Pointblank Deep House Workshop

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von jot, 25. Oktober 2011.

  1. jot

    jot Tach

    Hat hier jemand schon mal an einem der Workshops von Pointblank teilgenommen oder kann darüber was sagen? http://www.pointblankonline.net/

    Bin am überlegen ob ich mir mal den Deep House Workshop genehmigen sollte, da die Demo-Videos sowie die Dozenten recht viel versprechen. Finde den Sound von Danny J. Lewis (Enzyme Black, Defected). echt klasse... Denke dem mal über die Schulter zu schauen bzw. geteacht zu werden kann einem sicherlich einiges näher bringen.
     
  2. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Cool. Aber für die Kohle kannste auch einige CDs kaufen und in Ruhe durchhören.
     
  3. jot

    jot Tach


    Das sehe ich dann doch eher so.. Lieber die 400 Euro in so etwas investiert als unnötig für Equipment ausgegeben. Wenn man sieht was er schon alles nur mit Live und ein paar Samples rausholen kann... :mrgreen:


    src: https://youtu.be/Jb3KxOS7HNQ


    Es gibt einige Leute (mich absolut eingeschlossen) die viel Geld in das "perfekte" Equipment ausgeben um irgendwann DEN Sound zu haben. Denke da ist mal ne Investition in diese Richtung nicht verkehrt. Wer weiß viele Jahre man noch rumschrauben müsste, oder im Netz suchen müsste bis man gewisse Sachen hinbekommt. Da bringt so ein Tutorial schon einiges. Letztenendes ist der Faktor Zeit ja meistens das entscheidende.
     
  4. Mickey_Charon

    Mickey_Charon bin angekommen

    400euro ?! Ehrlich, lass es. Es gibt 10.000.000 tutorial videos/seiten/blogs auf denen man den ganzen "Quatsch" für umsonst lernen kann.
    Musst nur nen bisschen suchen und googlen. Hab sicher 200links in den Favorieten mit tutorials.

    Tipp: -> Youtube -> "fingers in the noise" suchen. Super tutorials für deephouse/dubtechno. Und nen 909 kick sample findest du auch ohne Kurs ,)

    Sonst gib mir die 400euro und ich schick dir jeden tag nen neuen Link ;-) Davon wirst du mindestens genausoviel lernen :nihao:
     
  5. insch

    insch Tach

    verlockend klingt so ein kurs ja schon...

    für mich absolut nicht erschwinglich, aber es bleibt vielleicht mehr hängen als beim letzten ableton-live-tutorial-dvd-abend im bett :)
     
  6. sehe ich das richtig: man zahlt ca. 400 piepen für downloadbare videos im umfang von 240 minuten?
     
  7. jot

    jot Tach

    nicht ganz... das ganze ist wohl so aufgebaut... es gibt ein online klassenzimmer und wöchentliche aufgaben. das material kann man dann an seinen tutor senden, der gibt dann tips etc. gleiches gilt auch für den fertigen mix...

    laut dem forum sollen die jungs von pp auch sehr gut auf fragen eingehen. finde das ist mit unter der größte vorteil von so einem workshop, zumal danny j lewis auch das neue album von ben westbeech produziert hat... also der kann wirklich was.. die videos würde ich nur so als nettes give away bezeichnen.

    hab mich bisher aber noch nicht dazu durchringen können, mich da anzumelden... werde das aber sicher mal machen wenns die zeit mal hergibt...
     
  8. naahmmm

    naahmmm Tach

    ich habe um ehrlich zu sein mal über etwas ähnliches nachgedacht, allerdings wie meine vorredner schon sagten sind 400 euro einfach woanders besser investiert als für etwas das man auch umsonst bekommen kann, tutorials findet man zu hauf im netz, muss man sich halt mal hinsetzten und die wirklich guten rausfiltern, und deine tracks kannst du auch in diversen foren (da solltest du zu jeder musikrichtung fündig werden) hochladen mit der bitte dir feedback zu geben, hat bei mir schon mehrmals echt gut geklappt...
     

Diese Seite empfehlen