Problem mit Sys-Ex- Bänken

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Black2545, 12. April 2010.

  1. Wer kennt sich aus mit dem Aufbau von Sys-Ex-Bänken?

    Ich habe hier mehrere Sys-Ex-Bänke, die lassen sich nicht auf den Roland D-550 laden, aber mit anderen Bänken geht es ohne Probleme.
    MIDI-OX sendet zwar, aber es kommt nichts an, der Synth steht die ganze Zeit auf "waiting".
    Mit den anderen Bänken funktioniert das aber, da kommt gleich "loading" und die Patches sind dann im Speicher vom Synth.

    Wer kann da mir helfen??
     
  2. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    so aussm Stehgreif ohne näher nachzusehen: SysEx fängt immer gleich an, sowas wie start-> herstellerID-> geräteID-> Daten ...usw., immer jeweils als Hexadezimal Zahl(en) geschrieben.
    Du solltest also versuchen rauszubekommen wie genau der Code für den D-550 lautet, steht meißtens im Handbuch hinten. Und dann den Code mit Deinen Daten vergleichen. Evtl. stimmt da was nicht oder es fehlt was, dann erkennt Dein D-550 die Daten nicht.

    Wenn das nicht hilft könnte es natürlich auch andere Gründe haben. z.B. MIDI Kanal für die Übertragung evtl. falsch?
    Ich kenn den D-550 nicht, gerätespezifische Sachen sind mir also nicht bekannt.
     
  3. Also der Code für Roland sieht so aus: F0 41 00 14 12. Das steht in mehreren Bänken, die funktionieren, am Anfang.
    Laut Handbuch ist das der ganze Code.
    In einer fehlerhaften Bank steht stattdessen: F0 41 0D 14 12. Bei den Roland-Soundcard-Bänken folgt noch: 04 0E 00
    Muss mal die Codes ändern und dann laden, mal sehen, ob sie dann übertragen werden.
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das ist kein Fehler sondern die Device ID, bei aelteren Synths duerfte die dem MIDI Channel entsprechen...


    Siehe auch:

    http://www.2writers.com/eddie/TutSysEx.htm
     
  5. Ok..wenn die Device-ID dem MIDI-Kanal entspricht.. trotzdem kommt nichts an, da der D-550 ja auf "Omni" steht, also alle MIDI-Kanäle empfangen werden.
    Da liegt der Fehler noch irgendwo anders begraben.
     
  6. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Äh, die Device-ID entspricht i.d.R nicht dem MIDI-Kanal, sondern ist (auch bei älteren Synths) davon völlig unabhängig, und by default meisst 0h. Ausnahme ist Roland, da ist es meisst 10h.
    Schau doch einfach mal, welche Device-ID in einem funktionierenden Dump steht, und pass einen nicht funktionierenden Dump via Hex-Editor an.
     
  7. Die ID steht meist in den funktionierenden Bänken auf "00".

    Einfach ändern geht nicht, da in den Zeilen auch eine Check-Sum sich befindet.
    Ich werde am besten den ganzen Anfangsblock gegen einen anderen tauschen.
     
  8. Bei manchen alten Geräten entspricht die Device- ID auch dem MIDI-Kanal: ID: 00 = Kanal 01, ID: 01 = Kanal 02 usw.
    Ich habe jetzt beides probiert, einmal einen nicht funktionieren Dump in MIDI-OX editiert, also die Device ID geändert.
    Zweitens am Synth den MIDI-Kanal umgestellt. Beide Varianten funktionieren! Zumindest bei dem Roland D-50 / D 550.
     
  9. Korrektur:

    Die Device-ID steht ausserhalb des Check-Sum Feldes.
     

Diese Seite empfehlen