Probleme mit Roland Alpha Juno 2

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von jot, 8. Dezember 2011.

  1. jot

    jot Tach

    Habe hier einen Juno 2 der macht mir eineige Probleme.

    Das Dail macht Wertesprünge beim drehen, somit wird die umständliche Bedienung noch nerviger. Zudem habe ich festgestellt das die Anschlagdynamik auch nicht mehr richtig funktioniert. Das sind wohl alles bekannte Probleme, soweit konnte ich im Netz schon was lesen. Aber wie bekomme ich die Kiste wieder in Ordnung? Ist da evtl. mal ne Reinigung fällig...? Besonders das mit dem Alpha Dial bereitet mir Sorgen....
     
  2. jot

    jot Tach

    Re: Probleme mit Roland Juno 2

    kann echt niemand weiterhelfen?? wo sind den hier nun die analog nerds?
     
  3. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Re: Probleme mit Roland Juno 2

    Hast du den (Alpha!) Juno 2 schon länger oder erst kürzlich erstanden ? Sprich:
    a) sind es Probleme, die mit der Zeit aufgetreten sind oder
    b) hast du ihn bei der ersten Benutzung so vorgefunden?

    Wenn b), kann evtl. eine gründliche Reinigung helfen.
    Wenn a), können es echte Abnutzungserscheininungen sein. Insbesondere der Encoder (Drehgeber) vom AlphaDial sollte dann ausgetauscht werden.
     
  4. dns

    dns Tach

  5. jot

    jot Tach

    Re: Probleme mit Roland Juno 2

    Das Gerät ist von drei Tagen bei mir angekommen. Hatte den Juno übers Netz gekauft, habe demnach kein Vergleich dazu obs vorher schon so war. Vermute aber eher nicht. Hab noch nen Alpha Juno 1 hier rum stehen der die Tage verkauft wird, bei dem funktioniert das Dial einwandfrei. Die Tastaturen sind da ja kein Vergleich...

    Der Juno sieht ansonsten wirklich sehr gepflegt aus, kam in OVP mit komplettem Originalzubehör... Deswegen meine Vermutung mit Staub etc. Bei einer der Keyboardtasten hört man auch das Knistern der Kontaktfolie, weis auch nicht ob das normal ist....

    Wirklich ärgerlich ist das ich den Verkäufer während der Aution gefragt habe ob alles in Ordnung sei. Habe ihn auch direkt auf das Velocitiy Problem angesprochen das das ja öfters bei den Geräten vorkommt. Natürlich war alles ok... ;-)
     
  6. macurious

    macurious Tach

    Als ich meinen Alpha Juno2 bekommen hab ging eine Taste überhaupt nicht mehr. Hab aber trotzdem Sounds gebaut und gespielt, weil ich so begeistert war. :)
    Ausbauen und reinigen der Tastaturkontakte hats dann später behoben. Aftertouch funktioniert nun einwandfrei. Das mit dem Dial... wohl besser austauschen, keine Ahnung. Vielleicht kann man das auch reinigen?
     
  7. jot

    jot Tach

    Seh ich im Prinzip ja auch so.. Nur ärgert es mich das ich vom Verkäufer keine ehrlich Auskunft bekommen habe. Der Preis von 330 Euro war schon recht hoch für einen Alpha Juno, da sollte das Gerät dann wenigsten voll in Ordnung sein...

    Ist es eine große Action das Teil zu zerlegen bzw. die Tastatur zu reinigen? Gibt es da vielleicht tutorials im Netz?
     
  8. macurious

    macurious Tach

    Dauert schon eine Weile alles auszubauen, zu reinigen und vor allem nachher wieder alles richtig zusammenzubauen.
    Ich hatte Hilfe, alleine hätte ich es mir nicht wirklich zugetraut.

    Hab hier noch eine englische Anleitung als Textfile:
     

    Anhänge:

  9. Diese Dials kann man normalerweise reinigen, je nach Aufbau. Sind sogenannte Inkrementalgeber bzw Encoder mit 3 Anschlüssen, meist ist die Schleifbahn bzw der Schleifkontakt verdreckt, und wenn die Dinger halboffen sind, kann man da mit Tuner 600 von Kontakt Chemie schon was reißen - das ist normal für verdreckte Schleifschichten von Potis gedacht, geht aber auch für solche Encoder - wenn sie mechanisch sind. Einsprühen am Besten im ausgebauten Zustand oder wenn Ausbau problematisch, dann Innereien des Synths abdecken, damit das Zeug nicht auf empfindliche Teile gerät. Wenn die Dinger allerdings völlig gekapselt sind, muß man sie zerlegen - da kann einem aber nicht nur ein Federchen entgegenspringen, sondern das Ganze Ding hinübergehen, wenn mans hinterher nimmer zusammenbekommt. Wers noch nie gemacht hat: lieber jemanden fragen, der sich auskennt.

    Tastatur besteht aus Platine und Kontaktgummi/Kohle-Kombi, hier hilft Isopropanol. Siehe auch Thread zum Thema Polysix-Tastatur reinigen.

    @dns: Dein Link ist aber doch nur der Knopf, und nicht der Encoder selbst?
     

Diese Seite empfehlen