Presets bei Yamaha MO6 löschbar?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von timomelvin, 16. Juli 2009.

  1. timomelvin

    timomelvin Tach

    Hallo!

    Ich wollte beim Yamaha Mo6 Patterns erstellen. Nach der Bedienungsanleitung ist es z.B. möglich, dass man sich Drum Spuren bzw. vorgefertigte Grooves in ein Projekt laden kann. Es ist aber bei mir nicht möglich. Sobald ich auf play drücke, müsste ich eigentlich etwas hören, aber es kommt nichts. So ist es auch mit dem Demo Songs. Ich kann diese nicht abrufen.

    Meine Frage nun ist:

    1.Kann es sein, dass ich dass alles irgendwann ausversehen gelöscht habe?

    2. Wenn dem so ist, kann ich diese Preset Daten irgendwo aus dem Internet bekommen? Ich möchte ungern den Mo6 auf Werkeinstellung zurückstellen, da ich Angst habe, dass meine ganzen Masterspuren und Soundbearbeitungen verloren gehen.

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen

    Vielen Dank schon mal

    Timo
     
  2. Xenox.AFL

    Xenox.AFL bin angekommen

    Es gibt sicher irgendwo die möglichkeit einen Factory Reset zu machen, nimm doch mal das Handbuch zur Hilfe...

    Frank
     
  3. timomelvin

    timomelvin Tach

    Problem gefunden Demo Pattern laufen nicht

    Hallo Frank!

    Das zurückstellen auf Werkeinstellung wollte ich ja nicht machen, da mir sonst meine ganzen eigenen erstellten Daten verloren gehen würden.

    Ich habe das Problem aber jetzt gefunden. Wenn irgendjemand das gleiche Problem haben sollte und die Pattern bzw. die Demo nicht laufen, dann kann das an der Midi Sync Einstellung liegen. Diese muss auf internalt gestellt sein, damit das Gerät von der internen Clock bzw. des Metronoms läuft.

    Die Einstellung wird wie folgt vorgenommen:

    Drücken folgender Tasten:

    Utility=>F5 Midi=>SF3 Sync=>Midi Sync=>und das auf internal stellen

    ist auch im Handbuch auf Seite 229 zu finden


    Dann bin ich dabei mich mit der Abspeicherung meiner Daten zu beschäftigen und habe da wirklich ein wenig Panik, dass meine ganzen Daten verloren gehen. Da ich diese unbedingt für meine Bands brauche, wäre das eine Katastrophe, wenn diese verloren gehen würden - da steckt wirklich eine Menge Zeit drin

    Meine Frage nun an Euch ist, ob ihr irgendein Video kennt, wo das gut beschrieben und gezeigt wird. Ich möchte da wirklich auf Nummer Sicher gehen.

    Vielen Dank!

    Timo
     
  4. Du solltest die Daten aller Geräte nochmal extern speichern, z.B. durch übertragen auf eine Sequenzerspur oder per Bulk-Dump zu einem Bankloader.
     

Diese Seite empfehlen