Poly-61 Assigner CPU defekt?

MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Hallo Zusammen, ich wollte jetzt nicht unbedingt in diesem Thread weitermachen, daher hier ein Neuer mit einer ganz konkreten Fragestellung: Was meint ihr, ist hier schlichtweg die Assigner CPU defekt?

Ich hatte das Teil soweit ja schon wieder am Laufen, es haben nur ein zwei neue Crimpkontakte gefehlt. Aber dann trat folgendes Verhalten auf:
- Zuerst sporadisch wirres Triggern von Noten, nur ganz kurz
- Beim Einschalten werden sofort alle Voices wie Unison getriggert, kein Assign Mode angewählt (per LED)
Wenn ich jedoch dann auf "Poly" schalte ist zunächst alles okay.
- Bei bestimmten Tasten keine Reaktion mehr
- Der Arpeggiator macht mehr oder weniger, was er will. Auswahl von Mode und Range hat kaum Auswirkung, ausser, dass bei betimmten Konstellationen nur ein und dieselbe Note getriggert wird.
Ausserdem ist der Arpeggiator quasi immer im Latch Modus.

Jetzt sind das alles Funktionseinheiten, die direkt mit dem Key Assigner IC1 8049C 384 zusammenhängen. Folgendes habe ich geprüft:
- Verbindungen zwischen IC1 und Assigner Board über CN-28 okay
- Verbindungen zwischen IC1 und Keyboard Matrix über CN-29 und CN-30 okay. Dabei festgestellt, dass die jeweiligen funktionslosen Tasten alle auf IC1-D2 laufen. Signal kommt jedoch an. Müsste das von IC1-P12 sein, was aber schwer zu sagen ist wegen der Bussignale.
D2 an sich scheint aber zu funktionieren, da sich beim betätigen anderer Taster das Signal auf der Busleitung verändert. Immerhin ist D2 eine der Adressleitungen, welche die Gate Flip-Flpos IC9 und IC10 steuert. Andere Tasten schalten dabei die sechs Stimmen sauber durch.
- Sämtliche Bedienelemente des Assignerboard werden über dieselben Ports (P10-17) gesteuert, über die auch die Tastaturmatrix gesteuert wird.

Sämtliches Fehlverhalten lässt sich also mit der Matrix aus IC1-P10..17 und IC1-D0..7 in Verbindung bringen. Bei den angeschlossenen Perpherien und Steckverbindern habe ich keinen offensichtlichen Fehler gefunden. Daher die frage in die Runde, ob jemand eine Idee dazu hat, bevor ich mir auf Verdacht für 30 Währungseinheiten eine Ersatz-CPU besorge...
Danke schonmal
 
fanwander

fanwander

*****
- Der Arpeggiator macht mehr oder weniger, was er will. Auswahl von Mode und Range hat kaum Auswirkung, ausser, dass bei betimmten Konstellationen nur ein und dieselbe Note getriggert wird.
Ausserdem ist der Arpeggiator quasi immer im Latch Modus.
Das kann genauso ein Problem auf dem Bedienpanel / bei der Abfrage des Panels durch IC30 oder in der Verbindung IC30 <-> IC1 sein.

Guck Dir mal mit dem Scope an, was IC30 dem IC1 so erzählen will.
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Guck Dir mal mit dem Scope an, was IC30 dem IC1 so erzählen will.
Hmm, interessanter Ansatz. Ich habe es so verstanden, dass IC1 das Assigner Board scanned und dann IC30 etwas erzählt, indem er dessen Interrupt über IC8/IC34 bedient, also die umgekehrte Richtung. Die Strecke habe ich auch schon verifiziert, zumindest per Durchgangsprüfung. Die Signale an sich sehen auch sauber aus, also kein offensichtliches Jitter oder Pegelprobleme. Vielleicht hock ich mich am Wochenende einfach nochmal dran...
 
F

freidreher

...
Ich hatte schon einige 8049, die schlichtweg mit dem Steuerpegel nicht mehr zu recht kamen.
Da ich ab und an Tubbutec MIDI in die Polysix/Poly61 einbaue, wird es damit geregelt, da die Tubbutecs mit den geringeren Steuersignalen besser zu recht kommen.
Dies soll noch keine Fehlerbehebung beschreiben, sondern auf deine Frage antworten.
Ja, es kann sein dass der 8049 von der Peripherie zu geringe Signale bekommt und dadurch nicht mehr sauber arbeiten kann.
Evtl. mit anderem 8049 testen und/oder die Signalpegel messen.
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Ja, es kann sein dass der 8049 von der Peripherie zu geringe Signale bekommt und dadurch nicht mehr sauber arbeiten kann.
Wenn mit Pegel die Spannung gemeint ist, dann habe ich dieses Problem glaube ich nicht. Wenn die Leistung gemeint ist, dann könnte natürlich ein defekter Trace einen zu hohen Widerstand darstellen, der nicht mehr genügend Strom fließen lässt. Ein Versuch mal mit einem Pullup an den Pins zu arbeiten könnte es aber mal Wert sein.

Deine Beschriebung klingt doch aber ein wenig danach, dass das Problem nicht am 8049 liegt sondern an der Peripherie, die nicht mehr genug Pegel liefert? ->
da die Tubbutecs mit den geringeren Steuersignalen besser zu recht kommen
Also müsste man den Fehler ja ausserhalb der CPU suchen und finden können.
Ich hatte schon einige 8049, die schlichtweg mit dem Steuerpegel nicht mehr zu recht kamen.
Du hast nicht zufällig welche rumfliegen, die du mir für Experimente überlassen könntest?
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
So, nachdem ich mir nach erneutem Nachmessen sicher sein konnte, dass alle Verbindungen in Ordnung sind, habe ich mir diese Ersatz-CPU geordert (klick). Die ist von synthronics.de. Nach dem heutigen Einbau kann ich meine Frage nun selbst mit ja beantworten. Es funktioniert jetzt alles einwandfrei.
 
Marci73

Marci73

..
So, nachdem ich mir nach erneutem Nachmessen sicher sein konnte, dass alle Verbindungen in Ordnung sind, habe ich mir diese Ersatz-CPU geordert (klick). Die ist von synthronics.de. Nach dem heutigen Einbau kann ich meine Frage nun selbst mit ja beantworten. Es funktioniert jetzt alles einwandfrei.
2018 ist was länger her, aber ich probieren es. @MacroDX welches CPU Board hast in oberen Link geordert? Der Link führt zu Ebay, aber nicht zu dem Produkt. Ich habe so ähnliches Problem ist meinem Poly 61.
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
2018 ist was länger her, aber ich probieren es. @MacroDX welches CPU Board hast in oberen Link geordert? Der Link führt zu Ebay, aber nicht zu dem Produkt. Ich habe so ähnliches Problem ist meinem Poly 61.
Ich habe nicht das ganze Board, sondern nur die Assigner CPU 8749-384 geordert, da ich ja wusste, dass hier ein Defekt vorliegen musste.
Auf der sythronics Seite gibt es ganz unten einen Hinweis dazu, man kann wohl eine Anfrage per Email stellen: https://synthronics.de/klm-509a-475b-replacement/
Hier gibt es auch ein Angebot dafür: https://www.vintagesynthshop.com/D8049C-384-Korg-Poly-61-Key-Assign-CPU-bbaaaahJa.asp
 
Marci73

Marci73

..
 


News

Oben