Philsynth - neuer Player in 3HE?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von XCenter, 25. September 2011.

  1. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Gerade drüber gestolpert: analoge Kickdrum und MIDI/CV in einem Modul.

    [​IMG]

    Leider gibt die Seite weiter nix an Infos her und ist, gelinde gesagt, etwas statisch. ;-)

    http://www.philsynth.de/

    Weiß da jemand mehr drüber?
     
  2. Zolo

    Zolo aktiviert

  3. Hmm, viel verschwendeter Platz auf dem Frontpanel und bald kommt die TLA Bassdrum mit nur 4 TE. Wird schwierig.
     
  4. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Findste? Trotz MIDI2CV Interface? Wie willst du das denn hinter ne kleinere Blende kriegen? Vor allem, wenn die Platine nicht in die Tiefe gehen soll?
     
  5. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Und die BD?
     
  6. Bruce

    Bruce -

    Jau, ich kenn den Phil und ein bißchen auch sein Handwerk.

    Phil ist ein netter Typ, studierter Elektrotechniker, wohnt in Berlin. Ist afaik recht efolgreich im Synthreparaturbusiness und designt / baut eben auch. Die Bassdrum (Pitch Black) hatte ich schonmal hier zum Testen: Klingt wirkiich ordentlich - eher 808 als 909. Ich persönlich traue ihm ein technisch und akustisch tolles Modul zu. Das habe ich allerdings noch nicht in real gesehen / gehört.

    Hab ihn mal auf den thread hier aufmerksam gemacht - ma guckn, ob er sich hier anmeldet ... Ansonsten kann ich Fragen o.ä. auch gerne weiterleiten, allerdings ist er auch per Facebook gut zu erreichen.

    mfG Bruce
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jungs,
    was ihr seht ist ein Einzelstück das auf Kundenwunsch gebaut wurde. Klar gehts noch enger und wirds auch bald geben, in diesem Fall jedoch waren die PCB's eigentlich für ein geschlossenes Gehäuse gedacht und deshalb mussten die Potis usw. per Kabel verlegt werden.
    Mehr Informationen gibt es via Facebook (Philsynth Guerilla Synthesizers) die Website ist Baustelle, habe auch noch andere Dinge zu tun ;-)

    Technische Daten:
    Versorgung: in diesem Fall 5V , jedoch problemlos auf alle anderen Rack-Versorgungen umstellbar

    MIDI2CV: 2xCV 0...10V (sehr präzise und schnell,2 getrennte DAC's, 20Mhz MCU)
    1x Gate je nach Software positiv oder negativ 5V (negativ z.B. für MS-20) , in diesem Fall für die Bassdrum +5V
    MIDI Kanäle "lernbar", Referenznote "lernbar", CV2 jeglichem Controller frei zuweisbar, CV1 fest auf Noten Pitch (1V/oct.)
    die CV1 kann außerdem bequem per Windows Software oder auch Sysex Befehlen "eingetrimmt" werden. D.h. jedem Tastendruck kann
    ein eigener CV-Wert zugewiesen werden. Dies kann bei CV-Zielen die nicht auf 1V/oct. hören recht nützlich sein.
    BD: 808 basierend, ausschließlich mit "echten" alten Japan-transistoren. Pitchbar, fettes Decay

    Dieses Modell ist so konfiguriert das das Gate automatisch zur Bassdrum geroutet ist. D.h. man kann die Bassdrum sowohl vollmodular als auch per MIDI ansteuern und hat zusätzlich die Möglichkeit beide Geräte getrennt zu benutzen. Sobald ein Stecker in Gate IN oder Gate OUT gesteckt wird trennt sich die Bassdrum vom internen GATE ab. Die beiden CVs können in jeder Betriebsart benutzt werden.
    Wie gesagt, dieses Modell der PITCH BLACK ist ein speziell auf einen Kunden abgestimmtes und ich bin ansonsten auch immer bereit auf spezielle Kundenwünsche einzugehen.
     
  8. Bruce

    Bruce -

    :hallo:

    ... ging ja schnell. :)
     
  9. [​IMG]
     
  10. s-tek

    s-tek -

    SUPPORT! for phil! :selfhammer: :phat:
     
  11. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Und der Sinn? Ausser sich die Finger zu brechen. :selfhammer:

    Hi Phil, schön, dass du reinschaust! :hallo:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke fürs Willkommen heißen! :)


    Kann man selbstverständlich wie TipTop machen. Ich würde dann allerdings noch einen Feinmechaniker-Schraubenzieher beilegen, erleichtert das Bedienen. Und wo ist der Pitch? :opa:

    Die Bassdrum ist übrigens in verschiedenen Versionen erhältlich. Momentan wird an der "ganz großen" Ausbaustufe gearbeitet. Das wird dann allerdings zunächst ein Desktop-Gerät. Dazu kommen dann CV-Schnittstellen für alle Einstellungen inclusive Pitch (dann nach Notenwert spielbar) und eine amtliche Distortion.
    Das Foto unten zeigt die kleinste Ausbaustufe als Prototyp, die allerdings auch sowohl einen rein analogen GATE-Eingang besitzt als auch eine MIDI-Schnittstelle.
    Achso und außerdem verbaue ich prinzipiel kein SMD. Würde gerne mal hören wie die TipTop -BD klingt. Man merkt definitiv und deutlich einen klanglichen Unterschied je nach Schaltungsaufbau auf der Platine und außerdem gibt es die Transistoren die ROLAND verbaut hat nicht als SMD. D.h. man benutzt aktuelle Standard NPN-/PNP-Typen und auch hier merkt man den Unterschied. Die BC 5xx die zwar äquivalente Datenblattwerte aufweisen klingen im Vergleich rauer und härter aber leider nicht so schön deep und smooth trotz ordentlichem Kick wie die Originalen. Aber bitte, ist Geschmackssache, jeder wie er mag.

    [​IMG]
     
  13. sieht gut aus! und das ding wirds so auch als modul geben? will ich glaub ich haben. :) was macht der bang-regler? (ist das einfach "kick2" oder distortion?) :peace:
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    der bang macht den bang :D
    kick ist tone und bang ist decay.
    in der form gibt es den demnächst (nach dem prototyp auf dem bild oben) mit einer distortion statt dm accent-regler.
    wenn du die kiste als modul willst, kein thema. ich mache sehr gerne kundenspezifische sachen. die grundlegende schaltung ist bei allen versionen gleich. lass uns einfach besprechen wie du dir das vorstellst und es wird so gemacht. :phat:
     
  15. youkon

    youkon aktiviert

    find ich ja ganz toll, Phil!

    baust du noch mehr drum module?
    ich brauch bald ganz viele... hab ne option auf 24 trigger out an meinem sequenzer :lollo: :selfhammer:
    gerne immer mit vielen potis und cv

    oder ein percussion synth? sowas fehlt noch weit und breit
    gibt nur vermona - potis, kein cv, keine CCs, nicht speicherbar
    jomox: - mit sequencer oder ohne potis
    tempest - mit sequencer
    mungo dDs - sehr minimal
    miami - mit sequencer
    mfb - mit sequencer



    also, wenn die TTA drums mehr als obermax 99 kosten... pfffffff
    hätt auch lieber was mit cv und neuen möglichkeiten gehabt... so kann ich mir ja gleich ne 522 kaufen! (is mir klar is nicht 100% das gleiche, aber in bezug auf preis/sound/möglichkeiten...!!!)



    auf alle fälle würde es mich sehr freuen, auf dem deutschen markt noch mehr drum/percussion geschichten zu haben, kaufe dann auch gerne bei dir was ;-)
    bin gespannt auf neuigkeiten

    also: toitoitoi! und bau uns was schönes :mrgreen:
     
  16. Frag TTA. Ob das die endgültige Version ist weiß ich nicht, ist halt ein Konkurrenz-Modul.
    Werde mir eh keines von beiden besorgen, beim TTA fehlt mir CV fürs Decay Minimum und ein MIDI-Interface brauche ich nicht,
    dafür habe ein Clockwork und hoffentlich bald ein MIDIbox CV.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja!
    Es sind verschiedene Sachen in Planung bis hin zu einer kompletten Drumbox incl. Sequenzer. Das dauert allerdings noch ein bisschen da ich eine "ein-mann-show" bin.
    Könntest dir ja 24 Bassdrums bestellen :selfhammer: :D (die gibts modular auch ohne MIDI, gell Herr changeling! )
    Da ich allerdings , wie bereits erwähnt, sehr gerne Einzelstücke auf Kundenwunsch baue, frag mich einfach.
    analoge Grüße!
     
  18. youkon

    youkon aktiviert

    haha :lollo:
    ja geil! ich glaub, da tapp ich grad in meine eigene finanzielle falle :selfhammer: :lollo:


    ne, aber im ernst:

    was mich voll interessieren würde - überall gibt es kicks, hihats, snare... das standartzeugs halt.
    aber so elektronische percussion, die jetzt abweicht von tom, bongo, rim,.. gibt es soooo wenig, fast überhaupt nicht!
    ich meine zb sowas wie bei der adx1 oder vermona drm... die heissen da glaub synth oder drm1, drm2.. eben so percussion sounds zwischen dem "normalen" drumgedöns
     
  19. Brother303

    Brother303 aktiviert

  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    naja, vieleicht ist das mit der percussion so, weil du ja sowas auch mit einem "normalen" Synth fabrizieren kannst.
    aber danke für den Input, ich hab da jetzt nen Triangel-Synth im Hinterkopf, werde ich glaube ich spaßeshalber mal versuchen :D

    :phat:
     
  21. youkon

    youkon aktiviert

    kannst du mit ner kick auch.. ;-)

    halt uns auf dem laufenden!
     
  22. Bruce

    Bruce -

    Naja, ein "Percussionsynthesizer" (oder eben -modul) wäre ja - so mein Phil das vielleicht (?) - nur ein abgespeckter, limitierter Synthesizer. Darauf hat der Techniker keinen Bock. Da macht der dann aus nur A-D-Hüllkurve dann lieber doch eine A-D-S-R wenn es ihn nur ein Bauteil kostet (mal vereinfacht als Beispiel) und so kommt er Stück für Stück doch wieder zum vollwertigen ...
    Und zweitens, speziell für Module: Dort nimmt man ja, wie der Name schon sagt, Module mit denen man das alles dann durch Kombination machen kann (A-111-5 a.k.a. Dark Energy o.ä. mal außen vor).

    Vielleicht wäre es aber wirklich interessant ein Modul zu bauen, welches kompromisslos auf Percussion ausgelegt ist und damit zwar beschränkt ist und nicht mehr so ganz dem Modulardenken entspricht, aber für den Percussion-Bereich eben voll spezialisiert ist. Fazit: Ein Anforderungskatalog muss her!

    btw. ist ja das abrücken vom ursprünglichen Modulardenken (so wie mein begrenztes Wissen das versteht) ja eh gewissermaßen Trend. Siehe eben A-111-5 u.a..

    mfG Bruce
     
  23. Gute Modul-Designer erkennt man daran, dass Sie nicht der Featuritis verfallen, sondern nur genau die richtigen Features einbauen.
    Und wer als Techniker Module nur nach eigenem Gusto baut, sollte lieber beim Eigenbau bleiben. Normalerweise richten sich Module
    eher an dem aus, was der Anwender braucht und nicht der Techniker. Zumindest die erfolgreichen.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    ...und genau deshalb hat der Kunde eine Bassdrum mit nem midi2cv/gate Wandler in einem Modul erhalten und durfte mitbestimmen wie es aussieht usw.
    Weisst du warum? Weil er es genau so wollte, jetzt ein Einzelstück besitzt und wir uns beide sehr drüber freuen! :supi:
    .....und ich werde es immer wieder tun :twisted:
     
  25. Dann sind wir uns ja einig, der Adressat war Bruce. :P
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    finde allerdings der bruce hat im grunde auch recht. ich denke nicht das es zu schaffen ist mit einem modul oder einem desktop (spielt keine rolle) ALLE zufriedenzustellen. es wird immer jemanden geben der sagt "perfekt" und andere sagen "naja, aber"
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, neue Updates zu neuen kundenspezifischen Synths und Effekten:
    In Bearbeitung:
    Vollanaloger Synth
    -2VCO
    -2VCF
    -2LFO
    -2ENV
    -semimodulares Desktopgerät
    -MIDI , 4CV+6Gate
    -inzwischen sehr rare CEM3394 Klangerzeugung, quasi ein mega-pimp-dark-energy :)

    Filter/Distortion-Modul 3U
    -stufenlos regelbar zwischen Germanium-und Silizium Distortion
    -HPF

    Kleinserie VCF/VCA Stereo/Mono Modul
    -24dB LPF bekannt aus Funk und Fernsehen und z.B. Prophet , Six-Trax

    VG
     
  28. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Ein richtig geklonter Moog Ladder-Filter für 3HE wäre auch eine schöne Sache ;-)


    Gruss
     

Diese Seite empfehlen