Picard 2020 =/\=

Iso

|||||
Oh ja ... leider kommt er dann ja immer weniger vor in Holdens Kopf


Im übrigen finde ich Picard bis jetzt auch sehr gelungen :)
 

Sulitjelma

||||||||||
Finde es bisher auch halbwegs ausgewogen : Klar es gibt immer wieder auch Action, aber dazwischen auch wieder ruhigeres Erzähltempo.

Dieser Thread ist übrigens dran schuld, daß ich nun auch zum Club gehöre. Habe ich bisher ja strikt abgelehnt und mir meine Serien in Hardware gekauft. Rechnet sich jetzt allerdings schnell und ein paar Sachen habe ich gleich mal verkauft, um Platz zu schaffen. Das Angebot erschlägt einen ja erstmal richtig.
 

NicolasK

||||||||||
wieder sehr gute Folge heute,.... :)
da kann ich gar nicht mit. ich finde es immer unglaubwürdiger und fremder. Elron? Elrond? jetzt ernsthaft elfen im Weltall? und wir sparen uns Raumschiffdesigns und sagen einfach dass sein Gästezimmer eine holosuite ist? oh bitte....
und die romantische szene war auch echt mies.

sind die schlecht oder bin ich das weil ich gerne hätte dass star trek eben etwas abgehobener star trek bleibt und nicht wie jede heutige serie klingt und aufgezogen ist?

Einzig 7of9 ist immernoch eher 10of9.
 

Joergsen

|||||
sind die schlecht oder bin ich das weil ich gerne hätte dass star trek eben etwas abgehobener star trek bleibt und nicht wie jede heutige serie klingt und aufgezogen ist?
hmm, ich weiß nicht recht weil ich sonst keine anderen Serien schaue, aber ich fand jetzt nichts schlechtes an der Folge. Holodeck normaler Scheiß, Elfen?, den Jungen aus der Vergangenheit? Konnte da nichts drin entdecken was nicht mit Star Trek in Einklang zu bringen wäre?!
 

ARNTE

Ureinwohner
Mir geht die perverse Romulaner Schwester übelst auf den Keks.
Und die komische Lovestory erst recht. Fühlt sich einfach komplett verkehrt an.
Und "JL" als Anrede GEHT GAR NICHT !!!
Nr. 1 hätte mit auf die Reise gemusst. Ich mag Hunde.
Insgesamt ist mir alles etwas zu negativ. Und Picard's Lebenswerk sowie die Unantastbarkeit der heiligen Förderation einfach mal komplett zerstören hätte imo nicht unbedingt sein müssen.
Naja, jetzt ist ja 7 da. Ich gehe davon aus (hoffe), dass die Story jetzt mal etwas Fahrt aufnimmt.
 

borg029un03

Elektronisiert
:cool: Das mit dem hundischen Begleiter hat ja eigentlich auch eine gewisse Tradition bei Star Trek.
Im Netz gibt es jeden Scheiß:

Aber so richtig viele Hunde gibt es nicht, nur in "Enterprise" taucht der Hund des Captains öfters mal auf.
 

sugo

||
Oh schön, ein extra Picard-Thread :tuborg::tuborg:
Also ich muss sagen, dass mich die bisherigen Picard Folgen enttäuschen. Unglaubliche langweilige Längen. Wie oben schon geschrieben, unglaubwürdige Beziehungen. Auch das "JL" kommt mir voll unecht vor. Zudem wird mir einfach zu viel gelabert und komisch in der Zeit rumgesprungen. Mal schauen wie sich dass noch entwickelt. Erster Eindruck aber nicht der beste.
Da oben schon erwähnt, dagegen "The Expanse" die geilste Scifi-Serie seit Jahrzehnten (meine Meinung). Absolut realistische Fiktion der Zukunft und physikalischen Verhältnisse (Schwerkraftentzug), tolle einnehmende Optik, krasse Story. Hat zwar auch Längen und unnötige Geschichststränge, aber die Charaktere finde ich frisch und authentisch (die meisten). Und auch die politische Thematik finde ich passend umgesetzt. Dafür, dass das so ein komplexes Zukunftsbild wiedergibt, ist dass schon (weitesgehend) eine schlüssige Dramaturgie. Ich habs verschlungen.
 

NicolasK

||||||||||
Da oben schon erwähnt, dagegen "The Expanse" die geilste Scifi-Serie seit Jahrzehnten (meine Meinung). Absolut realistische Fiktion der Zukunft und physikalischen Verhältnisse (Schwerkraftentzug), tolle einnehmende Optik, krasse Story.
.....nein ich will nicht noch eine serie anfangen...nein ich will nicht noch eine serie anfangen..... :selfhammer:


immernoch mein lieblingstipp:
Wers noch nicht gesehen hat: The Orville. TNG in etwas lustiger mit echten Menschen/Aliens, nicht Pappfiguren.
 
Zuletzt bearbeitet:

laux

_laux
Nach der Piratensäbel-Ninja-Kopfabhack-Scene hab ich die Sache gestoppt und die Playlist gelöscht.
Ich warte dann lieber auf weitere Expanse und Orville Folgen.
 

devilfish

soundcloud.com/bjoernbeez
Der Hammer!!! Die letzte gute startrek Serie für mich war die Voyager.. und was sehen meine müden Augen ? Seven of Nine! Der Hammer.. das kann noch was werden.. ich denke die Serie ist endlich mal wieder eines StarTrek würdig.. alles dabei .. Ich freu mich..
 

NicolasK

||||||||||
Der Hammer!!! Die letzte gute startrek Serie für mich war die Voyager.. und was sehen meine müden Augen ? Seven of Nine! Der Hammer.. das kann noch was werden.. ich denke die Serie ist endlich mal wieder eines StarTrek würdig.. alles dabei .. Ich freu mich..
geil, in deiner aussage ist soviel drin dem ich vehement wiedersprechen würde. Krass wie verschieden man das sehen kann(ist auch nicht böse oder als angriff gemeint).*

Ich versuche mich an Voyager:
Ich fand voyager furchtbar, die storys waren nicht gut geschrieben und die charaktäre blieben mir bis zum schluss fremd. Auch fand ich dass sie nicht darauf eingegangen sind dass irgendwann mal gut ist mit photonen torpedos und shuttles(sie haben weit mehr verbraucht als an bord waren), absolut nicht gut. genausowenig wie dass das schiff nach 7 jahren jenseits von docks und repair und selbst nach massivem umbau durch die hirogen, immernoch wie geleckt aussah. Schade, die idee an sich hatte viel potential. m.e. hatte ds9 zur gleichen zeit die besseren storyschreiber.

zu picard und warum ich das anders sehe steht hier ja aschon einiges.



*sieht man auch daran wie unterschiedlich diese ganzen youtube kommentatoren das sehen...(ja...ich glotze zuviel)
 

[Artinus]

||||||||||
Alsooo,

Alles zu negativ? Alles positiv war spätestens mit TNG schon zu Ende.

Während star trek bis voyager fast rein positiv auf Technologie zu sprechen war, sollte voyager da einen cut machen, was sie auch getan haben. Ds9 hat mehr den politischen Aspekt nach vorne gebracht und im Falle vom maquis bzw sisco gezeigt das nicht alles so super perfekt in der Föderation abläuft.

Insofern passt "Picard" da perfekt rein. Die Serie als zu negativ anzusehen kann man persönlich ja machen, jedoch passt es im ganzen zu star trek.

Ist da aber auch nicht alles Gold:

Bisher massenhafter expose dumb in jeder folge. Ich meine die schwesterschaft mit der Wahrheit auf der zunge, das hätte man anstatt es zu erklären auch einfach zeigen können. Oder als picard alles hinschmeist, sry warum das nicht zeigen? Ich mein das war storytechnisch der knaller.

Bisher bin ich noch sehr positiv auf die serie aber sie müssen aufpassen...
 
The Expanse hat mich gehalten, auch wenn es manchmal B Klassig wirkte.

Aber Picard, finde es gut das man nicht zwanghaft versucht das alter zu verstecken und baut auf diese Vergangenheit auf. Trotzdem ist es zäh erzählt und mir fehlt die Konzentration.
 

Sulitjelma

||||||||||
Expanse finde ich mittlerweilen ganz gut, wobei das mit dem Ring nun schon etwas abgekupfert wirkt - Deep Space Nine läßt grüßen. Selbst eine Art Propheten gibt es : Miller. Hat irgendwie seine eigene Ästhetik - leider aber eigentlich zu blutig für meinen Geschmack.
 
Expanse finde ich mittlerweilen ganz gut, wobei das mit dem Ring nun schon etwas abgekupfert wirkt - Deep Space Nine läßt grüßen. Selbst eine Art Propheten gibt es : Miller. Hat irgendwie seine eigene Ästhetik - leider aber eigentlich zu blutig für meinen Geschmack.
Expanse hat für mich trotzdem was authentisches. Bin auch ganz großer Fan von Firefly ( Serenity )

Was ich letztens noch verspeist hatte war „ Final Space“ sehr gute SciFi Trick Geschichte, aber schwarzer Humor und blut- Story genial, Charaktere super erzählt



Achso Expanse, diese Kanzlerin nervt mich am meisten, die hat die Ausstrahlung einer Hamburger Hafennutte..
 
Ich möchte es gerne gut finden,
aber ich fühle mich bei dem Gezeigten irgendwie unwohl. Dieses Pacing, zwischen Action und Gespräch, sowie die Dialoge selbst, fühlen sich irgendwie komisch an (EDIT: im Sinne von, es wirkt alles sehr hastig und überstürzt auf mich und nicht wirklich nachvollziehbar).
Eigentlich möchte ich bloß intelligente Dialoge und coole Gedankenexperimente haben, die Szenerie ist mir dabei ziemlich egal. Am unnötigsten finde ich eh die Action und Effekte, finde ich langweilig.

Ich verfolge es aber weiter, TNG hat auch seine Zeit gebraucht und ich bin glücklich, dass sie diese bekommen hat.

PS: Mich interessiert auch, was die Massage letztenendes sein soll. Gesellschaftskritik steht ja in einer guten Tradition bei Star Trek. Ich hoffe bloß, das wird keine Glorifizierung von AI, etc. (bzw. von diesem Silicon-Valley-Zeitgeist, vergleichbar mit diesem FDP Werbematerial "Digital first, bedenken second" damals).
 
Zuletzt bearbeitet:
Expanse hat für mich trotzdem was authentisches. Bin auch ganz großer Fan von Firefly ( Serenity )

Was ich letztens noch verspeist hatte war „ Final Space“ sehr gute SciFi Trick Geschichte, aber schwarzer Humor und blut- Story genial, Charaktere super erzählt



Achso Expanse, diese Kanzlerin nervt mich am meisten, die hat die Ausstrahlung einer Hamburger Hafennutte..
Die alte Schlampe geht mir aber auch total auf den Sack, ansonsten ist die Serie aber schon sehr geil. Die Lindenstraßen-Psychotante von Lost in Space ist auch ähnlich nervig, wie die Alte aus Expanse.

Picard ist für mich aber momentan an der Spitze.
 

sugo

||
Die alte Schlampe geht mir aber auch total auf den Sack, ansonsten ist die Serie aber schon sehr geil. Die Lindenstraßen-Psychotante von Lost in Space ist auch ähnlich nervig, wie die Alte aus Expanse.

Picard ist für mich aber momentan an der Spitze.
Picard an der Spitze der Schlampen? "Androiden-Schlampe" würden einige Romulaner wohl meinen. :tuborg:
 
Ich hab mir erst die erste Folge komplett angeschaut.


Muss man mal schauen wie es sich entwickelt. War bei vielen Star Treks so, das sich das erst entwickelt hat.


Aber der Heutige Touch, Ego, Probleme, Gelaber, Unglaubwürdiger Übertriebener Action, ist halt drinnen.


Aber es auch dort eine Neue Zeit. Aber schade das sich die Zukunft, die schon recht positiv und für viele ein Vorbild war, wieder so Negativ und Korupt wird, wie unser jetziges Leben.


Das Alter ist schon ein Schock anfänglich. In diesem Alter haben kaum SternenFlotten Offiziere Abenteuer auf der Leinwand ausgetragen.


Schön seine Aussage, wieder zu Leben anstatt auf den Tot zu warten.
 


Neueste Beiträge

News

Oben