Probleme mit Steiner VCF

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von monoton, 20. Februar 2012.

  1. monoton

    monoton Tach

    Hab ein Problem mit meinem Steiner VCF. Wenn ich den Resonanz Regler drehe höre ich seltsame Geräusche wie ein kratzen schleifen. Und kurz vor Vollausschlag ein sehr hohen Pfeifton.
    Jemand eine Idee was das sein könnte?


    Danke




    Gruß Micha
     
  2. gringo

    gringo Tach

    Das muss so. Ist so konzipiert.
     
  3. monoton

    monoton Tach

    ECHT ?????????????????????


    Nee oder. Dann habe ich in zwei Wochen Tinnitus.


    Gruß Micha
     
  4. chipchap

    chipchap Tach

  5. monoton

    monoton Tach


    Ok es gibt wohl eine Lösung. Mit einem Kondensator oder einem Widerstand.
    So jetzt kommt mein größtes Problem. Die Englische Sprache. :oops: Kann mir vielleicht jemand helfen die wesentlichen Dinge zu übersetzen.
    Mit Google und Co komme ich nicht gerade weit.


    Danke



    Gruß Micha
     
  6. kl~ak

    kl~ak Tach

    kann nicht löten ...

    ich ahbe das beim testen des "originals§ von livewire auch als erschreckend laut festgestellt. interessant erschreckend fand ich, dass das bei externer cv-steuerung auch auftritt = habe sofort vergessen, dass dieses filter existiert und mir den borg2 gekauft :mrgreen:

    habe ein steiner-yusynth hier = der macht das nicht. allerdings geht der auch in die selbstoscie (weiß nciht ob das orig. das kann) und diese ist etwas fies - also sinus ist das nicht eher so dreieckiger sägezahn ...

    der yusynth ist genau nach bauplan von einem freund gebaut worden, den keinen plan hat und funktioniert einwandfrei - leider eben nic ht mit überblendeffeckt aber mit schalterchen für lp/bp/hp/ap - mit dem A138e hat man dann auch den blendeffeckt.


    vielleicht hilft´s ja trotzdem :oops:
     
  7. monoton

    monoton Tach


    Ich habe genau auch den Yusynth. Klingt schon etwas brutal. Und du sagst deiner macht das nicht?



    Gruß Micha
     
  8. kl~ak

    kl~ak Tach

    jep meiner macht das nicht. aber ich habe den auch nicht zusammengebaut ...
     
  9. Bruce

    Bruce Tach

    Ohne jetzt die Schaltung zu kennen, habe ich mal eine kleine Skizze aufgrund des Posts im em-Forum gemacht: ... zusätzlich zur restlichen Schaltung. So versteh ich das jedenfalls. Den Kondensator wohl vom Schleifer nach "Uhrzeigersinn" - vermute er meint damit von Schleifer zum Kontakt der auf der Seite von "volle Resonanz" liegt.

    Der Kondensator alleine bringt wohl 10dB niedrigeres Noise, der Widerstand dazu nochmal 2dB.

    Außerdem sagt er, dass er den 2.2k Widerstand (R4) von Ground zum Emitter des 2n2222 verringert hat bzw. dort einen Poti eingebaut hat (das soll aber wohl schon ne gängige Mod zur Änderung des Resonanzverhaltens sein).

    mfG Bruce
     

    Anhänge:

  10. monoton

    monoton Tach

    Perfekt Danke.

    Ganz grob habe ich den Text schon verstanden nur die Einzelheiten halt nicht.
    Werde ich mal bei nächster Gelegenheit testen.


    Gruß Micha
     
  11. chipchap

    chipchap Tach

    Ich habe die CGS Variante gebaut. In der aktuellen Version ist da der Kondensator schon eingeplant. Das Kratzen wird durch den Kondensator jedoch nicht eliminiert, sondern, wie erwähnt, nur abgeschwächt.

    Den Widerstand habe ich noch nicht ausprobiert. So wie ich das verstanden habe, ist das Kratzen von Build zu Build unterschiedlich ausgeprägt. Hat wohl auch mit dem Gain der verwendeten Transistoren zu tun.

    Ich frage mich, wie Yves von YUSynth das beim Arturia Minibrute gemacht hat. Da wird ja wohl kaum das Resonanzpoti kratzen... oder?!
     
  12. chipchap

    chipchap Tach

    Die fiese Filteroszillation ist übrigens ein Feature des Filters. :twisted:

    Mir ist aufgefallen, dass die Klangfarbe, zumindest bei meiner Version, von der Lautstärke des Eingangssignals abhängt. Je lauter, desto fieser die Resonanz.

    Mit dem erwähnten Trimmer oder einem sorgfältig ausgewählten festen Widerstand lässt sich das Teil ein wenig zähmen. Allerdings muss man das Resonanzpoti ein ganzes Stück zurückdrehen, wenn das Filter sich in Oszillation befindet und man da wieder raus will....
     
  13. monoton

    monoton Tach


    Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und versucht ihn zu zähmen. :twisted:
    Hab ja noch den Minimoog und den APR VCF mit an Board.
    Dachte halt wirklich am Anfang ich habe irgendwo einen Fehler drin.



    Gruß Micha
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nurmal so zur Notiz,
    der curetronic Steiner-Parker macht genau das selbe :)
    Fiepen und Kratzen :)
    Dafür sind die Dinger also da :)

    habe bei meinem noch ein Poti im Feedback-Loop drin, damit kann man den je nach Eingangssignal etwas zähmen ... muss aber den 100k lin durch nen 10k oder 22k lin ersetzen ...
    Bei meinem sind auch noch die beiden Dioden über dem IC drin, die machen den Steiner teilweise etwas weniger böse ...... aber dafür gibts ja Kippschalter :)
     
  15. monoton

    monoton Tach



    Dann scheint das ja wohl doch ganz normal zu sein. :cool:

    Man muss halt etwas feiner an den Potis drehen. Aber schönen Krach macht er ja :phat:



    Gruß Micha
     

Diese Seite empfehlen