafung, schaue auf der HardwareLuxx-Website nach. Außerdem gibts von denen auch ein Printmagazin, welches ich zudem noch recht preisgünstig finde. Für 2,90 werden da haufenweise Komponenten auf Herz und Nieren geprüft, das kann beim Kauf sehr behilflich sein (wer hat schon Bock mal eben 30 Netzteile im Dauer-Härtetest selbst auszuprobieren? Oder die Übertaktungs-Grenzen einer (nicht irgendeiner, sondern SEINER) neuen CPU zu erkunden?)
     

Diese Seite empfehlen