Prophet VS Midi CC Mod

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von tomylee, 29. März 2008.

  1. kennt jemand sowas? Wie geil wäre das denn...ich glaube das wäre was für fetz, der hat mir schon meinen Matrix 1000 gemodded...einfach genial.

    @fetz: erhöre dich unser! ;-)

    würde mich echt interessieren ob das gehen würde, dass der PVS dann alle parameter, oder sagen wir mal alle continuierlichen parameter (keine switches) per midi cc gleichzeitig steuerbar macht - dieses Data Entry/MSB gemurkse nervt sowieso...will mal resonance und cutoff vom VCA zeitgleich bedienen!

    Viele Grüße
    tomylee
     
  2. novosonic

    novosonic aktiviert

    kein problem

    das ist nicht schwer... ich habe meinen vs damals komplett über meine doepfer drehbank bedient... habe die vs oberfläche nur noch wegen dem joystick und den programmtasten angefasst :)
     
  3. äh, wie hast du das gemacht? Ich hab ne pocket control, die kann meines (bisherigen) wissens nur Midi CC, damit gehts jedoch nicht...
     
  4. aha, ich glaube ich komme dahinter...wenn ich es rausgefunden habe poste ich es hier...
     
  5. man muss irgendwie was daddeln im Pocket editor!
     
  6. MiK

    MiK Löten&Coden

    BCR2000, der kann alles :)

    Aber für so generelles CC-nach-irgendwas kann man doch nen kleinen Filter dazwischen bauen. Gibs da nix fertiges von MidiBox? Muss man halt zammlöten und Firmware reinbrutzeln.

    Nachteil an der Sache ist natürlich - CCs sind schlank und dank running status kann man da schön viel Zeug in Realtime übertragen.

    Wenn Du da jetzt per NRPNs oder anderen Multi-CC-Kommandos oder gar SysEx dran musst, dann bedeutet das gehörig mehr Traffic, könnte unter Umständen zu Performanceproblemen führen, der Bus könnt zugenagelt werden und so. Im schlimmsten Fall kanns auch einfach sein, dass das Zielgerät mit so vielen Daten nicht wirklich klarkommt - wie eben der Matrix-1000, wenn er nicht schon gepimpt ist :)

    Aber wenn novosonic da schon gute Erfahrungen mit gemacht hat, sollts eigentlich möglich sein. Hab jetzt nicht in die MIDI-Specs vom VS geschaut, was der da von draussen gern hätte.
     
  7. an er will zunächst ein parameter select lsb, von 0-127, dann evneutell ein parameter msb (dient wohl dazu knöpfe oder regler auszuwählen) dann kann man erst mit einem data entry (cc6) den angewählten parameter editieren - data entry LSB und eventuell noch ein data entry MSB, wohl für mehr genauigkeit - pitchbend...oda?

    Also, toll wär´s schon, irgendwie muss man den pocket control dazu bekommen können, dass er bei der veränderung eines seiner 16 regler, zunächst an das gerät schickt, was nun geändert wird, dann den wert - wenn ich dann 2 oder mehrere regler zugleich benutzen will wird orgentlich stoff durch die Leutung gepumpt, das kann ihn zum abkacken bewegen - klar. Aber zuerst muss ich er einderstellen, sozusagen.

    Das BCR ist bestimmt groß und gut, wobei ich nicht weiß wie gut...aber hässlich sowieso und viel zu viel platz nimmts weg.

    Also ich schlage mich gerade durch nrmsb0-xxx durch, und versteh gar nix
     
  8. MiK

    MiK Löten&Coden

    Ja, über MSB/LSB kannst Du Controller auf 14bit aufpumpen. Nunja. Das bedeutet, um sicher zu gehen, musst Du 4 Controller übertragen. Das sind halt selbst mit Running Status dann 8 oder 9 Bytes gebenüber 2 oder 3, wenns ein einfacher CC ist. Gut, fairer Vergleich wäre 6 bzw. 7 Bytes, weil ein CC ja auch nur 7bit ist, damit also der data entry LSB entfällt.

    Übrigens überträgst Du bei Werten üblicherweise generell MSB (most significant byte), nur LSB ist optional. Beispiel Modwheel - Controller 1 ist Coarse (also MSB), Controller 33 Fine (also LSB) - ich hab noch keinen Synth gesehen, der den 33er mit dem Modwheel ausspuckt. Aber bei den Meisten Kisten ist sogar Pitchbend nur 8bit, im besten Fall (Roland JD800 z.B.) wurden schon 10bit gesehen, aber es gibt sogar 7bit (AN1x)

    Im Cubase gibts doch so lustige MIDI-Filter, die man da sicherlich für verwenden kann. Sind nicht ultraintuitiv, hab auch noch nicht damit rumgespielt, aber wenn Du Cubase hast, kannst das damit adaptieren. Zumindest das 4er hat das drin. Wies bei anderer Software aussieht, weiss ich nicht.

    Dem kann ich leider in keinem Punkt widersprechen, das Design ist nicht der Bringer, aber man gewöhnt sich dran. Den Platz brauchts halt schon wegen den vielen Knöppschen. Ich find halt den Ansatz von dem Ding genial. Weil man dem Teil wirklich restlos alles unterjubeln kann, es es schicken soll. Sowas in ner kleinen handlichen 4x4-Encoder-Box wär noch was Nettes. Kenn da den Markt nicht so, für mich tuts der BCR halt gut, die Reihe BCR-AN1x-BCF passt grad so aufn Tisch.

    Wenn ich Dir da behilflich sein kann, sag einfach - nicht, was speziell Deinen Controller angeht, aber was MIDI und der Kram mit den Controllern angeht. Du kannst aber auch hier mal ein wenig rumlesen, ich hab da mal son Braindump reingekippt, in dem Artikel und einigen Unterartikeln wird da intensiver aufs Thema eingegangen:

    https://www.sequencer.de/synth/index.php ... figuration
     
  9. so habs geschafft - der VS will nrpn0! im doepfer pocket control einfach bei "event" eingeben und daneben die controllernummer, die er dann per data entry automatisch sendet, sehr praktisch - nur habe ich jetzt tatsächlich das Problem, dass er überlastet ist, wenn ich 2 regler gleichzeitig betätige... das ist nix gut. ist da der midi prozessor zu langsam? Wie ließ sich das noch in cubase 4 rausfiltern? Ich hab nur die 3er version!
     
  10. nein, moment, ich hab parametersprünge, das dürfte doch nicht sein, oder? Vielleicht irgendwie die Reihenfolge vermurkst...
     
  11. gibts für den bcr viele programme? z.b. auch eins für den VS?
     
  12. ach wie blöd, es sieht folgendermaßen aus:

    stelle ich z.B. cutoff auf den wert 46, und verändere dann resonance, dann wird anscheinend zuerst der data entry des resonange reglers gesendet, der dann bewirkt, dass der regler für resonance zunächst den noch aktiven cutoff auf die position bringt, auf der sich resonance nach dem ersten verändern gebracht haben wird (man dreht halt dran) und im weiteren wird anscheinend erst die parameter lsb übertragen, die bestimmt wohin die drehung sozusagen gehen soll (cutoff, resonance usw...) - somit springt der wert des vorher editierten parameters mit dem ersten berühren/verändern des nachher editierten parameters auf den Wert, den dieser nach diesem berühren hat, bzw der erste schritt halt, alle weiteren änderungen beziehen sich dann schon auf den nächsten Regler, da dann ja auch das parameter LSB gesand wurde, aber erst danach, wie blöd ist das denn, na ich wette das war´s - ich probier noch ein wenig rum, mal sehn was rauskommt...aber ich bin mir ziemlich sicher dass ich dem doepfer teil nicht sagen kann was vorher kommen soll und was nachher!!
     
  13. achwas, der letzte beitrag war blödsinn - wer mit einem Regler verschiedene Parameter regeln will, der muss logischerweise Parametersprünge in Kauf nehmen, wenn er Parameter ändern will, die auf unterschiedlichen Ausgangspositionen ruhen!

    Also wäre ich mal extrem interessiert wie novosonic das gelöst hat - ich halte es für schlicht unmöglich - es gibt ja nur einen Regler und über den läuft alles, es ist bei deisem nrpn Zeugs nicht etwa so, dass ich damit verschiedene Parameter separat beeinflussen kann, sondern es geht alles über diesen verdammten data entry regler, so ist der VS einfach aufgebaut, ich galube hier bräuchte es massives Modding um da alle Parameter separat ansprechen zu können und eventuell sogar einen neuen stärkeren midi Verarbeitungschip, aber ich bin da Liehe, also man verzeihe mir die Unkenntnis der Begrifflichkeiten!

    Viele Grüße
    tomylee
     
  14. MiK

    MiK Löten&Coden

    Da gibts so viele, wie Du Dir baust :)

    Im Netz sind quer fertige Dinger verstreut, für alles andere kann man entweder den eingebauten Kram zum Editieren verwenden oder den seltsamen Editor, dens von Behringer dafür gibt - oder einfach mein Tool, was erstmal kompliziert aussieht, womit man aber an alles dran kommt.

    NRPNs sind genau so Zeug mit DataEntry und so. Da musst halt 3 oder 4 Controller übertragen, um den Wert zu ändern. Wenn Dein Controller wirklich NRPN kann, dann ist das gut, rein mit CCs kannst das nicht wirklich abbilden, ausser, Du kannst mehrere CCs an einen Knopf flanschen und bei einigen nicht nur Nummer sondern auch Wert fest einstellen.
     

Diese Seite empfehlen