Polymoog Demo

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von intercorni, 21. September 2014.

  1. intercorni

    intercorni aktiv

  2. Ich habe den immer geliebt.
    Wenngleich viele damals wie heute sagen, es ist kein "richtiger" Moog oder kein richtiger Synthesizer.
     
  3. War übrigens das Hauptinstrument von Ralf Hütter bei der 1981er "Computerwelt"-Tour von Kraftwerk.
    Mein erstes größeres Konzert seinerzeit. :)
     
  4. intercorni

    intercorni aktiv

    Ich finde der klingt schon ein bisschen nach einem Stringsynthi wie zB einem Elka, wenn gleich auch deutlich dicker, weniger nach dem typischen Moog Sound.
     
  5. moogist

    moogist bin angekommen

    Immer noch eine tolle Ergänzung zu einem Minimoog! Poly-, Mini- und Multimoog (für Synthbässe): So haben SAGA früher ihren Sound gemacht. Toll, dass Deiner noch so gut funktioniert!
     
  6. Das er nach nem String-Synth klingt mag damit zu tun haben das du ja auch nur das Preset 1 angespielt hast... :D ;-)
    Mach doch mal die typischen Brass-Sounds oder was Sweep-mäßiges als Demo. Kommt auch gut mit dem Polymoog finde ich....

    Ist aber tatsächlich ne sehr spezielle Maschine.. :supi:
     
  7. Genau, wenn man Polymoog sagt, darf SAGA nicht fehlen. Die hatten schließlich zwei davon im Einsatz und genau das hier zu hörende Preset findet sich auch sehr oft auf den ersten 4 Alben, deutlich zu hören im Intro von "Take it or leave it" oder bei "you're not alone".

    Wobei da ebenfalls oft genug ein Phaser zu. Einsatz kam, zB "Careful where you step" und "slow motion".

    Der sieht wirklich gut aus, der Pitch Ribbon dagegen scheint bissl mitgenommen zu sein.

    Daß er nach einem Stringsynthi klingt, liegt, wie andere schon schrieben, am Preset, aber halt auch am Prinzip der Tonerzeugung, die ja faktisch die gleiche ist.
    Das Ding kann aber auch sehr fett klingen, siehe alte Saga-Sachen oder die Akkorde von Jona Lewies "Kitchen at Parties", das klingt deutlich mehr nach Moog.

    Woran man ihn immer raustrennen kann ist dieser seltsam nasal klingende Sägezahn, wie bei Abbas "Eagle" zu hören und dem gepitchten Akkord bei "Ten o clock postman" von "Secret Service", ebenso ist das Cembalo-Preset recht typisch.

    Muß ja nicht immer Vox Humana sein, die kann der Große ja eh nicht :)
     
  8. So muss das....! Hehe.... :nihao: :phat:

    Gelungene Kombi... Was ich allerdings nie verstanden habe, warum der Multi nicht wirklich perfekt von den Maßen her paßt... steht etwas über.
    Soundmäßig aber ne schöne Sache zusammen... SAGA hat vor allem immer nen perfekten Sound aus dem Teil bekommen. Die kannten die Sweet-Spots genau.
     

    Anhänge:

  9. Saga war musikalisch nie mein Ding.
    Klaus Schulze schon eher.
    Und der hatte in den späten Siebzigern genau diese Kombi aus Poly und Multi.
     
  10. Poly und Multi waren zwei verschiedene Entwickler, offenbar hat man sich aber nicht abgesprochen, zudem war der Polymoog ja als Teil eines Systems (Constellation) aus Baßpedal (Taurus), Polysynth (Apollo) und Solosynth (Lyra) konzipiert, welches zusammenpaßte, aber so nie erschien. Lyra kam nie auf den Markt, Apollo wurde überarbeitet und zum Polymoog, der Taurus erschien zwei Jahre später.
    Hier um Forum wurde mal ein Bild von Rick Wakeman gepostet, auf dem ein Prototyp des Apollo zu sehen ist, Keith Emerson hatte auch einen bekommen.

    Wer's ausführlich lesen will, warum der Polymoog so rauskam, wie man ihn kennt, mit allen seinen Problemen, der schaue hier:
    http://www.dubsounds.com/pm_history.htm

    SAGA hat das Ding aber nicht trocken eingesetzt, sondern mindestens einen Chorus oder Delay dahinter, oft auch einen Phaser. Bei Jona Lewie dagegen klingt das Ding sehr trocken mit bissl Hall, ebenso bei Future World Orchestra.
     
  11. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Sehr schöner Sound! Mach doch ,wenn du magst nochmal was mit mehr Bass..geht doch bestimmt oder?
    Also ein bischen Kontrast fehlt mir ansonsten erste Sahne.
     
  12. EMadT-E-L

    EMadT-E-L bin angekommen

    Frevler - er hat den Tempel geschändet!!! :lol:
     
  13. intercorni

    intercorni aktiv

    Alles klar, hier sprechen mal wieder die Experten ;-)
    Denn das Preset war nicht aktiv gewesen, der Sound war getweakt, daher die Detuning und FM so eingestellt, bis ich genau diesen Sound hatte.
    Man kann ja im Mixer enstellen, welche Klangquelle man wie viel hinzumischt, es stehen für alle die es nicht wissen,
    diverse Mischformen zur verfügung, zB das Filter, Resonatoren, Presets, der pure Sound, eine externe Signalquelle ...
    Ist vielleicht auch ganz interessant hinsichtlich des Streichfetts einen weiteren Vergleich zu haben.
    Und klar kann der auch anders.
     
  14. EMadT-E-L

    EMadT-E-L bin angekommen

    Schade nur, dass er so anfällig ist.
    Der Polymoog stand früher bei mir auch schon immer ganz oben auf der Haben-Will-Liste, aber Rudi L. hat mir angedroht die Freundschaft zu kündigen, wenn ich mit so einem Teil ankommen sollte..... :mad:
     
  15. intercorni

    intercorni aktiv

    Im Polymoog sind eine Menge Steckverbindungen, die mitunter über die Jahre Kontaktprobleme bekommen können.
    Und die Polycom ICs verrotten leider chemisch, die fallen leider ziemlich oft aus.
    Mein Servicetechniker will den IC aber clonen und dann könnte man alle Polycom Boards eigentlich rausschmeißen.
    Na mal sehen was das noch wird.
     
  16. EMadT-E-L

    EMadT-E-L bin angekommen

    .
    Ich wünsch dir auf alle Fälle lebenslänglichen Spass mit deinem Polymoog!!!
     
  17. intercorni

    intercorni aktiv

    Lebenslänglich klingt so endgültig :)
     
  18. EMadT-E-L

    EMadT-E-L bin angekommen

    Och, wenn du ihn nach besagtem Tuning los werden willst...... :lol:
     
  19. Das hab ich jetzt auch verstanden... :D Mir war aber schon klar das du getweakt hast... :) Aber die Basis ist halt ein String-Sound wie das Preset 1 ihn eben vorgibt (was ja vom Entwickler auch so vorgesehen sein soll, um von da aus weiterzumachen)... Find die Presets aber auch eher grenzwertig. Ohne Bearbeitung klingt das alles irgendwie fade..

    Ist bei dir der Resonator eigentlich auch so leicht zu übersteuern? Bei meinem find ich das manchmal etwas extrem...
     
  20. megavoice

    megavoice Tach

    SAGA, SAGA, SAGA, SAGA.................mmmmmmmmmmmmmmhhhhhhhh !!!!!!!!!!!!

    Guten Abend meine Polymoog - "Brüder" :D

    Also erst mal eins nach dem anderen.........:
    Mal gleich auf den Punkt gebracht, Heinz hat über dieses Gerät ein ziehmlich weises Wort rausgelassen und beschreibt dieses Unikum so: "Der Polymoog ist eigentlich kein Synthi, sonder ein Musikinstrument zum musizieren"...........
    Ich finde diese Äußerung fair und sehr zutreffend für dieses Gerät.

    Also, der eigentliche Geist dieses Gerätes, wie schon hier oben erwänt, sind die verschiedenen Ausgänge der jeweiligen Sektionen, die man raffiniert miteinander mischen kann. Das zweite ist der Resonator (Bandpass Filter), und nicht zu vergessen die Vollpolyphonie. Ein zusätzliches Polypedal ist natürlich auch ein "MUß"........

    Die tausend Steckvervindungen sitzen eigentlich sehr stramm, nur über die Jahre oxidieren sie halt wenn man sie nicht bewegt.
    Hin und wieder ein paar mal vorsichtig !!! rausziehen und wieder hineinstecken, dann gehts. Die Königlösung ist natürlich alle Pinstecker in goldene auszutauschen, mega Arbeit.
    Bei den Polycom Cards ist es eigentlich genauso, nur sitzen die überhaupt nicht stramm in ihren Sockeln, sondern sehr wackelig.
    Ich selbst habe meine alle einfach herausgenommen und die Kontakstellen mit nichtaggressievem Spray und Wattepellets abgerieben. Seitdem habe ich keine Probleme mehr.
    Aber ich bewege ihn ja auch nicht von der Stelle. Alte Polymoog Krankheit, .....
    Die immer wieder kaputtgehenden LEDs kann man auch auch problemlos erhalten, aber Vorsicht, oft sind sie auch nur wegen fehlendem Kontakt erloschen.....

    Wenn ich richtig informiert bin, dann sind es außer den Polycom cards auch die TOS chips (oder Clone), von denen man sich unbedingt einen kleinen Vorat anlegen sollte.

    Dem Kollegen der oben den Ribbonn Controller angesprochen hat, emphehle ich unbediegt VORSICHTIG das Teil auseinanderzunehemen, und die Wanzen, Flöhe und Kakerlaken mit allem drum und dran zu entfernen.
    Alle Teile seht sorgfältig und GRÜNDLICH auch mit dem Deoxidationsspray sauber machen, dann ist dat Dingens eigentlich wie neu, wenn man vorher nicht draufherumgehauen hat.

    Und wenn Heinz in Monaten oder Jahren endlich wieder mal mehr Zeit hat, dann haben wir ein ganz außergewöhnliches Upgrading für diese Madonna geplant........mehr verrat ich erst mal nicht.
    Bei der Irrsinns Arbeit die momentan Heinz mit Reparaturen hat, dauert es leider noch eine Weile......
     
  21. Na ja.... sooo einfach ist die Restauration eines Polymoogs nun auch nicht. Da gehen kaum noch Techniker ran an das Gerät. Einfach zu aufwendig und zu viele Fehlerquellen.

    Entlastung des Netzteils über Austausch der LED´s ist in meinen Augen ne ganz sinnvolle Sache. Hitzeentwicklung im Gehäuse reduzieren... Dann sterben wenn man Glück hat auch die IC´s nicht so schnell. Und da sind so einige anfällige drin.
     
  22. megavoice

    megavoice Tach

    Netzteil ist genauso wie bei vielen anderen Synths sehr emphehlenswert zu erneuern........
    Mit der Komplettrestaurierung ist es so eine sache, je nachdem wie hart er bisher rangenommen wurde....
    Meine bisherigen Vorschläge beziehen sich eher auf grundsätzliche Wartung, wie z.B auch die bushings, die nach so langer Zeit platzen, durch Abnutzung und Alterung. Sehr gut zu sehen bei einem gerät auf ebay, das in Frankreich z.Zt. angeboten wird...
     
  23. Der sieht ja echt mal übel aus... und dann noch der Preis dazu. Naja...

    Noch besser ist aber der defekte für 3.000 Euro in Kölle....
     
  24. megavoice

    megavoice Tach

    Der sieht zwar von den Tasten her übel aus ist aber wenns nur die bushings sind nix besonderes. Habe letzte Woche erst bei meinem Mini ein bushing getauscht, null Problemo.
    Defekter Poly : Wert zw 750,- und 1200,-
    Der andere ist ein Träumer und sucht sich seinen Deppen.........
     
  25. megavoice

    megavoice Tach

    Eine Frage noch, an intercorni:
    Hast Du die weißen Zahlen auf den patch buttons erneurn lassen oder sind die noch original ?
    Obwohl ich meinen Poly in dreißig Jahren kaum benutzt hatte, sind sie teilweise schon recht abgenutzt.
     
  26. intercorni

    intercorni aktiv

    Nee alles Original, und auch der Ribbon, auch wenn er nicht mehr so dolle aussieht, funktioniert noch tadellos.
     
  27. megavoice

    megavoice Tach

    "Wunder gibt es immer wieder..........", was die buttons betrifft.....
     
  28. intercorni

    intercorni aktiv

    Habe heute viele neue Sounds aufgenommen, schrecke vor dem Video noch zurück.
     
  29. megavoice

    megavoice Tach

    Habe mich die letzten Nächten auch wieder öfters n paar mal drangesetzt und mit den verschiedenen Outputs herumexperimentiert, was ich früher weniger machte. Der gibt ne ganz schön ordentliche Figur ab............
     
  30. Sehr reizvoll: Filter ziemlich zu machen, dann ein bisschen Envelope draufgeben, und dann am Mix das Direct-Signal dazumischen - das gibt sehr hübsche Notchfilter Sounds.
     

Diese Seite empfehlen