PPG wave: neue Tastatur + MIDI

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Phil999, 1. Dezember 2009.

  1. Phil999

    Phil999 Tach

    also ich habe nach PPG und in den 500+ Resultaten nach Tastatur gesucht, und nichts gefunden. Obwohl ich denke, dass dies hier sicher schon angesprochen wurde; ich hab's einfach nicht gefunden.

    Also: hat jemand Erfahrung mit dem Tastaturkit und der MIDIfizierung eines PPG wave 2.2? Ich schiebe das seit Jahren so vor mich hin, traue mich nicht, die Sache anzupacken. Seit ich kein MIDI-Keyboard mehr habe (ausser einem nanoKEY), ist es umso wichtiger geworden. Firmwarechip auswechseln, Tastatur einbauen, und selber das MIDI-Interface löten traue ich mir zwar zu, aber ein Spaziergang wird es sicherlich nicht werden.

    http://www.hermannseib.com/synths/ppg/midiretro.htm

    Ich wäre einfach froh um etwas Begleitung/Ermutigung für diese mehrtägige Bergwanderung. Das Instrument funktioniert übrigens recht gut, und ich habe etwas Panik vor dem Gedanken, dass nix mehr gehen würde bei einem Fehler. Ausserdem hat es einen nicht originalen Schaltkreis (Li-Batterie anstatt Akku, und ein paar zusätzliche Dioden, von einem Techniker konzipiert und ausgeführt).
     
  2. Phil999

    Phil999 Tach

    wohl das erste Mal, dass ich ein eigenes Posting hervorhole. Aber ich habe den Eindruck gewonnen, dass es einige Leute gibt, die sich mit dem Thema auskennen, und mir behilflich sein könnten. Bitte nicht scheu sein und Erfahrungen, Tips, etc. hier posten.
     
  3. intercorni

    intercorni aktiv

    Meiner hat bereits MIDI eingebaut, daher kann ich Dir nicht weiterhelfen. Ich hatte nur die Bushings ausgetauscht und
    die Tasten etwas gerichtet. Die Tastatur ist also Original.
     
  4. moogist

    moogist bin angekommen

    Till Kopper ist ein bekannter PPG / Waldorf Spezialist. Der hat auch eine eigene Website. Einfach mal googeln und freundlich anfragen. Viel Erfolg! :supi:
     
  5. intercorni

    intercorni aktiv

    Till hat schon seit Jahren keinen PPG mehr.
     
  6. Phil999

    Phil999 Tach

    danke für die Antworten. Das heikle ist eigentlich nur der Bau des MIDI-Interfaces. Ohne das kriege ich das 8.3 Betriebssystem nicht drauf. Die Tastatur, also das Mechanische, wird kaum ein Problem sein, la mécanique me connait.

    Allerdings war ich der Ansicht, dass mit dem Tastaturbausatz die gesamte Tastatur ausgewechselt wird. Oder sind es nur die Dämpfer oder Bushings? Aber eigentlich egal, das ist für mich eher Nebensache, wichtig ist die Midifizierung.

    Ok, ich sehe ein, dass ich es einfach tun sollte. Knowhow und Erfahrung sind ja vorhanden, und wenn was schief geht, kann ich ja immer noch professionelle Hilfe anfordern. Es ist unwahrscheinlich, dass irreversible Schäden entstehen (das ist das Einzige, was mich fürchtet).

    Verzeiht, manchmal muss man einfach mit sich selber reden, sich Mut zusprechen, auch wenn es über den Umweg eines öffentlichen Forums geschieht. :oops:
     
  7. intercorni

    intercorni aktiv

    Man kann natürlich die alte Tastatur gegen eine MIDI Tastatur tauschen und diese dann intern mit dem MIDI Interface verbinden. Habe ich so allerdings nicht gemacht, weil meiner bereits die originale MIDI Nachrüstung hatte.
     
  8. intercorni

    intercorni aktiv

  9. Phil999

    Phil999 Tach

    danke, werde ich machen, falls ich nicht weiterkomme (habe noch kein Facebook Account). Bauteilliste und Schaltplan habe ich ja, die Platine zwar nicht, aber das lässt sich auf einer Standardplatine auch realisieren, ist ja nicht so kompliziert. Melde mich wieder (in ein paar Tagen, Wochen, Monaten, Jahren?), ob es geklappt hat.

    Vielen Dank nochmals für die Antworten, es hat mir den benötigten Anstoss gegeben. Werde mir jedenfalls beim nächsten Gang in die Stadt die Bauteile besorgen.
     
  10. tulle

    tulle bin angekommen

    Der Hermann schreibt auch hier hin und wieder mal.
    Die Änderung sieht ja nicht wahnsinnig kompliziert aus. Solange du da keine Kurzschlüsse fabrizierst dürfte das ganze nicht zu schwierig sein.
     
  11. swissdoc

    swissdoc back on duty

  12. Phil999

    Phil999 Tach

    oh ja, dort hat es mir gut gefallen, war aber zu kurz, der Aufenthalt in dieser Stadt. Aber da gibt's in Zürich, was für mich näher liegt, auch ein oder zwei Adressen, die kompetent sind. Virtual-music.at war mir schon bekannt, aber merci trotzdem, das ist eine wichtige Adresse. Die haben glaube ich das 8.3 Update gemacht oder hosten es, enorm wertvoll.

    Es ist ein bisschen so, wie wenn man von einer Brücke herunterspringt. Man steht oben, weiss, dass einem eigentlich nichts passieren kann, und braucht einfach etwas Überwindung zum Sprung. Der wave 2.2 war mein erster Synthesizer, mit meinem ersten selbstverdienten Geld erstanden. Ein treuer Begleiter, der mir ans Herz gewachsen ist. Auch wenn ich mittlerweile eine Largo Lizenz habe, ist für mich der wave immer noch unersetzlich. Ausserdem funktioniert er einwandfrei (ausser der Sequenzer), da ist ein Eingriff "schwieriger". Aber sobald die Bauteile auf dem Tisch bei mir zuhause liegen, werd' ich nicht mehr anders können und diese Sache in Angriff nehmen. Schwierig ist es nicht, aber Bammel hab' ich schon ein wenig. Wie beim Springen von der Brücke.
     
  13. swissdoc

    swissdoc back on duty

    oops, das mit CH habe ich ja übersehen, dann geh doch zum Martin Hollinger...
     
  14. Phil999

    Phil999 Tach

    hmm, Till Kopper wurde erwähnt, Alexander von http://www.virtual-music.at, Stefan Hübner . . . wer ist jetzt Martin Hollinger? Jemand von defekt.ch?
     
  15. swissdoc

    swissdoc back on duty

    http://www.deepsonic.ch/deep/htm/symuseum.php

    Till Kopper repariert sicher keine PPG Waves, er repariert sicherlich gar nichts, defekt.ch wohl schon eher, wobei ich immer noch auf eine Antwort von denen meinen Minimoog betreffend warte, habe ihn nun einfach selber gefixt
     

Diese Seite empfehlen