PolyK II für 67 Euro bis 19.12

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von orgo, 13. Dezember 2010.

  1. orgo

    orgo -

  2. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: PolyK II für 67 bis 19.12

    Ist das seriös? Erscheint mir ja schon fast zu gut um wahr zu sein. Überlege schon länger den PolyKB zu kaufen, war mir bisher aber immer zu viel Geld.
     
  3. orgo

    orgo -

    Re: PolyK II für 67 bis 19.12

    Die Webseite gibt es seit geraumer Zeit und ist absolut seriös.
     
  4. Rallef

    Rallef -

    Zustimmung, hatte mir da in einem Group Buy das Sonnox-Oxford-Bundle zugelegt, lief absolut ohne Probleme. Würde da wieder zugreifen.

    Grüße,
    Rallef
     
  5. suomynona

    suomynona engagiert

    hab mir grad mal die demoversion installiert, da ich auch den kleinen xils-le hab: der klang des polykb ist gut, was mich aber abschreckt ist optik, bedienkonzept und dongel-generve. Wenn ich die anderen Softies dagegen höre, finde ich den ohmforce sympthom klanglich ebenso gut. NI Massive bekommt diese weichen, tiefen sounds nicht so leicht hin. Aber auch dieses Zebra würde noch in die Vergleichsrunde passen (hab ich aber grad nicht hier)
     
  6. orgo

    orgo -

    ja die bedienung ist nicht sooo super. aber klanglich ist das absolut erste liga, finde ich.
     
  7. suomynona

    suomynona engagiert

    ja klanglich ist der polykb ganz weit vorne und steht mit symptohm, absynth, zebra auf einer höhe, aber die anderen sind zum teil auch nicht teuerer und haben nicht diesen nervigen kopierschutz. der kleine xils le z.b zickt gerade mit der nummer rum. sowas nervt.
     
  8. Re: PolyK II für 67 bis 19.12

    Als alternative ist ist diese Softversion wirklich nicht schlecht, und klingt für wenig Geld doch recht gut.
    Der originale tut das natürlich besser, aber bleibt auch leider extrem anfällig...
     
  9. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Klang finde ich Spitze, Bedienung ist so lala, aber noch ganz O.K.
    Kopierschutz ist doch heute normal, oder? Mir ist jeder iLock oder Synchrosoft Dongle (habe beide) lieber als dieses bescheidene Geraffel von NI oder anderen Firmen mit Challenge/Response Verfahren. Was soll so ein Scheiß?

    Was genau nervt euch denn an so einem USB-Stick Verfahren? Wenn eurer Hauptrechner mal die Segel streicht, ist die Software auf einem neuen Rechner innerhalb von Minuten wieder startklar. Soll ich euch mal erzählen was für einen Mist Synthogy mit ihrer Ivory Software früher produziert hat? Nach jedem Wechsel vom WLAN zum LAN Anschluß konnte ich bei denen online einen neuen Key beantragen. Habe die Software erst wieder nutzen können, nachdem die auf iLok umgestellt haben.
    Also ernsthaft: mich interessiert mal, was euch an so einem Schutz jetzt stört.
     
  10. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: PolyK II für 67 bis 19.12

    O.K., dann kaufe ich mir gleich mal das Original :lol:
     
  11. Re: PolyK II für 67 bis 19.12

    Viel spass, aber wenn du mal einen aufmachst verstehst du sofort warum er schnell krank wird... :mrgreen:
     
  12. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Challenge/Response ist nicht per se scheiße. Das Verfahren kann auch kundenfreundlich implementiert sein, siehe Spectrasonics. Dort kannst du so oft authorisieren, wie du willst, außerdem läuft die Authorisierung automatisiert ab (das ist wichtig, wenn der Rechner an einem Wochenende abkackt). Native Instruments scheint sich, was Challenge/Repsonse anbelangt, mittlerweile auch erheblich gelassener zu geben (das war nicht immer so).
     
  13. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

  14. Klangzaun

    Klangzaun engagiert

    Ich habe mir seinerzeit den PolyK II Player gekauft und kann das so unterschreiben. Gewöhnungsbedürftige Optik und sperrige Bedienung stehen dem tollen Klang gegenüber. Das mit dem Dongle empfinde ich nicht als störend.

    Don't Crack ist eine seriöse Seite. Hatte mir vor Urzeiten das Nomad Factory Bundle dort gekauft und bekomme heute noch Support von denen bei Bedarf.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Synth klingt ziemlich fett, was mir schwer fällt ihn unterzubringen. Zum Jammen super, für eine Track eher nicht mein Fall. Dem vollen Klang steht wirklich die grottige Bedienung gegenüber und was sollen die Knöpfe, hinter denen man kaum die Werte erkennen kann?
     

Diese Seite empfehlen