pro one prophet 5 frage

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von regurki, 15. August 2011.

  1. die filter... sind das eigentlich die selben?
     
  2. Beim 5er gab es zwei unterschiedliche Filterversionen. Die erste Serie verwendete SSM Chips, die zweite dann die Curtis Chips, die auch im 1er Verwendung fanden/finden.
     
  3. aha! super - danke
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Na, der Pro One wurde aber als "Rev3" ausgeliefert, man hat ihn damals als "Single" ausgekoppelt aus der Erfolgsmaxi "P5", das war schon danach, dh - der Pro One hat immer Curtis. Man ist umgestiegen, weil es technisch zuverlässiger schien und man hat das damals auch nicht ganz so gesehen wie heute. Es war einfach die stabilere Version.

    Den Pro One konnten sich auch etwas weniger Betuchte leisten und Dave Smith hat das ja bis heute beibehalten auch kleinere Versionen zu bauen, obwohl er ja diesmal mit dem kleinen Evolver angefangen hatte.

    Also - Die Pro Ones sind alle vergleichbar, musste auf nix achten.
     
  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Vorsicht, manche Aussagen hier sind sehr irreführend!
    Prophet 5:
    Rev. 1. = SSM
    Rev. 2. = SSM
    Rev. 3. = Curtis

    Viele suchen genau die Rev. 2. weil manche Menschen meinen das die SSM-Chips besser klingen als die Curtis.
    Aber leider kann ich Dir da keine Details erzählen, mußte mal im Netz forschen wo da die klanglichen Unterschiede liegen.
    Laut "Synthesizer von Gestern" ist der Unterschied zwischen V.1. und V.2. nur kosmetischer Natur.
    Der Pro One entspricht somit der V.3. da er auch mit Curtis ausgestattet ist.
    In der Modulationmatrix des Pro One gibt es ein paar mehr Möglichkeiten als im Prophet 5.

    Viele Grüße!
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, da ist was dran, aber beim Pro One gibt es diese Versionen halt nicht. Dh, hier muss man schon sehr unterscheiden, ob man einen P5 oder einen ProOne will. Deshalb mein kleiner Einwurf oben.
     
  7. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Der Pro-One entspricht im Prinzip einer Stimme eines Rev.3-P5 (also einem mit Curtis-ICs). Allerdings ist der Pro-One kein Vergleich zu einem P5 im Unison-Modus, wo zehn Oszillatoren auf einer Taste liegen und -- mit entsprechendem Einsatz der Polymodulation -- die Tapeten von den Wänden reißen können. Das bekommt der Pro-One *so* nicht hin.

    Der klangliche Unterschied zwischen SSM- und Curtis-basierten Prophet 5 scheint eher ein Mythos als eine Tatsache zu sein. Ein Freund von mir hat einen Rev. 1 und einen Rev. 3, und er gab zu, im Blindtest kaum einen Unterschied zu hören, der groß genug ist, den Erwerb und den Unterhalt eines Rev. 1/2 nur wegen des SSM-Klanges rechtfertigen zu können.

    Stephen
     

Diese Seite empfehlen