Problem mit Clavia Nordlead 2 und Parts/Performances

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von sushiluv, 13. September 2011.

  1. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Hallo,

    ich habe leider ein Verständnisproblem mti den Parts am Nord.

    Was ich gerne möchte und laut manual sollte dies möglich sein:

    Alle 4 Parts auf Midikanal 1 (oder ein gemeinsamer andere, ist mir egal)

    Dann drücke ich C3 und alle parts spielen.

    So weit klappt das auch wunderbar, aber nun kommts:

    nun möchte ich nur Part 1 editieren, drücke also die andere drei parts weg (so das die LEDs nimmer leuchten)

    Nichts da, trotz vermeintlich deaktivierten parts 2-4, blasen mir immer noch alle Parts um die Ohren.


    Im Manual steht sinngemäß folgendens. parts welche nicht aktiviert sind, sidn auch nicht zu hören.

    Was mache ich hier falsch?

    Bitte recht freundlich und dringend um hilfe :)

    bst,
    sl
     
  2. was meinst du mit 'wegdrücken?' also wenn ich im performance-modus bin, kann ich den part, den ich editieren möchte anwählen, dann blinkt dieser und kann bearbeitet werden. wenn ich die anderen parts dabei nicht hören möchte, wähle ich sie an (das sie blinken), und drehe am vca den gain dieses parts runter. weiss nicht ob das die eleganteste lösung ist :) funktioniert aber…
     
  3. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Hi,

    so mach ich das auch, aber das ist halt umständlich und ich dachte, es gibt da vielleicht eine etwas fixere lösung :)
     
  4. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    ich versuchs mal anders.

    wenn man part a anwählt und dann den trigger button drückt, dann erklingt auch nur slot a, das selbse bei b,c,d.

    im grunde würde ich dieses verhalten gerne aufs keyboard übertragen, nur der angewählte slot erklingt wenn man keyboard spielt.

    geht das denn?


    merci
     
  5. da bin ich leider überfragt, würde mich aber auch interessieren, da ich bisher auch die umständliche lösung gewählt hatte… :)
     
  6. Jenzz

    Jenzz engagiert

    Aloha .-)

    Habe die KB-Version...

    Die Anzeige der Slots hat nichts mit dem zu tun, was über MIDI reinkommt, sondern bezieht sich quasi nur auf das editieren bzw. die angewählten Sounds beim Spiel über das eigene Keyboard.

    Wird einem Slot ein Midikanal zugeordnet, spielt der Slot die eingehenden Midi-Noten, egal ob er aktiviert (LED leuchtet) ist oder nicht.

    Im angesprochenen Fall ist in der Tat das zudrehen des VCAs die Lösung oder die nicht benötigten Slots Midi-mäßig auf 'off' zu stellen....

    Jenzz
     
  7. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Hallo Jenzz,

    danke, aber ....
    Mein externes keyboard ist ja quasi das "eigene Keyboard" des Nordlead. wozu kann ich dann die parts über die buttons und deren LEDs mehrfach selektieren und auch deaktivieren, wenn dann der sound des parts trotzdem noch hörbar ist?

    ein beispiel wie das bei der monomachine funktionert. da gibt es sechs synthesizer/spuren. in den Midieinstellung kann man einen midikanal für "active slot" wählen. wenn man dann am midikeyboard spielt, hört man nur jeweils den synth der angewählten spur.

    So in etwa stell ich mir das für den nord lead vor. Anosnten scheine ich offenbar das konzept der parts nicht ganz zu verstehen :)
     
  8. jot

    jot -

    Hej,
    hast du den Nord Lead oder den Nord Rack?

    Beim Nord Lead funktioniert das zumindest über die eigene Tastatur. Diese hat das selbe Ansteuerungsverhalten wie die Triggertaste im Nord Rack. Bei Eingang von externem Midi, z.B. Masterkeyboard über Sequencer funktioniert das nur so wie Jenzz schon geschrieben hat


    Was mich aber auch schwer irritiert ist das verhalten beim aktivieren mehrerer Parts. Laut Manual sollen alle als Layer aktiven Parts auf dem Midi Kanal des linken Parts empfangen... Manual Seite 75:


    "Alle vier Slots empfangen immer MIDI, unabhängig davon, welcher Slot gewählt ist oder ob die Layer
    Funktion aktiv ist oder nicht. Alle Slots in einem Layer (all Slots die aktiviert sind) empfangen auch
    auf dem MIDI Kanal, der für den linken aktiven Slot definiert ist! Das bedeutet, dass bei einem Layer,
    das aus den Slots A, B und D besteht, und Slot A empfängt auf MIDI Kanal 1, werden auch Slots B
    und D auf MIDI Kanal 1 empfangen, zusätzlich zu ihren eigenen MIDI Kanälen."


    Das macht mein Nord Lead leider auch nicht. Er empfängt immer nur auf den eingestellten Midi-Kanälen der Slots, egal ob Slot-Layer oder nicht... Funktioniert das denn bei euch?


    Viele Grüße
     

Diese Seite empfehlen