Probleme mit Korg EMX und MPC 2500

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Bloodygrave, 17. Februar 2015.

  1. Hallo!
    Ich nutze für meine Auftritte eine EMX und ein Nord Rack3. Da ich aber schon länger eine Samplingfunktion an der EMX vermisse habe ich mich umgehört was anstatt der EMX für mich in frage käme und habe mich für eine MPC 2500 entschieden. Diese hat das neueste free JJOS drauf.
    Ich hab bereits einige Drum- und Synthsounds, die ich behalten möchte, auf der MPC gesampelt. Nun möchte ich natürlich noch die Mididaten von der EMX auf die MPC übertragen, so dass diese die passenden Sounds ansteuert.
    ICh hab mich schon durch einige Foren geboxt...aber ich weiss nicht warum ich das nicht hinbekomme einen Song von der EMX aufzunehmen.
    Ich habe auf der MPC ein Programm mit den benötigten Sounds angelegt, "Type" ist auf "Midi" gestellt. "Recieve: All Channels" Aber wenn ich dann etwas aufzeichne ist es ein ziemliches durcheinander. Ich habe zwar die Drumsounds auf der MPC einzelnen Pads (1-10 wie auf der EMX) zugewiesen, doch es scheint als würden Wahllos irgendwelche pads agesteuert.
    Bei dem Synthpart ist es ählich nur da Steuert z.B. ein tiefes C das Pad B1 an und ein hohes C das Pad B13 an. Hier sollte aber der gesampelte Synthsound der sich auf einem Pad befindet nur in der Höhe dementsprechend gepitched werden usw...

    Ich würde mich sehr freuen wenn ich von euch erfahreneren Usern ein paar Tipps sammeln könnte.
    Grüße!
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich habe eine MPC5000, gehe aber davon aus, dass es auf der MPC2500 ähnlich ist: Man kann den Pads global (für das Erstellen von neuen Programs) oder auch pro bereits vorhandenes Program die MIDI-Noten jeweils zuweisen. Eine MPC hat mehrere (hier 4) Bänke á 16 Pads pro Program und kann mehrere Programs auf verschiedenen Spuren ansteuern. Kannst du MIDI nicht als MIDI-File ex- und importieren? Ich habe mal MIDI als MIDI-File vom MOX6 auf die MPC5000 übertragen, musste allerdings am Rechner vom Format 0 (Yamaha) auf Format 1 (AKAI) umwandeln.
     
  3. Klingt nach dem Problem, das Michael angesprochen hat. Im Original MPC OS macht man das auf der Seite: "Program > Note". Dort würd ich dann entsprechend der EMX die Noten einstellen. DIe Noten der einzelnen Parts der EMX sollten auch irgendwo im Handbuch dokumentiert sein.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich bin mir grad nicht sicher ob "recieve all channels" bedeutet das die MPC auf unterschiedlichen tracks midisignale aufzeichnet, ich denke aber eher nicht, meins wissens kann die MPC midisignale NUR auf dem aktiven track empfangen bzw recorden.. Mehrere midikanäle zb von der EMX in einem rutsch in die MPC aufzuzeichen , ( ich interpretiere dein vorhaben so ) wird wohl nicht gehen, eher ein bouncen track für track.

    Wichtig dabei ist es , dass du die quantisierung in der MPC abschaltest, sonst werden da evtl events auf 'falsche' zählzeiten geradegerückt und die takes werden unbrauchbar.
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Die MPC kenne ich nicht. An der EMX mußt Du jedoch im Midi Menü den Midi Kanal für die Parts einstellen, also Synth-Part 1 (global) sollte dann auf "1" stehen. Damit senden die Synth Parts auf den Kanälen 1-5 und der gesamte Drum Part (also alle 9 Drumparts/-pads) immer auf Kanal 10.

    Dementsprechend mußt Du es auch an der MPC einstellen. Ich weiß nicht, ob das dort geht mit einem Mix aus Kanälen und Noten.
     
  6. Hey! Danke schonmal! Durch den Tipp mit den Noten, bin ich einen kleinen Schritt voran gekommen. Noten auf der MPC zb C1 sind auf der EMX eine Oktave höher, also C2. Wenn man das weiss gehts leichter! Dass man nur eine spur jeweils aufzeichnen kann könnte natürlich auch sein...Aber drums is ja auf Channel 10, da sollte eigetlich ja alles klappen denn.
    Ich hab aber auch versucht die Midi-Daten der EMX auf die SD Karte zu exportieren und im PC einzulesen. Aber am PC heisst es jedesmal "Karte Formatieren, nicht lesbar...etc" Kann mir jemand da einen Tip geben? Also ich hab so ein Midi-to-USB kabel...aber was für n programm brauch ich da und wie wandle ich in Akai-Format um?
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Die MPC5000 kann Standard Midi File Format lesen. Also ganz normale ".MID"-Dateien. Aber, wie gesagt, nur im "Format 1". Sollte bei der MPC2500 ähnlich sein, denke ich. Ob man die Dateien per MIDI-Kabel übertragen kann, weiß ich nicht. Ich übertrage die Dateien per Speichermedien. Am MOX6 kann man einen USB-Speicher-Stick einstecken. Meine MPC5000 hat interne Festplatte, die per USB sich am Computer als externes Speichermedium meldet. Vom Yamaha Format 0 auf Format 1 habe ich in Cubase VST umgewandelt, weil die MPC5000 "Format 0" nicht importieren wollte.
     

Diese Seite empfehlen