Polyphone Hard Sync Sweeps

moogist

|||||||||
Folgende Versuchsanordnung: Zwei alte analoge Roland Synths "A" und "B" mit ein und demselben Hard Sync Sweep Sound.

Soundbeispiel 1: Beide Synths A + B monophon
src: https://soundcloud.com/moogist1901/01-ab-monophon

Soundbeispiel 2: Beide Synths A + B polyphon
src: https://soundcloud.com/moogist1901/02-ab-polyphon

Soundbeispiel 3: Beide Synths A + B mit Effekt und Modulation.
src: https://soundcloud.com/moogist1901/03-ab-polyphon-effekt

P.S.: Einer der Synths ist ein Jupiter 8, ein anderer ist ein JX-3P. Die Reihenfolge bei den Soundbeispielen (immer gleich) verrate ich nicht. Aber vielleicht kommt ihr selber drauf? :waaas:
 
Also bei dem aktuellen Preis des Jup8 hätte ich jetzt den absoluten, herausstechenden Knallersound erwartet.

Hört sich schon ziemlich gleich an.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Ich bin mir nicht sicher, aber beim dritten Beispiel finde ich die Modulation nicht so passend für einen JX-3P. Daher würde ich hier auf den Jupiter tippen.

Ansonsten kann ich nur bestätigen, was Xpander-Kumpel sagte: Die Dinger klingen verdammt ähnlich. Viele JX-Sachen bei TD habe ich immer für einen Jupiter-8 gehalten... bis ich einen JX bekam.

Stephen
 

moogist

|||||||||
Da der Jupiter 8 VCOs hat, arbeitet er beim "Durchscannen" der Frequenzen nicht so präzise wie der JX-3P, der DCOs hat. Dies ist an den leichten "Verschluckgeräuschen" zu hören. Andereseits hat der Oszillatorsound des Jupiter 8 etwas mehr "Balls" und klingt etwas lebendiger als der JX-3P, was man bei monophonen Sounds einigermaßen gut hören kann.
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben