pistonhonda VS E350

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von kl~ak, 9. November 2010.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    hi ich habe mal geschaut welche modularen wavetableoscis es gibt und _ naja es sind nicht so viele

    welche module würdet ihr denn für welche anwendung empfehlen _ bzw _ würde mich interessieren warum ihr euch für das eine bzw gegen das andere entschieden habt und welche lieblingsanwendung ihr dafür habt _ was hat euch an dem modul, welches ihr besitzt positiv/negativ überrascht - also welche qualitäten kommen erst in der benutzung heraus und nicht beim kurzen hörtest ?????

    piston honda VS E350
     
  2. Q960

    Q960 aktiviert

    Ich habe beide und mag auch beide.

    E-350:

    Pro: Interpolation zwischen den Wavetables, was lt. MOTM bis zu 20.000 verschiedene Wellenformen erzeugen kann. Sehr weiter Regelbereich für Tuning, so daß du das E-350 auch sehr gut als LFO verwenden kannst. 2 Ausgänge mit verschiedenen Wellenformen.

    Cons: Bei Anwahl im oberen Bereich verstimmt sich das Modul, was natürlich nicht so schön ist.
    Feste interne ROMs. FM-Bereich mE nur eingeschränkt nutzbar.


    PH:

    Pro: Wellenformeninterpolation regelbar! Filter zuschaltbar
    FM gut nutzbar
    Erweiterbar durch POM-Expansion
    External-In!

    Cons: Leider übersprechen die Modulationseingänge auf andere Parameter

    Ansonsten empfinde ich das E-350 als feinsinniger und weicher, während das PH gerade durch die ROM-Erweiterung mehr Klänge ermöglicht. Ich möchte beide nicht mehr missen.
     
  3. Q960

    Q960 aktiviert

    Nachtrag: Bin nicht so der technische Experte und schreíbe hier nur meine Eindrücke. Also sorry, wenn mein obiges Posting falsche Tatsachen enthalten sollte.
     
  4. jbuzz

    jbuzz -

    Bisschen Off Topic aber:

    A-112 geht auch als Wavetable OSC. Abgefahren wird es wenn man was Sampled und dann Teile als Wavetable nutzt. Ist leider sehr tief das ist ein Nachteil. Im Gegensatz zum e350 und Piston Honda kann man per midi dump eigene Wavetable hochladen. Funktioniert aber etwas umständlich über ein PC Programm.
    Ich habs aber letztens mit Parrallels sogar auf dem Mac hinbekommen.

    Den e350 hab ich erst seit kurzem aber erster Eindruck ist: Edlerer Klang gegen rotziges A112. Piston Honda hab leider noch nicht ausprobieren können.

    dopfer loader:
    http://www.doepfer.de/pub/a112/index.htm

    wiard wavetable generator:
    http://www.wiard.com/support/support.html

    was ich noch nicht versucht habe aber tun werde :
    Das A-112 Modul als 16 Step Sequenzer ? Auch das funktioniert !!! Teilen Sie die 65536 Samples einer Page in 16 Bänke zu je 4096 Samples auf und versehen Sie jede Bank mit einer abklingenden Hüllkurve (Fadeout). Das sollte mit jedem halbwegs guten WAV Editor möglich sein. Beim Wiard Wavetable Generator geht das mit der Bank-Morph Funktion. indem man die jeweilige Bank auf eine leere Null-Wave morpht. Und so klingt das dann, wenn man dies auf die Schnelle macht
     
  5. ich hab da ja mal ne diskussion losgetreten, weils mich tierisch genervt hat. paul (?) hat sich dann da eingehakt:
    der verstimmt sich nur dann, wenn du einen hohen wavetable-bereich anwählst UND zusätzlich ne steuerspannung draufgibst. die spannungen des wavetable-wähl-poti und der cv eingang werden nämlich einfach addiert, das modul verträgt aber nur bis zu X-Volt (5 glaube ich), alles was darüber hinausgeht, verursacht halt mist. in dem fall braucht man einen abschwächer. ist natürlich nicht der kracher; wollte es nur nochmal genau erläutern. nicht, dass es heißt, das modul kann die wellenformen in den höheren tabellenplätzen nicht sauber wiedergeben. geht schon, nur wenn man dann noch modulieren will, braucht man einen abschwächer. ich empfehle den fonitronik mixer ;-)
     
  6. kl~ak

    kl~ak -

    anwahl im oberen bereich = range (hi_mid_low) schalter ???


    übersprechen der mod-eingänge = man hört die cv steuerung auf dem audiosignal ???
     
  7. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    nein, die steuerspannungen an den eingaengen modulieren auch parameter, die sie nicht modulieren sollen. so wuerde ich die aussage von q960 jedenfalls verstehen.
     
  8. Q960

    Q960 aktiviert

    genau so meinte ich das
     
  9. Q960

    Q960 aktiviert

    ich habe mich aber daran gewöhnt und es ist wahrscheinlich derselbe technische Hintergrund dafür verantwortlich den Herr Haesslich oben schon angeführt hat. Its a feature not a bug!
     
  10. Naja, Konzept-Fehler würde ich das nennen.

    Gibt es eigentlich ein Modul mit Spannungsbegrenzer mit dem sich leichter damit umgehen lässt?
    Abschwächer muss man ja auch immer einstellen. Bin mir jetzt nicht sicher, ob das technisch wirklich geht,
    aber wäre doch an der einen oder anderen Stelle, wenn man eine Unter- und eine Obergrenze einstellen könnte,
    muss ja nicht mal stufenlos sein, -5V/-2,5V und 0V dürften als Untergrenze reichen und 2,5V/5V als Obergrenze.
     
  11. Q960

    Q960 aktiviert

    Ich kann diese wenigen Wermuthstropfen leicht wegstecken, denn diese beiden Module sind eine Bereicherung für jedes System. Absolut geil und ich habe mir erstmal tagelang die reinen Wellenformen ohne Filter und VCAs angehört und war immer wieder ob der Bandbreite überrascht.
     
  12. siehe mein post weiter oben, da steht der "fehler" genau beschrieben. und workaround.
     
  13. kl~ak

    kl~ak -

    ich danke euch erstmal _ ich sehe das auch so - beide sind toll - für meine bedürfnisse ist es wohl eher der e350 ____ erstmal


    grüße jaash
     

Diese Seite empfehlen