Prophet 6: Schwerfällige / schwerer zu drückende Taste

Fridy

Fridy

..
Hallo zusammen,

Mein Prophet 6 hat eine - wie ich sagen würde - schwerfällige schwarze Taste. Sie lässt sich etwas schwerer, behäbiger drücken als alle Andere, jedoch ohne dabei Einfluss auf den Sound zu haben, das funktioniert weiterhin wunderbar.

Hat jemand eine Einschätzung woran das liegen bzw. was man da machen könnte?

Danke schonmal im Voraus!

Grüße
Friedrich
 
Zuletzt bearbeitet:
Soljanka

Soljanka

||||||||||||
Hat jemand eine Einschätzung woran das liegen bzw.

Oft ist einfach nir mal was zwischen die Tasten gelaufen, was dann klebt.

Kaffee, Cola, Bier?
Oder Produktionsrückstände.

Erstmal versuchen, die Zwischenräume zu reinigen.
Wenn das nix hilft, aifschrauben, begutachten und entscheiden, was zu tun ist.
So mechanische Probleme sind meist mit etwas Geschick zu behebn.
 
Fridy

Fridy

..
Vielen Dank für die schnelle Antwort :)

Das macht Sinn, ich versuche erstmal zu reinigen. Blöde Frage: Kann man da mit Desinfektionsmittel ran oder lieber nur Wasser?

Grüße
 
Soljanka

Soljanka

||||||||||||
Desinfektionsmittel kannste sicher probieren.
Aber erstmal Wasser geht ggf auch.
Hängt am Ende davon ab, was für Schmutz es ist.
Für Cola oder Bier reicht Wasser wahrscheinlich.
Wenn es was mit Fett ist, dann braucht man was fettlösliches wie Spülmittel.
Verharzte Rückstände (Klebereste) kann man mit Alkohol oder Öl lösen.

Man kann sich auch mit etwas stärkerer Plastik ein behelfswerkzeug basteln.
Zum Beispiel einen Streifen aus einer PET-flasche schneiden und dann einmal mit Taschentuch oder küchenkrepp umwickeln. Damit kommt man dann gut in die Schlitze.
 
Fridy

Fridy

..
Danke nochmal für die schnellen Antworten! Leider hat das Putzen keine Wirkung gezeigt, hab auch direkt den Tipp mit der PET Flasche umgesetzt.
Ich habe den Kollegen vorhin mal aufgeschraubt: Leider habe ich das Problem, dass die problematische Taste genau vor diesem Schwarzen Sockel in der Mitte ist und ich deshalb nicht dahinter schauen kann um zu sehen ob da irgendwo ein Problem liegt. Habe mal ein Bild angehängt... Könnte es an der Feder liegen? Kann man eine Tasten relativ einfach entnehmen? Ich bin da etwas übervorsichtig und man kommt aufgrund des Sockels eben relativ schlecht ran an dieser Stelle.


Viele Grüße
Friedrich
 

Anhänge

  • D90EEE8B-2ACE-48B5-91FD-49A482783DD7.JPG
    D90EEE8B-2ACE-48B5-91FD-49A482783DD7.JPG
    1 MB · Aufrufe: 30
Zuletzt bearbeitet:
rz70

rz70

öfters hier
Schreib doch mal den Support von Sequential an, die helfen bei sowas eigentlich immer sehr schnell. Die können Dir auch bestimmt sagen wie du gut an die Taste kommst.
 
Fridy

Fridy

..
Hi, ja habe denen grade geschrieben auch schnell eine Antwort bekommen mit gutem Link zur Anleitung zum Tasten herausnehmen: https://www.sequential.com/prophet-...ement-guide/?referer=davesmithinstruments.com

Leider bleibt mein Problem weiterhin dieser Schwarze Sockel in der Mitte der mich nicht an die Feder der Taste an dieser Stelle kommen lässt. Der Sockel selbst lässt sich irgendwie nicht so einfach abschrauben. Habe mich nochmal bei denen gemeldet... mal sehen!

Danke :)
 
Miks

Miks

Ich kann auch bald nich mehr...
Und das komplette Keybed rausnehmen is auch nich? Habe ich bei meinen Synths bislang immer so gemacht, wenn Tasten, Kontakte oder die Tastaturplatine einen Service nötig hatten...
 
Fridy

Fridy

..
Hi Miks,
Guter Punkt daran hab ich garnicht gedacht... ne Ahnung wie man das beim Prophet macht? Vermutlich von unten aufschrauben.

danke und lieben Gruß!
 
fanwander

fanwander

*****
Ich nehme an, dass das gesamte Keyboard ein wenig im Gehäuse nach hinten gerutscht ist und der Sockel die Ursache ist. Einfach von unten die Befestigungsschrauben des Keyboards etwas lockern, dann das Keyboard nach vorne ziehen und dann die Schrauben wieder anziehen. Ggf kannst Du den Sockel (der ja nur die Frontplatte stützt) ein kleines bisschen nach hinten biegen.
 
Fridy

Fridy

..
Ich nehme an, dass das gesamte Keyboard ein wenig im Gehäuse nach hinten gerutscht ist und der Sockel die Ursache ist. Einfach von unten die Befestigungsschrauben des Keyboards etwas lockern, dann das Keyboard nach vorne ziehen und dann die Schrauben wieder anziehen. Ggf kannst Du den Sockel (der ja nur die Frontplatte stützt) ein kleines bisschen nach hinten biegen.
Danke für deine Antwort! Ich bin nicht ganz sicher ob der Sockel das Problem ist, denn es ist nur die eine schwarze Taste die so schwerfällig ist, nicht alle Tasten die direkt vor dem Sockel liegen. Aber gut gut zu wissen dass man das Keyboard mit den Schrauben am Boden lösen kann! Ich werde deinen Vorschlag mal probieren und wenn das nicht bringt man das ganze Keyboard rausnehmen um die einzelne schwarze Taste mal rauszulösen und zu kucken ob da irgendwas nicht stimmt (der Sequential Service meinte dass es evtl an dem Gummiknob unter der Taste liegen könnte den man etwas “massieren” soll haha).

danke und lieben Gruß
 
Miks

Miks

Ich kann auch bald nich mehr...
(der Sequential Service meinte dass es evtl an dem Gummiknob unter der Taste liegen könnte den man etwas “massieren” soll haha).
Bei vielen Tastaturen gibt's vorne unter jeder Taste eine 'Führung', von denen diese eine leicht verbogen ist/sein könnte - oft mit einer Art Gummi drauf. Diese kann man, nachdem man die Taste demontiert hat, mit einer Spitzzange vorsgesichtig nach links oder rechts verbiegen. Sollte senkrecht stehen. Evtl. noch einen Hauch Vaseline oder Silikonfett dran geben...
 
Fridy

Fridy

..
Hi Miks, nachdem alle Tipps von Sequential nicht weitergeholfen haben, habe ich das Gefühl, dass du tatsächlich recht hast... Die "Trägheit" scheint von der Führung vorne zu kommen. Schief scheint da aber nichts zu sein und da das Teil aus Plastik ist gibts da auch nichts zum verbiegen (außer ich hab dich falsch verstanden). Ich besorge jetzt mal Vaseline oder Silikonfett, wobei ich mir nicht vorstellen kann dass es wirklich nur daran liegt - das wäre verrückt! Bild angehängt.

LG
 

Anhänge

  • ce635a26-ea74-4a84-ab89-777bd1a22cdd.JPG
    ce635a26-ea74-4a84-ab89-777bd1a22cdd.JPG
    248,9 KB · Aufrufe: 13
  • bbc2f6cc-90b0-4bcc-84a4-4b6d44fdb5cd.JPG
    bbc2f6cc-90b0-4bcc-84a4-4b6d44fdb5cd.JPG
    181,4 KB · Aufrufe: 18
fanwander

fanwander

*****
Du kannst ja probieren, ob die schwergängig schwarze Taste auch so hakt, wenn man sie zwei weiter rechts einhängt, oder ob sie da locker geht. Umgekehrt auch, einfach mal eine andere Taste an der schwergängigen Stelle einhängen. Damit sollte man schnell rückschließen können wo ungefähr die Ursache liegt.
 
Fridy

Fridy

..
Hab das Problem identifiziert... der kleine Gummi an der Führung ist bei der schwerfälligen Taste um einiges breiter. Hab den Gummi mit dem einer anderen Taste getauscht und es lief wie geschmiert... Sequential schicken mir ein paar neue, die wussten auch nicht wo man die Dinger sonst bekommen soll ;-)

Danke für eure Hilfe!
LG
 

Anhänge

  • 56EF1150-AA16-4703-87CD-BCC5A6EC375C.jpeg
    56EF1150-AA16-4703-87CD-BCC5A6EC375C.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 14
JohnMac

JohnMac

||
Na Prima! Sonst hätte ich gesagt, hänge mal die Feder aus! Die ist ja da nur von der einen Seite eingeklemmt. Siehe Foto Post #5. Aber jetzt passt es ja!
 
 


News

Oben