portabler Mikro-Preamp

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von fanwander, 12. Oktober 2012.

  1. Für einen Bekannten, der Interviews und bisschen was in Richtung Hörspiele aufnehmen will, suche ich nach einem portablen Mikropreamp. Aufgenommen wird auf ein Zoom H4.
    Er hat im Moment einen Behringer MIC200 Tube, den ich zwar nicht kenne, aber für seine Anwendung kommt mir der verkehrt vor. Es sollte was möglichst einfach zu bedienendes sein (er ist nicht der große Techniker), und schon ordentliche Qualität bieten, da er ggf auch in ein etwas besseres Mikro investieren würde. Im Moment hat er ein Sennheiser MD46 und irgendeines dieser Thomann-Mikros - SC450 oder so...

    In dem Bereich portable Mikrofonie kenn ich mich leider ziemlich wenig aus. Was kann man als Preamp empfehlen?
     
  2. Warum PreAmp?
    Mic direkt ins H4 und gut ist ^^
     
  3. Hast Du da Erfahrung?
    Mein Bekannte meint, das würde fürchterlich rauschen. Ich kenne die Aufnahmen allerdings nicht, und muss mich da auf seine Aussage verlassen.
    Ich habe ihm schon gesagt, dass er die Automatic Gain Control ausschalten soll, und mit manueller Aussteuerung arbeiten soll. Aber er wollte trotzdem einen Tip für einen portablen Preamp. Ich denke mir die Filmtonleute brauchen sowas.
     
  4. Hab meinen leider schon ewig verliehen - aber soweit ich mich entsinnen kann, waren die Aufnahmen mit gutem Mikrofon prima.

    Halt mit 24 Bit und moderatem Gain recorden…

    Das ist allemal besser, als ne billige Kiste davorzupacken ;-)

    Welches Mic wird denn benutzt?
     
  5. ->
     
  6. [/quote]

    wer lesen kann… :D

    Das Sennheiser scheint doch was Anständiges (für den Einsatzzweck) zu sein - bessere Mics für Reportereinsatz kosten gleich ein Vielfaches …

    Das Thomann-Teil (hab ich selber irgendwo hier rumfliegen) - naja …

    Hast Du mal ne Aufnahme gehört? Wie gesagt - eigentlich sollte das kein Problem sein.
     
  7. ->
    Running Gag?
    Nee, Du hast recht; ich schau mal, ob er mir eine Aufnahme zuschicken kann. Dann kann ich beurteilen, über was er da eigentlich redet.
     
  8. darsho

    darsho verkanntes Genie

    den H4 von Zoom hatte ich nicht, aber H2 und R16, letzteren betreibe ich aktuell noch.
    Wenn das Mikro und der Zoom in Ordung sind und er alles richtig macht, sollte das nicht rauschen, kann ich mir nicht vorstellen.
    Mit dem H2 ging das immer gut, hab da mit diversen externen Mikros gearbeitet bei Field Recording und Konzertmitschnitten usw.
    Wozu verwendet er überhaupt einen Pre-Amp ?
    Das Sennheiser ist doch ein dynamisches Mikro, da braucht er imo zwischen Mikro und Zoom nix dazwischenschalten.

    Oder nimmt er evtl. Stimmen auf, die zu weit weg vom Mikro sind, so dass er den Aufnahmepegel total aufreißen muss und dementsprechend der Rauschpegel und die Hintergrundgeräusche so laut sind ?
     
  9. Ich sollte mal das mit dem Schlaf probieren, von dem immer alle reden …
     
  10. youkon

    youkon bin angekommen

    h4 rauscht, kann ich bestatigen. sound devices ist ne gute gute adresse. dann kann er per line in in den h4 rein. haben unterschiedliche Produkte, alles professionell für broadcast
     
  11. Hmm, ja MP-1 sieht nach dem aus, was der gute Mann braucht. Kennst Du den Fostex FM-1? (finanziell ist es eh kein großer Unterschied)
     
  12. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Der Mic-Pre von meinem Sony HD-MD is echt in Ordnung. Hat keine Phantomspeißung aber es rauscht auch nix.
    Da die Sony Kisten ein digitales Restriction Management haben, sind sie im Alltag kaum zu gebrauchen und sollten dadurch gebraucht sehr günstig zu haben sein.
     
  13. HD-MD? Das ist doch ein MiniDisc-Recorder?
     
  14. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Jo. Man kann den aber auch als batteriebetriebenen Mic-Pre verwenden.
     
  15. naja, das ist schon ein bisschen "durch die Brust ins Knie"...
     
  16. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Definitiv! Wobei ich das früher manchmal aus Platz- und Gewichtgründen gemacht hab, wenn ich direkt ins Notebook aufnehmen wollte. Also Mikro an den MD-Recorder, von dort weiter in den Line-In vom Notebook. Sind ganz akzeptable Aufnahmen gewesen.
     
  17. youkon

    youkon bin angekommen



    Müsste genauso passen. Ich weiss nur, dass das Sound devices Teil von vielen verwendet wird und die limiter echt gut sind
     
  18. Guest

    Guest Guest

Diese Seite empfehlen