Problem mit Yusynth Steiner Parker Filter

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Audioscape, 11. Februar 2014.

  1. Audioscape

    Audioscape Tach

    Hallo zusammen!

    Ich habe mir einen Steiner Parker Filter von Yusynth aufgebaut und folgendes Problem:

    Wenn ich die Resonanz so hoch einstelle das eine Eigenresonanz entsteht verliert das Signal ab einer gewissen Schwelle rapide an Pegel so das es nicht mehr
    hörbar ist. Die Grenze liegt bei ca. 150-160 Hz. Darunter geht gar nichts mehr.
    Ich habe die Schaltung mehrmals überprüft und konnte keinen Fehler feststellen. Zumindest ist sie mit der Yusynth Schaltung identisch.

    Hat jemand eine Idee was der Grund für den Pegelverlust ist?

    Weil mir momentan ein passendes Messgerät fehlt habe ich nicht die Möglichkeit Transistorpärchen zu ermitteln.
    Die beiden BC547C Transistoren die in dem Filter verbaut sind sind bei mir leider keine ermittelten Pärchen.
    Ist das vielleicht der Grund?

    Gruß

    M.
     
  2. humax5600

    humax5600 bin angekommen

  3. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Das heißt also Du hast gar kein Messgerät? Du benötigst nur eines der 5 Euro-Klasse. Es sind keine speziellen Instrumente nötig.
    Das der Filter recht grob reagiert ist übrigens typisch für die Schaltung, man muss mit ihm schon recht behutsam umgehen ;-)
    (habe mir 2 Stück gebaut und auch nur mit gemachten Transistoren.
     
  4. Audioscape

    Audioscape Tach

    Vielen Dank erst mal für eure Antworten.

    Und du hast das Problem mit der Eigenresonanz nicht?

    Aber es ist eine Spezielle Schaltung nötig um die werte mit einem einfachen Multimeter ermitteln zu können oder liege ich da falsch?
     
  5. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    zunächst zur speziellen Schaltung, die besteht aus 1 Widerstand, dürfte kein Problem sein. Hier im Forum gab es auch schon den Tipp auf einer Lochraster-Platine 3 nebeneinander liegende Buchsenleisten zu montieren. Man kann man in aller Ruhe gleich mehrere Transistoren dort einstecken und ein paar Minuten warten bis alle auch die gleiche Temperatur haben.
    [​IMG]

    Zum Filter: Ich habe beim Reglerknopf "Resonance" die bei mir sonst immer silberfarbene Metallplatte rot eingefärbt weil der Filter in resonanz sehr böse reagieren kann. So gibt es durchaus auch Ecken und Kanten, richtige Abbrüche usw. Der Filter schreit und grunzt, kaum wirklich vorherzusehen. Ich kenne das bei denen nicht anders und denke: dat mutt so. Könntest Du mal ein Klangbeispiel hochladen!?
     

Diese Seite empfehlen