Prophet 08 - MIDI Controller Smoothing?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Tim Kleinert, 18. Juli 2009.

  1. Hi Leute,

    Ich bin mir gerade am überlegen, mir einen Analogen zuzulegen (kein vintage). Da ich gerne und viel mit MIDI Continuous Performance Controllern arbeite (Fusspedal und vorallem Breath Controller), ist die Verarbeitung der grob aufgelösten MIDI-Daten ein wichtiges Kriterium, sowie das Verhalten der verarbeitenden digitalen Mod-Engine generell.

    Beim Andromeda hatte ich ja das Problem, dass die CCs nicht digital interpoliert werden (wie bei fast allen VAs), und auch die CV-DACs keine nachgeschalteten analogen Glättungsfilter haben, wodurch die Refresh-Rate der digitalen Mod-Engine (100Hz) bei intensivem Controllerbeschuss (und auch bei anderen Modulationen) hörbar auf den Signalweg einstreut. Im Mix hört man das nicht, resp. kann es gut kaschieren. Bei freistehenden Passagen hört man es leider.

    Die Refresh-Rate des P'08 ist laut Dave Smith 1,6kHz (habe ihn persönlich gefragt), was schnell genug ist. Und Einstreuungen wie beim Andro höre ich keine. Laut Manual wird der externe Footpedal/CV-Eingang geglättet. Nun bleibt nur noch die Frage, ob die in der internen Modulation-Source-Liste aufgeführten MIDI-Performance-Controller ebenfalls geglättet werden. Hat hier jemand Erfahrung damit?

    cheers,
    tim
     
  2. Hab's beim Abgrasen der DSI-Yahoo-Group selber rausgefunden (im Manual steht's nicht).
    In der Tat: Die in der Mod-Sources-Liste aufgeführten Performance-Controller (Modwheel, Pitchbend, Aftertouch, Footcontroller, Breathcontroller etc.) sind geglättet. Herr Smith hat seine Hausaufgaben also gemacht. Da kommt Freude auf. :D
    (Anderweitige CC#s nicht, aber das war ja nicht die Frage.)
    Hmmm -P'08 und Mopho werden da gerade sehr verlockend. :D

    cheers,
    t
     

Diese Seite empfehlen