Picard 2020 =/\=

borg029un03

Elektronisiert
Babylon 5 war für 5 Staffel geplant und hatte 5 Staffel. Die ganze Story und Charaktere wurde dementsprechend aufbereitet. Bei Galactica haben sie kurz vor der vierten Staffel bekannt gegeben, das diese die letzte ist und haben dementsprechend ein Abschluss gedreht.

Mit Endlosserie meine, dass noch kein Abschluss geplant ist und man es erstmal laufen lässt.
Btw bei Babylon 5 waren zwar 5 Staffeln geplant, aber da hat so einiges nicht funktioniert. In der ersten Staffel (vermute ich zumindest) hat man die Handlungsschraube noch eher zurück gedreht um erstmal Publikum dafür zu gewinnen, das würde ich auf zwei Punkte zurück zu führen. Zum einen wird der große Plot gar nicht bzw. so lapidar aufgegriffen, dass in späteren Folgen kaum noch ein Zusammenhang hergestellt wird. Zum anderen wird in der zweiten Staffel das Erzähltempo mindestens verdoppelt, obwohl man noch eine neue Hauptfigur unterbringen muss, sehr untypisch für die damalige Zeit. Später dann stand auch das Projekt mehrfach auf der Kippe, da die Produzenten eigentlich schon nach Staffel 3 aufhören wollten, entsprechend wurde auch die letzte Folge darin wie ein Serienende konzipiert. Dann gabs doch noch Geld für eine vierte Staffel, aber man war sich nicht sicher ob auch noch eine fünfte bereit gestellt wird. Also hat man zur Sicherheit den gesamten restlichen Stoff in die vierte Staffel rein gestopft. Das ganze kommt einem schon öfters vor wie riesiger Flickenteppich. Als dann Geld für eine fünfte Staffel da war, hatten sich schon einige Schauspieler nach was neuem umgesehen, es waren Neubesetzungen notwendig und man hat auch einen neuen Plot angefangen, der dann nicht wirklich zu Ende erzählt wurde (das Ende des Plots wird glaub ich in Crusade mal kurz erwähnt).

Also Idee war da, aber Umsetzung war eher katastrophal wegen fehlender Planungssicherheit.
 
Ich finde die Art der Besorgung für diese Sachen schwer, man muss in 3-4 Abodiensten sein und ggf. noch Info bekommen, was wo ist und wie lang.
 
Und, wie fandet ihr den ersten Teil?
War mir Anfang zu viel Franzosen, Wein und alte Männer. Meine Freundin fand es sehr gut. Ist aber auch Altenpflegerin.😉

Am Ende wird es aber spannend. "Mit dem Schiff."
Die Serie wird sicher noch gut.
Ich selbst bin ja eher von "Star trek discovery" angetan. 😜
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich selbst bin ja eher von "Star trek discovery" angetan.
The Orville, weil Episoden basiert, warum müssen die aktuell Serien immer zu so mega langen Filmen aufplustern. Von ST-Disovery hab' ich noch keine einzige Folge gesehen, den Rezensionen nach zu schließen ist das aber auch kein Verlust, schaffe es aber auch ohne Netflix kaum alles zu sehen was mich so interessiert.
 

ID_nrebs

||||||||||
Discovery kann man schon mal gucken aber mir war das oft zu überzogen. Die erste Folge von Picard fand ich richtig prima! Gute Gesamtstimmung!
 

inorx

An analog guy in a digital world.
1579908086672.png

Serien beginne ich ich immer erst zu gucken, wenn zumindest mal 2 Seasons durch sind. Und dann warte ich, bis zum Ende einer Season. Ich mag micht nicht von Woche zu Woche hangeln. Ein gutes Stück Fleisch isst man schliesslich auch am Stück und nicht jede Woche einen Happen.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
erien beginne ich ich immer erst zu gucken, wenn zumindest mal 2 Seasons durch sind. Und dann warte ich, bis zum Ende einer Season. Ich mag micht nicht von Woche zu Woche hangeln. Ein gutes Stück Fleisch isst man schliesslich auch am Stück und nicht jede Woche einen Happen.
Bei aktuellen Serien wundert mich das nicht, aber ich bin zu alt für Marathons, selbst längere Filme schau' ich mir häppchenweise an.
 

ID_nrebs

||||||||||
Die erste True Detective ist mit Abstand das beste was ich die letzten Jahre gesehen hab. Meha spannend und beste Schauspieler! Schön, dass da was neues kommt.
 

darsho

...
Anfangs fand ich die erste Folge nicht so dolle, danach wurde es aber prima.

Bin ein alter TNG & DS9 Trekkie. Überzogene Erwartungen habe ich nicht, gerade weil die meisten Star Trek Serien eher mau anfangen und später besser werden.

Hab die Folge zweimal geguckt (OT per Prime App auf dem TV) , bin auf die nächste Folge gespannt.
 

Joergsen

|||||
Ich fand die erste Folge gut und bin schon gespannt auf die Nächsten Folgen.
Ist doch richtiges Star Trek so von der Story her, alles richtig gemacht fürs erste,... :)
 

laux

_laux
Erste Folge hat mich noch nicht so recht überzeugt. Picard kam leider nicht so souverän rüber. Eigentlich muss man schon Angst haben, ob die zweite Staffel auch noch sienen Namen trägt.
 
The Orville, weil Episoden basiert, warum müssen die aktuell Serien immer zu so mega langen Filmen aufplustern. Von ST-Disovery hab' ich noch keine einzige Folge gesehen, den Rezensionen nach zu schließen ist das aber auch kein Verlust, schaffe es aber auch ohne Netflix kaum alles zu sehen was mich so interessiert.
Ich denke, früher liefen die Serien halt einmal pro Woche, da wäre es schwer gefallen einem Plot über Wochen zu Folgen.

Jetzt, wo aber die Serien meist über Streaming Dienste zu Verfügung gestellt werden und so gleich mehre Episoden hintereinander geschaut werden, kann die Handling halt detailliert über eine ganze Staffel ausgebaut werden.

Ich glaube auch, der Erfolg von „Breaking Bad“ war für viele Macher ein Vorbild.
Zudem kommt der Zuschauer so schnell in einen Serienjunkie Flow, und schaut an einem Wochenende eine ganze Staffel durch.

Manchmal wird aber auch scheinbar aus rein kommerziellem Interesse eine 2h Handlung auf eine ganze Staffel gestretcht.
 

Joergsen

|||||
Erste Folge hat mich noch nicht so recht überzeugt. Picard kam leider nicht so souverän rüber. Eigentlich muss man schon Angst haben, ob die zweite Staffel auch noch sienen Namen trägt.
Echt, ich fand gerade ihn sehr überzeugend und gut gespielt.
Als ich ihn bei der Berlin Premiere gesehen hatte, habe ich noch gedacht, Uii Alter Mann und so, aber in der Folge war da nichts mehr von zu sehen fand ich.
 


Neueste Beiträge

News

Oben