Poly800 Mk2 Delay-Modifikation

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von wurzelsepp, 24. August 2009.

  1. wurzelsepp

    wurzelsepp Tach

    Hallo freaks,

    gibt es eine Möglichkeit die Parameter des Delay-Boards zu Real-Time-Parametern zu modifizieren? (z.B wie beim Moog-Slayer Mod). Freu mich auf Vorschläge/Links/Anleitungen etc.!

    Grüße
    Steflonski
     
  2. ubbut

    ubbut Tach

    Hi,

    gerade den Schltplan angeschaut, müsste gehen, im Anhang der Plan.
    Ich nehme an du meinst den Chorus?

    Pin 7 vom MN3102 bekommt ein Clock Signal, das man selbst generieren könnte....
     

    Anhänge:

  3. wurzelsepp

    wurzelsepp Tach

    danke! leider hilft mir das nicht wirklich weiter, ich meinte schon das Delay-Board - auf dem Poly800 Mk2...
     
  4. ubbut

    ubbut Tach

    achso, sorry, hatte das MK2 nicht gelesen...

    Also die machen das mit dem Delay ja:

    http://www.circuitbenders.co.uk/synthmod4.html

    ist also möglich.

    Schaltplan vom MK2 habe ich jetzt nicht gefunden, aber hier mein Tip:

    mach deinen Poly800 auf, schau dir das Delayboard an, sind bestimmt trimmpotis drauf. Einfach mal dran drehen und dann gegebenenfalls durch Potis ersetzen.
     
  5. wurzelsepp

    wurzelsepp Tach

    ja, da sind trim-potis drauf auf dem board. allerdings weiß ich nicht wie sie aufgebaut sind (haben eine andere Bezeichnung als die vom Filter) - daher weiß ich nicht ob sie logarithmisch sind und welcher wiederstand vorliegt. und die typen von circuitbenders geben diese infos natürlich nicht raus, die wollen ihre pfunde abkassieren...
     
  6. MIDI MAN

    MIDI MAN Tach

    Trimmer sind idr. linear.

    und den Wert zu ermitteln ist auch nicht schwer.
     
  7. wurzelsepp

    wurzelsepp Tach

    den wert zu ermitteln ist nicht schwer, das stimmt. aber darauf dass trimmer i.d.R. linear sind kann man sich nicht wirklich verlassen - die vom Filter waren auch log-Taper-Resistors - aber ich probiers jetzt einfach mal aus...
     

Diese Seite empfehlen