Polyphone Synths ohne Speicher und Presets?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von swissdoc, 12. Juni 2013.

  1. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ging mir gereade so durch den Kopf, dass der Roland Juno 6 so ziemlich der einzige Synth sein dürfte, der polyphon ist, aber keine Speicher und/oder Presets hat.

    In der Regel wird ja eine CPU genutzt (seit P5 Tagen) um die Tastatur zu scannen und die gedrückten Tasten auf die Stimmen zu verteilen. Also hat man ja schon alles an Board um Sounds abzuspeichern. Bei den Yamaha Synths der CS und GX Liga wird das zwar anders gelöst, aber es gibt immerhin Presets und die lustigen Mini-Panels als Speicher.

    Gut, die Oberheim 2/4/8-Voice Reihe hat auch keine Speicher oder Presets, dort ist aber jede Stimme komplett ein eigenständiger Synthesizer, eben ein SEM.

    Also ein
    Code:
    select name from polysynths where memory is null and presets is null 
    würde 2 rows zurückliefern?

    - Roland Juno6
    - Oberheim 2/4/8-Voice
     
  2. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Korg mono/poly
     
  3. dbra

    dbra Technohanfking

    Naja, um Sounds speicherbar zu machen, fehlt da noch eine ganze Ecke. Du brauchst D/A- und A/D-Wandler für alle Parameter und schaltungstechnisch muß da bei den Parametern auch mehr Aufwand getrieben werden.
     
  4. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Jaja, ist ja gut :) War ein wenig vereinfacht. Aber beantwortet die Frage ja nicht, oder?
     
  5. swissdoc

    swissdoc back on duty

    polyphon, nicht paraphon :opa:

    Danke, einer mehr. Macht nun 3. Immer noch nicht so viel...
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Diese Pseudosynths wie Opus3 sind ansich "polyphon" und ansonsten - Polychrome und wenn man einige 100m zusammenschaltet oder irgendein Modulsystem mehrfach aufbaut und polyphon aufstellt. Das System100 ist auch eigentlich 2 getrennte Stimmen, aber das ist sicher nicht so richtig "poly" in deinem Sinne..

    PS3100 sollte zählen
    - der 3200 hat ja Speicher,
    aber PS3300 nicht - der hat also auch noch Platz in der Liste.

    Die ersten Sachen mit 8 Speichern schließe ich bereits aus (OB I und Jupiter 4 etc).
     
  7. Polysynth von Powertran. Entwurf von Tim Orr, in der Elrad damals vorgestellt. Filter mit OTA, teilweise CEM-Chips drin. Tastatursteuerung mit diskreter Logik, so wie bei den alten Oberheims - für Anfang der 80er schon veraltete Technik, zumal da genug bezahlbare kleinprozessoren zur Verfügung standen. Hat daher auch keine Speicher.

    Die Kisten mit Masteroszillator und Teilern zählen ja nicht so wirklich, sonst müßte man auch den Korg Delta nennen.

    Dann wäre da noch der Polymoog. So wirklich Speicher sind das ja nicht, eher veränderbare Presets.
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Korg PS 3100 und PS 3300 lasse ich gelten, ist mir heute nacht auch noch eingefallen.
    Modularsynths lassen wir mal weg, auch die Pseudo-Kisten.

    OB1 ist kein Polysynth.
    Jupiter 4 hat sowohl Speicher als auch Presets.
    Powertran - Stimmt
    Polymoog hat Presets (siehe Fragestellung)

    Also, der Kreis wird grösser...
     
  9. poly700

    poly700 Tach

    Teisco SX400
     
  10. Nope. 8 Presets, 8 frei speicherbare Plätze
     
  11. Burt

    Burt Tach

    EMS Polysynthi
     
  12. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Wenn es ein Klassiker sein darf: Oberheim 4-Voive / 8 Voice. Es gibt zwar einen Programmspeicher aber der ist so eingeschränkt von den Fähigkeiten, dass viele den Platz neben dem Keyboard lieber für die Mini_Sequencer nutzen. (also OHNE Speicher) bestellen. Presets gibts sowieso nicht
     
  13. Oberheim steht doch schon ganz oben Herr Cyborg !!!



    Was ist mit denen da :

    Sequential Circuits Prelude
    Logan String Melody
    Crumar DS2
    Crumar Stratus
    Crumar Multiman-S
    Crumar Performer
    Gleeman Pentaphonic

    Und noch ein paar Duophonische :
    Korg Maxi-Korg 800DV
    ARP Odyseey 1,2,3
    Octave Thé Cat
    Teisco Synthesizer 110F

    ... :mrgreen: ... :kaffee: ... :floet:
     
  14. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Sequential Circuits Prelude
    -> String Machine

    Logan String Melody
    -> String Machine

    Crumar DS2
    -> Paraphonic

    Crumar Stratus
    -> lass ich gelten :)

    Crumar Multiman-S
    -> String Machine

    Crumar Performer
    -> String Machine

    Gleeman Pentaphonic
    -> lass ich gelten :)

    Und noch ein paar Duophonische :
    Korg Maxi-Korg 800DV
    ARP Odyseey 1,2,3
    Octave Thé Cat
    Teisco Synthesizer 110F
    -> sind keine Polysynths

    Arp Quadra und Korg Trident gingen mir noch durch den Kopf, aber das sind auch eher Multikeyboards, beim Quadra ist der Synth wohl paraphon und ausserdem haben beide Speicher.
     
  15. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Hat doch Speicherplätze, das Ding. Um die 100, wenn ich das richtig erinnere.

    Duophone Synthesiser und paraphone Keyboards sowie Stringensembles und Multikeyboards fallen, denke ich, komplett hinten rüber.

    Stephen
     
  16. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Achja, tatsächlich. Um ein Mauseloch zu finden, könnte ich jetzt spinnisieren: diese Oberheims sind so wichtig, dass man sie glatt mehrfach nennen muss ;-)
    Es lag aber wohl an meiner, seit Tagen fast durchgehend anhaltenen, unerklärlichen Müdigkeit die ich dem Schiet-Wetter anlaste.
    :oops:
     
  17. Zotterl

    Zotterl Guest

    Dem Winterschlaf folgt die Frühjahrsmüdigkeit, der wiederum die Sommerträgheit folgt, die
    dann von der Herbstschlaffheitsdepression abgelöst wird.

    Ansonsten: CRUMAR Trilogy (Stratus wurde oben schon genannt. Sollte der Trilogy schon
    genannt worden sein => siehe obige Klimasituation.) ;-)

    Edit: Shit, sehe gerade der hat Presets
     
  18. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Vintagesynth schreibt: Some models also had a Presetter added which gave it 100 patch memories and eight digital waveforms.
    Ich selber kann es nicht beurteilen, lassen wir ihn mal in der Liste.

    Genau. Die Geräte sollten den "marktüblichen" Kriterien für einen Synthesizer entsprechen und polyphon sein, also eine komplette Synthesizer-Architektur pro Stimme haben.
    Beim Oberheim Two Voice kann man sich nun streiten :) Allerdings ist dieser im Gegensatz zum Arp ARP Odyseey 2 stimmig polyphon. Duophon ist ja in der Regel nur, dass 2 Oscs unabhängig angesteuert werden können. Also 2 stimmig paraphon.
     
  19. serge

    serge ||

    Sehe ich auch so – Two-Voice ist "drin", Odyssey "draußen".
     
  20. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Hier eine Liste des aktuellen Standes:

    - Roland Juno6
    - Oberheim 2/4/8-Voice
    - Vermona Per4mer
    - Korg PS3100
    - Korg PS3300
    - Powertran Polysynth
    - Crumar Stratus
    - Gleeman Pentaphonic
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

  22. serge

    serge ||

  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, den hatte ich mal getestet und war wirklich nicht doll..
    Pentaphonic ist aber auch eher nicht voll poly oder?
     
  24. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Korrekt, da habe ich nicht aufgepasst... Ist oben angepasst.
    Mic, bitte im Wiki auch noch ändern. Es geht auch um Polysynths ohne Speicher oder Presets. Bei ohne Speicher würde z.B. der CS-50 auftauchen, aber er hat eben Presets.
     
  25. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Wie der Name schon andeutet, ist er pentaphonisch, also wie der Prophet 5 fünfstimmig, dabei homophon und nicht paraphon.

    Laut Peter Forrest hat der Pentaphonic 100 Speicherplätze ("not easy to access"). Was bei vintagesynth.com manchmal für ein Unfug steht -- und trotz Kritik von Außen nicht revidiert wird --, ist stellenweise schon ein bißchen peinlich. Forrest ist für mich da glaubwürdiger, zur Not sogar auch der Becker-Schnösel.

    Stephen
     
  26. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Becker hat die besten Bilder dabei und die CDs finde ich klasse.
     
  27. dbra

    dbra Technohanfking

    Was ist der Unterschied zwischen paraphon und homophon?
     
  28. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich denke, vintagesynth hat recht. Lies mal bei Matrixsynth nach: http://www.matrixsynth.com/2007/06/glee ... honic.html
    Und schau Dir die Bilder bei vintagesynth nochmal genau an. Der obere hat keinen roten Taster, keinen Kippschalter und nicht die 2 kleinen Räder vom Presetter, der untere hat diese Elemente.
     
  29. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Hier eine Liste des aktuellen Standes:

    - Roland Juno6
    - Oberheim 2/4/8-Voice
    - Vermona Per4mer
    - Korg PS3100
    - Korg PS3300
    - Powertran Polysynth
    - Crumar Stratus
    - Gleeman Pentaphonic (erste Version)
     

Diese Seite empfehlen