professionelles handeln im forum

Dieses Thema im Forum "about :: Forum" wurde erstellt von kl~ak, 29. April 2012.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    keine ahnung

    (ADMIN link zu einem User entfernt)

    aber irgendwie entspricht das nicht meiner vorstellung von comunity ....

    wie sieht das bei euch aus ?


    ist das ein mißverständnis ?




    was verstehe ich da falsch ?
     
  2. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Das ist sicher kein Missverständnis. Es ist mir auch schon aufgefallen dass da jemand das Forum als Werbeplattform missbraucht.
    Ich finde das nicht in Ordnung.
     
  3. Zolo

    Zolo aktiviert

    Soll er doch Werbegebühren bezahlen falls es so ist :mrgreen:
     
  4. Sicher hat er viele Verkaufspostings; aber er hat auch durch aus Postings, wo er anderen hilft und Fragen beantwortet. Von daher habe ich kein Problem.
     
  5. mink99

    mink99 aktiviert

    Der Kollege war auch schon im Anti-Schnäppchenjager lobend erwähnt....
    mink
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    User anschwärzen sollte schon mit Grund sein, hier liegt keiner vor. Es gibt übrigens auch Leute (Freunde), die mehr oder weniger wenig Forumaktiv sind aber nett und fair, deshalb bringt eine Verurteilung gar nichts. Es ist sinnvoll einzeln zu checken, zB durch eigene kleine paar Klicks. Nur so geht das. So lange sich generell Leute betrügen können, wird es leider nirgendwo auszuschließen sein, nicht mal durch Mitgliedschaft im Forum, es sei denn wenn alle Verkäufe in der Tat durch die Community geprüft würden. Und das haben wir ja schon öfter besprochen.

    Zudem gibt es keine einheitliche Vorstellung, was ein guter Handel im Forum ist. wäre das so, könnte man da klare Regeln anbinden. Je mehr, desto mehr Misstrauen und Prüfung und Aufwand. Deshalb ist auch Ebay heute kein reines Flohmarkt-Ding mehr, deshalb gibt es Paypal und so weiter, natürlich primär um an allen Teilen mitzuverdienen in dem Falle auch. Hier verdient niemand mit. Das ist der Anreiz.

    Eine Kontrolle findet indirekt über die Community statt, empfehle die Positivliste anzuschauen. Wer da nicht drin ist, ist schonmal nicht geprüft…

    So mir bekannt ist, ist übrigens der User kein Händler, sondern genau so wie die meisten hier einer, der immer mal was abstößt und wieder was kauft.
     
  7. kl~ak

    kl~ak -

    ich wollte auch eindeutig sein. und niemand anschwärzen. habe fast nur ausschließlich post gefunden, die eben das erahnen lassen - war von mir ungeschickt eine person mit reinzubringen.

    dafür mal sorry an der stelle.


    die eigentliche frage ist eher -> ab wann (selbst wenn privat) hat das profesionellen (also die profession ist der profit) charakter. da rein gehört natürlich gleichzeitig dir frage der guerilliamarketing-members ... oder derer, die man dafür halten sollte ....



    ich will auch kein haten hier raufbeschwören, sondern wirklich nur mal eure ganz persönliche meinung wissen.

    ich habe das ja auch versucht als frage zu formulieren - und auch mich gleich hinterfragt->ich dachte das reicht.


    andererseits ist es auch extrem nervend, wie in anderen foren, wenn man erst ab 100 posts bietensuchen darf .... würde wahrscheinlich nur unnütze hudert posts raufbeschwören ....
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, das ist schwer zu sagen. Du hast bestimmt bemerkt, dass einige hier schnell Zeug ver/kaufen, aber viele davon privat sind. Das ist sehr typisch für die Synthesizernerd-Ecke. Das ist also eher nicht so ungewöhnlich. Und ich habe diese Phase auch gehabt und zwar lange!
    Jetzt ist man ja cool wenn man wenig hat, ggf. hat man sogar ein wenig die Neider am Leib, wenn man nicht so ist, habe ich hier und da in den Threads so den Eindruck. Wer viel hat muss sich fast schon rechtfertigen, dabei ist das für viele das, was sie sehen wollen oder immer in anderen Zusammenstellungen. Daher - immer bedenken.

    Glaube eher die Minderheit ist hier professionell unterwegs. Vorkommen könnte es aber, besonders die, die sich so eine Art Nebenerwerb machen. Da sich die Ebaygebühren jetzt deutlich erhöhen könnte das also mehr werden. Aber andererseits - Das Leben geht weiter und ich pers. mache mir wenig Gedanken, kaufe und verkaufe aber auch eher wenig.

    Sehe diese Dinge immer als Versuch irgendwie Communitygeist zu machen, aber es scheint mir schon so, dass dieser sehr unterschiedlich ist und keinesfalls homogen.
    Das beginnt schon mit der Erwartung, dass etwas besonders günstig sein soll oder sowas. Für mich wäre es eher, dass man fair miteinander umgeht und das eher an jemanden Nettes weitergibt und dabei Verdienern wie ebay nicht in den Rachen gucken muss.

    Das wird also bunt bleiben. Das ist schon fest.
    Ja, das mit den 100 Posts, wie in einigen US Foren habe ich nicht vor, die Idee dahinter ist ja auch das man "sich kennt", und zufällig hat man keine 100 Posts. Das führt zu vielen Fehlposts, weil sie die Sektion nicht sehen und das macht auch weniger Sinn. Man könnte nur ein Becken für unter 100 machen, Nichtschwimmer B-Menschen. Aber davon halte ich eher wenig und bringt zu wenig im Endeffekt. Und B-Menschen ist auch nicht so meins.

    Aber sollte sich was ergeben, was wirklich cool und hilfreich ist bin ich sofort dabei. Bisher wüsste ich es einfach nicht besser. Sollte es mal eine Plage werden mit den Händlern oder so, dann gibt es diese Regel sicher auch hier, 10 oder 30 Posts ist dabei dann egal. Aber ernsthaft - Kenne sehr viele Leute, die einfach keine Forenleute sind, die lesen nur und sind super gute Leute. Die möchte ich nicht ausschließen, die sind deutlich mehr als die 2-3 komischen. Und die fallen hier früher oder später auch auf.
    Gibt ja Das Kapital.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wollen wir vielleicht eine Preispflicht im Oberfred machen.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Preis eintragen müssen alle, wir Mods entfernen nach Nachfrage Einträge ohne Preis inzwischen oft. Sehe das selbst lockerer, aber so ist das. Aber ich hatte letztens durch neue Infos selbst vergessen den Preis wieder rein zu setzen, aber das war natürlich ein Versehen. Der ist fest. Keine Auktionen, kein "sach Preis an, starte bei 38473487845€" ;-)

    Wie gesagt, mir alles wurscht, ist alles nur mehr Arbeit. Weiss aber echt nicht, was man sonst noch im Vorfeld machen kann. Ich schaue auf Postcount wenn ich was kaufen/verkaufen würde. Aber ich tu es sehr selten,…
     
  11. microbug

    microbug |||

    Im Nachbarforum Musiker-Board gibt's die Regel mit 50 sinnvollen Posts und 6 Monaten Forenzugehörigkeit, damit man deren Flohmarkt nutzen kann. Gibt zwar immer wieder mal Diskussionen, hat aber letztlich den ganzen Ärger massiv reduziert, der durch unseriöse Materialabkipper entstand. Ist in vielen Foren inzwischen so, daß es da Zugangsbedingungen hat, weil einfach sich Leute nur zwecks Verkauf ihres Krams anmeldeten und danach wieder verschwanden, oder gar mit anderen Absichten unterwegs waren.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das gehört Thomann, was aber nichts heißt - Nur mal so zur Info - Weiss nicht ob man das so machen sollte. Ein Timing ist nicht möglich, sehr wohl aber 50 Beiträge als Voraussetzung den HANDEL überhaupt zu SEHEN. Das hat sich aber nicht als sinnvoll herausgestellt, es gab eher Leute, die dann irgendwo hin posten und nicht mal weniger Betrug, eher Leute die nett sind, die nicht was rein stellen konnten. So zumindest meine Erfahrung.

    Es ist auch denkbar, diese Beitragsgrenze anzuheben, habe kein Problem dies abzustimmen, da mir das ansich egal ist, für Leute UNTERHALB dieser Grenze wäre es dann verboten. Meiner Ansicht blieb aber diese Vorschrift ohne besondere Bedeutung beim Thema Betrug. Was es bringen KANN ist - 1) Das Leute irgendwas labern 2) Das coole Leute mit wenig Aktivität nicht posten können. Das Problem kenne ich jedenfalls. Es gibt Foren wo ich zB auch nie 50 Posts in einem Jahr schreiben würde. Das bedeutet aber nicht, dass ich böse bin.

    Es wäre sehr GUT, wenn sie einige einfach dazu äußern, denn ich würde sagen - wenn das viele hier wollen, kann man das tun. Aber ich bin da aus genannten Gründen eher emotionslos.
    Ich würde bereits 10 Posts oder 15 als vollkommen hinreichend sehen, aber sinnvoll kann man nicht gut prüfen. Dies würde eine manuelle Freischaltung bedeuten. Das ist machbar, steht aber in keinem Verhältnis zum Ergebnis.

    Oder andere Meinung?
    Ich kann mir nach wie vor eine innere Gesellschaft vorstellen, die aus empfohlenen geprüften von mehreren Leuten zu checkende Gruppe beinhaltet, dazu bräuchte man 1-2 Mods die sich drum kümmern die Gruppe zu verwalten und es gäbe ein eigenes SALEs Forum dafür, was GAR NICHT sichtbar ist. Das ist dann für die APPROVED Illuminati-Gesellschaft.

    Außerdem - Viele von uns sehen uns auf Treffen, hier ginge viel - zB Modularmeeting Flohmarkt Tisch, und andere.
    Naja, - ist nicht das erste Mal, daher nur mal so weit.
     
  13. microbug

    microbug |||

    Das mit Thomann ist erst in neuerer Zeit so, Betreiber sind nach wie vor die Leute von ex-Music Service. Man kann den Bereich Handel schon sehen dort, aber selbst nichts reinstellen, solange die genannte Grundbedingung nicht erfüllt ist. War ich selbst von betroffen gewesen, weil erst letztes Jahr dort reingegangen, aber letztlich dann sogar erfolgreich meinen Kram losgeworden.

    Ein paar Beispiele aus dem Bereich Foto, wo ich schon länger in den Foren unterwegs bin. In der Fotocommunity ist der Bereich Handel nur noch für zahlende Mitglieder zugänglich, das Nikonforum hat schon länger eine kostenpflichtigen Flohmarkt, nur das DLSR-Forum ist noch ohne Restriktionen, was natürlich immer wieder zu Ärgernissen führt. Die Restriktionen wurden aus gutem Grund eingeführt, auch wenns da immer mal wieder Gemaule gibt, überwiegt doch das Positive dran, da vorher einfach zuviel schräges Volk das Ganze ausnutzte. Das hier und andere Foren sehen ihren Sinn in einer Community und nicht als Verkaufsplattform, da gibt's ja schon was, aber das ist auch nicht umsonst. Es ist und bleibt ein Zusatzservice, den der Forenbetreiber den registrierten Mitgliedern zur Verfügung stellt, und insofern sollte er den möglichen Ärger damit auch versuchen, niedrig zu halten.
     
  14. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Da kann man ja schon fast froh sein, dass das hier nicht der Fall ist... :supi:

    Zu den Restriktion mit der Postgrenze: Es bleibt auch fraglich, ob sowas "schützt" und wieweit
    bei einem der Verstand durchbrennt, wenn man einen guten Deal wittert ohne gewisse Sachen
    zuberücksichtigen und mit dem "Geschäftspartner" abzuklären.
    Fraglich bleibt, ob man überhaupt irgendwann 100% "save" sein kann - bei jeglichen Handel.


    Gruss
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Halte save für unmöglich, es gibt nur ein paar Dinge, die man tun kann ,siehe Ebay. Die haben es nie verhindern können, dass da nicht geräubert wird - ist ja dafür bekannt. Und einfach, weil es eben genug kriminelle Spinner gibt und Geld wittern. OVP einer Cam verkaufen und so. So weit sollte es hier noch nicht gekommen sein.
     
  16. niere

    niere -

    Da ja zur Teilnahme an der Diskussion aufgerufen wurde, moechte ich auch kurz meine Meinung zum Thema abgeben. Im Uebrigen habe ich ueber dieses Forum erst, hm, zwei oder drei Mal was gekauft - und war sehr zufrieden; ich kann nicht beurteilen, ob ich nur Glueck hatte, oder im Trend liege :) Und trotz mehrjaehriger Mitgliedschaft bin ich bisher eher passiv als aktiv (nicht) aufgefallen, siehe die Menge an postings.

    Ich bin (auch) der Meinung, dass man einen "sicheren" Zustand (d.h. Kaeufer und Verkaeufer koennen sicher sein, dass alles immer zu beidseitiger Zufriedenheit ablaeuft usw.) in einem nicht-professionellen Marktplatz nicht erreichen kann. Zum einen sind die Grenzen je nach Person unterschiedlich - der eine findet ueberhoehte Preise regulierungswuerdig, der andere moechte seine Ware innerhalb einer gewissen Frist in der Hand halten und so weiter. Da es sich wie gesagt um private Geschaefte handelt - eben im Gegensatz zu professionellem Handeln - sollte man aus meiner Sicht eher seine Ansprueche entspannen. Oder zu einem professionellen Marktplatz wechseln, wo es bezahlte Aufpasser gibt. (das "privat" vs. "professionell" bezieht sich nicht auf den musikalischen Aspekt, sondern nur auf den Handel! Bitte nicht falsch verstehen)

    Die Dinge, die aus meiner Sicht helfen koennen (und die hier auch schon Verwendung finden), sind ein Bewertungssystem (siehe entsprechender Bewertungs-Thread - das ist hier halt etwas umstaendlicher, als z.B. bei eBay) und eine Preisnennungspflicht (die argen Preisspekulanten das Leben schwerer macht). Mindestpostingzahl oder Preisgrenzen halte ich fuer den falschen Weg. Vielleicht wuerde ein deutlicherer Hinweis auf den Bewertungs- bzw. "Schwarze Schafe"-Thread (Neulingen) helfen.

    (TL;DR) Mein Fazit: bitte so lassen, ist super :D
     
  17. microbug

    microbug |||

    100% sicher ist man nie, aber diese Restriktionen machen es für die Nasen unattraktiv, die gezielt entweder nur zum Verkauf oder gar in betrügerischer Absicht da reingehen, das war bei den entsprechenden Plattformen das Hauptargument und es zeigte auch prompt Wirkung, weil diese Aktivitäten dann auf 0 schrumpften. Ich selbst hab in den genannten Plattformen da schon sehr interessante Erfahrungen machen können, wer einem da so alles anschrieb. Brauchst ja nur mal bei Thomann in den Kleinanzeigen was hochpreisigeres reinstellen, da kann Dich jeder anschreiben, und prompt hast Du auch die Vorschußbetrügerbande mit ihren seit Jahren gleichen Textbausteinen am Hals, gibt ja hier auch entsprechende Threads dazu.

    Sicherheit ist auch eine Sache, die zum Teil im eigenen Hirn stattfindet, wie Du ja schon schriebst. Ich werde generell mißtrauisch, wenn mich einer anschreibt, der 0 Postings hat oder bisher noch nicht in Erscheinung trat. In sehr großen Communities wie zB dem DSLR-Forum kann man nicht alle kennen, aber man kann sich seinen potentiellen Geschäftspartner ja auch genauer anschauen und bei teureren Sachen auch mal den direkten Kontakt per Telefon suchen, das fördert durchaus das Vertrauen. Ich ziehe daher auch den Handel in Forenbörsen einem Handel bei eBay vor, und gerade hier habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Unzuverlässige Interessenten, die sich einfach nimmer melden, hat man immer und kann entsprechend reagieren ohne gleich nach der Moderator-Mami zu rufen, aber wenn der Deal stand lief bisher immer alles reibungslos.

    Daß es in einem professionellen Marktplatz auch entsprechende Aufpasser gibt, halte ich für ein Gerücht. Guck Dir eBay an, oder auch quoka.de, mehr muß ich wohl nicht sagen. Und wenns da Aufpasser geben sollte, scheinen die mit Wahrnehmungsstörungen gesegnet zu sein.

    Wer in einer Community wie dieser hier, wo sich viele auch persönlich kennen, handelt, sollte immer dran denken, daß er als Handelnder auch einen Ruf zu verlieren hat, denn sowas spricht sich dann schon rum. Das ist für mich persönlich ein sehr wichtiger Punkt.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Schwarzschafthreads gibt es so pur nicht. Es gibt den Weg der positiven Nennung. Übrigens scheint mir das gut zu laufen, was auch den Erfolg von Facebook zeigt. Ich finde es triggert sogar die positiven Dinge mehr als das ,was eh keiner Braucht, wenn es um DISKUSSION geht, bei Handel ist das ggf. eher als Empfehlung zu sehen und kann dann danach mit den entsprechend beLIKEten Leuten Handel treiben.

    Sehe das ähnlich - die Vorstellungen über Preisspannen und Co kann man hier nicht unbedingt leisten, ich sehe einen fairen Preis als das an, was hier abgehen sollte. Und vorallem fairen Handel und Ablauf und noch mehr - wenn mal was nicht so glatt lief, wie der Handelnde so reagiert. Hatte auch schon eher verhalten gut reagierende, zB der Typ von dem ich den Promars habe, den durfte ich auf meine Kosten reparieren, weil der Depp den nicht vernünftig verpackt hatte. 250€. Auf Nachfrage (mehrfach) und Vorschlag "was denkst du wäre angemessen" und Preisnennung der Rep, wurde nicht reagiert oder doof. Fand ich wiederum doof. Das ist zwar noch eindeutig, aber es gibt natürlich noch viel mehr Fälle, wo unterschiedliche Haltungen zu Konflikten führen, die (wo Antworten noch möglich war) ewig diskutiert wurde und mir nur eins sagte- mit beiden will ich nix zu tun haben - dabei ist ggf. einer im Recht, aber erkennen kann mans von außen wenig.

    Bestenfalls an der Art, wie es gemacht wurde. Aber wer rumschreit oder uncool reagiert, ist für mich für immer auf die schwarzen Listen. Aber das ist halt schwer zu machen. Der Typ postet heute übrigens nicht mehr, hat wohl generell sich auch klar gemacht, dass es saudämlich ist den Admin zu täuschen. Aber es ist auch saudämlich, Nichtadmins zu täuschen.

    Dafür gibt es keine wirklich gute Lösung. Alle anderen Deals waren OK bis total super, ich habe diese Leute dann in Positiv-Verkäufer genannt. Das ist dann auch super so.

    Nächste Woche ist Happy Knobbing, perfekte Chance für Deals ohne Haken und Ösen.

    @Microbug
    Naja, unattraktiv - ich habe wirklich keine Erfahrung gesammelt, dass diese Restriktionen wirklich genützt hätten bei den Leuten, die du meinst. Der Promarsverkäufer hatte mind 50 oder so Posts, war trotzdem nicht gut. Er hatte einfach falsch verpackt und stand dazu nicht. Mir ist das auch passiert, habe das dann zurück genommen und seit dem packe ich immer dick und rumwerfkompatibel ;-)
    Aaaber es geht dabei nicht um PEch oder so, sondern um das Handling, wenn eben mal was ist. Wenn alles klappt gibts auch positives Signal.

    Ggf. sind Cams auch deutlich mehr Alltagsgegenstand, aber Synthnutzer müssen auch keine Engel sein. Das wissen wir hier auch alle.
    Ich habe auch mit NULLPOSTERN schon gute Erlebnisse, sogar nur diese. Es scheint also keine relevante Größe zu sein. lediglich eins - Händler!! Die sind hier ggf. dann abgeschreckt, aber auch das ist nicht garantiert und - ich pers. habe kein Problem damit, wie das vorher und nachher weiter geht, dies ist sicher nur dann ein Problem, wenn jemand einen "Forenpreis für Kollegen" macht, DA sollte man dann so fair sein und das angeben und so weiter. Deshalb sind Händler hier nicht erwünscht und Ebaylinks ist eh Quark, weil dann der COmmunityaspekt weg fällt.

    Naja, ich habe keine Verbesserung bemerkt mit 10 oder 3 Posts als Limit, eher mehr Leute, die wild irgendwo posten, weil sie den Markt nur sehen und es nicht raffen. Das kommt dann immer direkt weg.
    Geht gar nicht, missachtung der Community oder Spam für Geld ist natürlich uncool. Wird von der Community idR aber direkt selbst auf die Hörner genommen, was auch ok ist. Danach kommt dann die Strafe durch den sonst voll lieben Admin "mach das doch bitte in den MArkt" , danke.. willkommen..
     
  19. microbug

    microbug |||

    So ne Verpackungsgeachichte hatte ich auch mal, aber bei eBay. AN1x einfach so lose in den Karton gelegt, und natürlich war da eine Ecke rausgebrochen, als der hier ankam. Wollte rumdiskutieren bzw seinen Fehler der unsachgemäßen Verpackung nicht einsehen und mir das ganze zuschieben, war nur leider an den Falschen geraten. Mußte deutlich mit der Rechtskeule drohen, dann auf einmal ging eine Einigung über einen entsprechenden Preisnachlaß. Mache ich sonst nie, aber der stellte sich so quer, daß er mir keine andere Wahl ließ. War auch das einzige Mal, daß ich das brauchte.
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Shit passiert. Ist nur die Frage, was man draus macht.
     
  21. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    :selfhammer:


    Gruss
     

Diese Seite empfehlen