Poly Evolver Key PE

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von reznor, 8. Februar 2012.

  1. reznor

    reznor Tach

    Denkt ihr der Poly Evolver ist sein Geld Wert?
    Muss sagen, dass der poly für mich der beste synth auf erden ist, ich liebe den sound. Kann mir nichts besseres Vorstellen.
    Auf der anderen Seite könnte ich mir vom Geld einen neuen perfourmer, blofeldkeyboard, ´jomox mbrane und mfb 522 kaufen oder
    octatrack und perfourmer, etc.

    Das macht mich stutzig.
    Ist der poly denn auch vom technischen Standpunkt aus gesehen sein Geld wert??
     
  2. snowcrash

    snowcrash Tach

    Sorry, was zaehlt ist doch der musikalische Nutzen den du aus dem Geraet ziehst, dann ist er jeden Cent wert, egal wieviel das Teil gekostet hat. Habe selbst einen PEK und meiner Meinung nach gibts im Bereich moderner Hybrid-Synths mit erweiterten Synthesemoeglichkeiten kaum etwas besseres. Benutze den PEK hauptsaechlich fuer ein Live-Projekt, Anfangs hatte ich dafuer den Desktop-Evo, brauchte dann aber Polyphonie und bin ueber den Mikrokorg, spaeter MS2000 und Radias wieder zum Evolver zurueckgekehrt, niemals bereut. Das Teil tut alles was ich fuer das Projekt brauche und ich konnte die zahlreichen Patches, auch die die ich mit den Korgs gemacht hatte mit grossem klanglichen Gewinn auf den PEK uebertragen. Und dabei gings nicht um Brot und Buttersounds sondern um komplexe Resonanzen/Feedbacks sowie Eigenheiten von Verzerrungen/Obertonverhalten sowie den Umstand, dass ich meine Synths immer auch als E-Bass-Effektgeraet verwende. Fuer mich ist dieser Wert gar nicht mit Geld aufzurechnen...
     
  3. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Also, ich habe jetzt die Modulationsmatrix nicht ein zu eins verglichen aber durch die fehlenden beiden digitalen Oszillatoren mit Prohet VS Wellenformen ist der P08 natürlich weg weniger komplex was den Klang betrifft.
    Mich hats quasi umgehauen als ich den Evolver gehört habe, so eine Vielseitigkeit hatte ich nicht erwartet.
    Und irgendwie kenne ich kein Gerät mit dem er sich verglichen läßt, einfach Klasse.
    Hat der der P08 auch diese Dinge wie Verzerrer, Output-Hack, usw?
    Ich dachte auch das der Highpass-Filter nur so ne rolandtypische "Höhenblende" ist, aber weit gefehlt läßt sich sehr gut nutzen!

    Ich finde den PEK auch recht häßlich von den blauen Lazer-Dioden mal ganz abgesehen.
    Der MEK ist optisch sehr hübsch, jetzt fehlt mir dazu nur noch der Polyevolver-Rack, hat jemand einen anzubieten :mrgreen: ?
     
  4. snowcrash

    snowcrash Tach

    Ja, der PEK kann im weitesten so klingen wie der P08 wenn man alle Evo-Eigenen Parameter weglaesst. Durch die Unterschiede im Signal-Weg klingts unterm Strich schon anders, aber imo nicht unbedingt schlechter/besser. Hab als Vergleich allerdings nur den Tetra. Finde letzterer klingt irgendwie etwas mittiger/matschiger als der Evo. Der Evo hat auch andere Gainstufen, wegen der AD/DA Wandler im Weg, zerrt auch schneller als der Tetra. Kann fuer Analog-Purismus evt. frustrierend werden. Im "Cleanen" Bereich sind somit eher die digitalen Wellenformen die Staerken als analoge Brot & Buttersounds. Darin liegen mMn die Hauptunterschiede: andere Moeglichkeiten, andere Ergebnisse. Der Evo gerade in der Poly-Version ist ein ziemliches Biest, dass man erst zu zaehmen lernen muss wenn nicht nur brutaler Laerm rauskommen soll, aber genau an dieser Schnittstelle wirds bei dem Geraet interessant, also dort wo der Sound zu kippen beginnt.

    Die interessanten Aspekt der Poly-Variante des Evolvers sind der eigene Sequencer und Delay pro Stimme, die somit viel eher zum Bestandteil der Synthese werden koennen als einfach nur Steuereinheit und Echo-Effekt zu sein. Hat fuer manche aber auch Frustpotential, weil es sich nicht so verhaelt wie man das vlt. von anderem Gear gewohnt ist. Dabei war fuer mich schon einiges an Umdenken gefordert, wuerds aber mittlerweile nicht mehr anders haben wollen. Ein weiterer guter Poly-Aspekt bei all den Verzerrungen und komplexen Obertoenen die da rauskommen koennen ist, dass die Verzerrungen immer pro Stimme sind und nicht zb ein Chord verzerrt wird. Das hat fuer mich absolut positive Auswirkungen auf die Transparenz von Harmonien.

    Als Fazit vlt. noch eines: beim Tetra/P08 stoeren mich zB die Artefakte, die die digitalen LFOs im Audiobereich erzeugen enorm, kann man so nicht verwenden, weils einfach nur nervig klingt. Beim Evo ist das viel besser im Groundsound eingebettet und wirkt im Gesammten fokusierter und transparenter. Man muss den Evolver als hybriden Synth sehen und dessen Vorteile nutzen, der P08 ist fuer mich irgendwie halbgar, es fehlt etwas im Sound, der Tetra macht das mit den SubOSCs und dem Feedback wieder wett, ist fuer mich vom Klangspektrum her aber einfach eine andere Baustelle. Btw. bin ich ja auch ueberzeugt davon, dass der Evo nicht ganz zufaellig blau ist... if you know what I mean ;-)
     
  5. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Natürlich kann man mit dem PEK einen Prophet'08 versuchen nachzumachen, aber warum sollte man? Der P'08 ist doch nur ein einfacher Analoger ;-)

    Der P'08 hat auch einiges an Modulationsverknüpfungen zu bieten, mir fällt da aber oft einfach kein passendes Modulationsziel ein, wodurch sich was spektakuläres tuen würde. Das schrägste ist ja da Filter-FM, danach hat sich's schon fast ;-)
    Das ist beim Evo schon ganz anders. Da kann man mangeln, zerstören, explodieren lassen, schreien, gurgeln, was weiss ich noch. Da geht man ganz anders ran.

    Wenn man die Soundengine des PEK in ihre Einzelteile zerlegt ist da nichts sonderlich spektakuläres dabei, die Zusammenstellung zum Gesamtpaket ist aber m.E. sehr gelungen. Das ist originell, regt zum Spielen an und ist auch irgendwie einzigartig.

    Ich füge nochmal ein paar Demos an. Obwohl mein Spielstil sicher nicht up to date ist, geben sie vielleicht doch etwas von Soundcharakter und Möglichkeiten wieder.

    Erstmal passend zum aktuellen Wetter, eiskalt:

    play: http://www.trippler.net/files/poly/athmopoly.mp3

    play: http://www.trippler.net/files/poly/evoive.mp3
    Das geht mit einem Prophet mal garnicht.

    Etwas wärmer, aber immer noch deutlich unter dem Gefrierpunkt:

    play: http://www.trippler.net/files/pek/lithosphere.mp3

    Diverse Stepsequencer-Grooves:

    play: http://www.trippler.net/files/keys/pekkeys1b.mp3

    Wenige Sounds, aber viel Modulation:

    play: http://www.trippler.net/files/mp3/ubahn.mp3

    Etwas zahmer, im siebziger-Jahre-Synthesizer-Kitsch-Stil ;-)

    play: http://www.trippler.net/files/poly/oldstyle.mp3
     
  6. timkauf

    timkauf Tach

    Habe letzten Monat einen MEK in der PE - Version gekauft, danach einen gebrauchten Evolver Desktop geschossen.
    Ich bin von dem Sound und den Möglichkeiten so angetan, dass ich mir den letzten DSI Poly Evolver Rack aus Frankfurt
    gegönnt habe - ist heute angekommen, den Kauf habe ich garantiert nicht bereut !

    Gruss
    Timkauf :D
     
  7. dani

    dani Tach

    danke Doc! immer wieder sehr schön deine Demos zu hören


    und ich freue mich um so mehr endlich einen Evolver gekauft zu haben..

    :phat:
     
  8. reznor

    reznor Tach

    HNab jetzt endlich auch mein pek.
    ja!
    Frage. Warum knackst es denn wenn man beim pek distortion oder highpass filter von 0 auf eins dreht!
    normal?

    GREETS MB
     
  9. snowcrash

    snowcrash Tach

    Ja, das ist normal, weil sowohl der HPF sowie die distrortion komplett aus dem singalweg geschalten werden, wenn man sie auf null stellt. D.h. zB auch, dass modulationen auf diese parameter bei der einstellung null keine wirkung haben.

    D.h alle ueber null schaltet diese parameter erst ein. Nochwas zur distortion: diese ist in der einstellung 1 keiner verzerrung sondern ein noisegate.

    Btw. Wenn du english kannst sei dir diese lektuere empfohlen: http://www.carbon111.com/evolverguide.pdf

    Das ist quasi das erweiterte manual/workshop fuer den evolver, pflichtlektuere ;-)
     
  10. reznor

    reznor Tach


    dANKE FÜR DIE HILFE; SEHR NETT :P
     
  11. Barely

    Barely Tach

    Brav! Und welcome to the club! ;-)
    (nicht nur) Ich finde, der PEK ist einer der ganz ganz großen Würfe der letzten 20 Jahre! ;-)
     

Diese Seite empfehlen