Plan B Multimodefilter Eigenheiten - normal?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von patilon, 19. März 2012.

  1. patilon

    patilon bin angekommen

    Hallo,


    hab seit dieser Woche ein Plan B Model 12 Multimode-Filter und nun ein paar Fragen zu dessen Verhalten.
    Wenn man den Cutoff-Regler schnell bewegt (zb. LP - Schließen des Filters ), regelt der Filter noch runter,
    während man die Hand schon vom Regler genommen hat, ist also langsamer als die Linksbewegung der Hand
    am Poti - ist das normal? Kenne ich zumindest vom Model 13 nicht.

    Nächste Sache: 90 Prozent des Filterweges geschieht vom Linksanschlag bis 11-Uhr-Stellung, alles darüber hinaus
    öffnet dann noch die restlichen ca. 10 Prozent des Filters, ist also ziemlich schlecht verteilt.
    Hinten auf der Platine steht, es würde sich um ein lineares Poti handeln (steht auf der Platine, nicht auf dem Poti selbst)
    Wenn ich eine Hüllkurve (Sustain 100 Prozent) mit dem CV input verbinde und den CV-Regler hochdrehe, ist der Regelbereich
    identisch mit dem Cutoff-Regler, was wohl bedeutet, dass das Austauschen eines Potis nichts bringen würde oder?

    Könnte mir jemand bestätigen, ob das Verhalten bei meinem Modul normal ist
    oder ist eventuell irgendwas kaputt?

    schönen gruß
    patilon
     
  2. READYdot

    READYdot Tach

    Das erste ist normal da es sich um Vactrols handelt, die reagieren langsam. Das zweite kann ich dir nicht erklären.
     
  3. patilon

    patilon bin angekommen

    dann hab ich vermutlich im m13 vactrols erwischt, die ein bisschen flinker sind.

    >Das zweite kann ich dir nicht erklären.
    d.h. du hast selbst einen M12 und kannst das nicht bestätigen?

    was mir auch noch aufgefallen ist .. die resonanz dünnt nicht nur bei rechts-
    sondern auch bei LINKSanschlag aus, sachen gibts.
    Kann man für die Vactrol-Module irgendwoher Vactrols bestellen, um mal auszutesten,
    ob da bzgl. Verhalten Veränderungen möglich sind oder sind die eh schon derart
    selektiert, dass ich nur unbrauchbarere finden könnte ?
    (die Frage richtet sich natürlich an die Allgemeinheit und vielleicht hat ja noch
    jemand ein M12)
     
  4. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Das kommt auf den Hersteller an. Wenn der was taugt, dann hat der schon ausgewählt. (Also die besten Vactrols für diese Anwendung gefunden. )
    Vactrols haben im groben zwei Eigenschaften: zum einen ihren Widerstand (zu einem Eingangsstrom) = in welchem Bereich lässt sich der Widerstand verstellen.
    Zum anderen die Steilheit = wie groß ist der Verstellbereich. Je größer der Verstellbereich, desto langsamer und temperaturanfälliger werden die Dinger.

    Es gibt Vactrols mit zwei Ausgängen (/2), wenn solche verbaut sind, dann ist man auch auf diese beschränkt.

    Bestellen:
    http://www.musikding.de/index.php/cat/c ... ppler.html
    http://www.banzaimusic.com/Optocouplers/

    Daten und genaueres zu den Eigenschaften:
    http://www.datasheetcatalog.org/datashe ... /VT500.pdf
     
  5. Es gibt langsamere und schnellere Vactrols
     
  6. patilon

    patilon bin angekommen

    danke für die Infos!
    Mit der Auswahl der Vactrols kann ich vermutlich wirklich nur die Trägheit beeinflussen,
    mit den Eigenheiten des Regelweges bzgl. Cutoff hat es wohl eher nichts zu tun.
    daher M12-Besitzer nach vorn! ,)
     
  7. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Hallo, über Eigenheiten bei Plan B-Modulen würde ich mich nicht besonders wundern, die hat der ADSR z.B. auch. Hier sind die Regelwege ähnlich wie von Dir beschrieben, eher noch extremer: auf 30% des Potiwegs passiert alles, danach nichts mehr. Ich denke die Leute haben damit gelebt, denn klingen tut der Filter wohl nicht schlecht...
     
  8. patilon

    patilon bin angekommen

    >über Eigenheiten bei Plan B-Modulen würde ich mich nicht besonders wundern, die hat der ADSR z.B. auch. Hier sind die Regelwege ähnlich wie von Dir beschrieben,
    >eher noch extremer: auf 30% des Potiwegs passiert alles, danach nichts mehr. Ich denke die Leute haben damit gelebt, denn klingen tut der Filter wohl nicht schlecht...
    gut zu wissen. klar, es ging wirklich einzig darum, herauszufinden, ob das Verhalten normal ist oder ob man was daran ändern könnte.
    Klingen tut das Modul allerdings wirklich so gut wie erwartet/erhofft. Mit den Eigenheiten kann man sich sicherlich arrangieren.
    Interessieren würde mich noch ein klanglicher Vergleich zum Boogie, da ebenfalls mit Vactrols oder gibts noch mehr Multimode-Vactrolfilter (außer qmmg) ?
     
  9. a.xul

    a.xul Tach

    das modul hat doch sicherlich einen trimmer auf der platine. hast du schon mal nachgeschaut? mach man bei gelegenheit ein bild von der platine.
     
  10. patilon

    patilon bin angekommen

    ja. es gibt einen trimmer, mit dem der cutoff-bereich nach oben/unten verschoben werden kann,
    ist aber schon optimal eingestellt und ändert nichts an der kurve.
    Bild kann ich machen, wenns was bringt.
     
  11. cereal

    cereal Tach

  12. patilon

    patilon bin angekommen

    wow, vielen dank für den link!
    gut, ist dann wohl defintiv normal dieses Verhalten!

    Die Modifikation scheint außerdem ein ziemlicher Eingriff (Leiterbahnen trennen,
    zusatzplatine) und noch nicht so ganz erprobt.

    @Navs (falls mitlesend): hast du das an deinem M12 gemacht?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    habe letztens eine modifikation an meinem Plan B Model 10 vorgenommen und musste dort auch u.a leiterbahnen trennen.
    wollte es mir zuerst nicht zu trauen aber hab's dann einfach mal gemacht und kann dir sagen das ist keine große sache.
    also ran an den speck. bei frage kannste mit gerne schreiben oder dich auch an Tim Stinchcombe wenden.
    ein ziemlich netter und hilfsbereiter genosse aus england.
     
  14. patilon

    patilon bin angekommen

    also die Modifikation dient speziell dafür, dieses etwas ungünstige Verhalten der
    Filteröffnung zu korrigieren? und damit reagiert es dann richtig zufriedenstellend?
    Hast du ne gut dokumentierte Anleitung dazu? Bilder o.ä. wonach du das gemacht hast?
    Zutrauen tu ichs mir schon, auch wenn ich sowas nur in Richtung malen nach zahlen kann,
    aber man verschandelt natürlich den Originalzustand, daher lass ichs mir noch durch den
    Kopf gehen und mache mich erst noch etwas mehr mit dem Modul vertraut.
     
  15. Navs

    Navs Tach

    Nein, ich habe die Mod nicht gemacht. Tim ist noch nicht damit durch, wollte mir irgendwann seins nochmals zuschicken.

    Es ist eine heftige Mod, die den Klang/ Verhalten deutlich ändert. Ich war mir nicht sicher - am besten wäre eine schaltbare Option, für mich jedenfalls. Das gute: die CV Reaktion ist 'normaler' i.e. frequency sweep, die Reaktionszeit immer noch von den Vactrolen abhängig. Das heisst z.B. es hat weniger 'whump' wenn der Filter wieder schliesst. Was ich nicht gut fand ist, dass der M12 ein wenig an Charakter verliert. Die Resonanz war stark beeinflusst. Das könnte aber auch daran liegen, dass kein M12 dem anderen gleich klingt i.e. ich kannte Tim's M12 nicht vor der Mod. Anyway, lange Rede usw. ich würde es nur von Tim machen lassen wenn er fertig ist.

    Ansonsten, learn to love the '12! Er hat rubberfunk und einen einzigartigen Klang. Auswahl der Hüllkurve ist sehr wichtig, sowie Eingangspegel cf. Res.
     
  16. patilon

    patilon bin angekommen

    @Navs

    dankeschön. das mit dem Charakter verlieren klingt natürlich nicht so gut. werde mir also
    noch gedanken machen. Vom Arbeitsaufwand fände ich den Eingriff jetzt nicht so tragisch
    und falls gut per Foto dokumentiert, wäre mir das mit dem Hin- und Herverschicken,
    drauf warten.. zu umständlich.
    Zumindest mit den Maths-Hüllkurven klappts schonmal ganz gut.
    Aber gib doch mal Bescheid, wenn Tim fertig ist und du einen Vorher/Nachhervergleich
    deines eigenen Moduls hast. würde mich interessieren.

    grüße, patilon
     

Diese Seite empfehlen