Pitch to Voltage (Audio Tracking)?

bohor

bohor

|||
Erstmal danke für alle Antworten bisher!

Es hat dazu noch diesen Parallel-Thread gegeben, der zusätzlich noch Streams von Mutable Instruments ins Spiel gebracht hat.

Streams: Die Doku spricht von einem "Amplitude and frequency content follower" und sagt "The envelope and cutoff of the Excite signal is measured, and applied to the signal on the VCFA input." Das, was da gemessen wird, wird an anderer Stelle umschreiben mit "spectral centroid – The spectral centroid is a number indicating how “bright” a sound is." – Mir ist MI durchaus sympathisch, und ich glaube unbesehen, dass beim richtigen Material eine interessante Spannungskurve herauskommt, die sich musikalisch gut verwenden lässt. Aber dennoch ist die Sache ja reichlich vage; man spürt deutlich, wie sich der Autor einfach nicht festlegen will, was er da nun genau misst und an der Buchse ausgibt. Ich würde mich freuen, wenn jemand das mal ausprobiert und etwas dazu schreibt...! : - )

disting: Die gleiche Frage; das Modul scheint ja sehr verbreitet zu sein. Nun hat es viele Funktionen, die – wie man so liest – offenbar nicht alle mit gleicher Sorgfalt implementiert wurde sind. Auch hier also die Frage, ob das jemand mal ausprobiert hat, mit welchem Material und mit welchem Ergebnis.
 
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
mit dem centroiden kommst du nur selten halbwegs and die intonation, bzw. "note" ran.

das ist aber grundsätzlich auch eine sehr nützliche analyse um lecker steuersignal zu machen.

würde mich wundern wenn es dort anders gemacht wäre als mit fft. vielleicht sage ich das aber auch nur, weil ich nix anderes kenne und es geht analog sogar noch viel besser?
 
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
code
pcb
 
Zuletzt bearbeitet:
haesslich

haesslich

||||
Es heißt "die Autorin", nicht "der Autor".
Und wie sie den spectral centroid berechnet, ist sehr wohl festgelegt. Immerhin ist der Code auf GitHub.

Der spectral centroid ist ungeeignet für Pitch Follower, sondern der ist eher dafür da, zu beschreiben, wie scharf, spitz, oder "bright" ein Klang ist. Typischerweise würde man mit diesem Parameter also ein Filter oder den Env Amount einer Filterhüllkurve steuern.
 
telefonhoerer

telefonhoerer

||||||||||
benutze dafür hier den Sonicsmith Convertor+ und bin sehr zufrieden. Funktioniert halt nur bei monophonen Signalen, aber für mein E-Bass geklimper reichts. Das Tracking ist sehr präzise und die Reaktionszeit gering.
der eingebaute OSC ist meiner meinung nach eher gut um externe Filter zu modulieren.
Auf jeden Fall erweitert man damit die Funktionalität von exteren Filtern/Modulargelumps die CV-Ins für Cutoff besitzen (wie z.B. dem Ebbe&Flut, Moogerfooger etc.) immens
 
moondust

moondust

|||
Gab es da nicht mal was von Roland? Alt, selten, teuer, und höchstwahrscheinlich nicht besser als das RS35?


Ebenfalls kein Modul, aber klein, bezahlbar und gibt MIDI aus:

das Kästchen von Sonuus habe ich oder hatte es , weiss nicht wo es ist. Auf alle Fälle habe ich mal ein Video gemacht mit dem A-155 den Waldorf Q steuere.


 
WENDY

WENDY

......
Ja, der MS-20 ESP hat doch alles:
Amp, 2 Filter, Trigger, alles einstellbar und Envelope Follower.

7b6e0be2413b5198efa5021f039b45df.png
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben