prophet08(desktop) oder 2x Tetr4?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von electric guillaume, 26. Oktober 2009.

  1. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Ich wollte mir vor 2 Jahren schon mal was echt analoges zulegen, musste dann aber erstmal meine Rechenzentrale renovieren.
    Die DSI Sachen gefallen mir vom Klang her super, obwohl ich den Tetr4 noch nicht selber ausprobiert habe. Tastatur brauche ich keine. Ich hatte immer mit dem Prophet08-Desktop geliebäugelt aber jetzt gibt es ja den Tetr4.
    Preislich sind Prophet08 und 2x Tetr4 in etwa gleich, bleibt die Frage was mehr Sinn macht.

    Vorteile Prophet08:
    - komplett am Gerät editierbar
    - Step-Sequencer im direkten Zugriff
    - nur eine Kiste

    Vorteil Tetr4:
    - multitimbral
    - hat noch einen Suboszillator

    Vielleicht gibt es ja noch wichtige Unterschiede die mir entgangen sind (den "Push It!"-Knopf zähle ich jetzt mal nicht dazu)
     
  2. Da der Prophet08-Desktop einen direkten Zugang zu den Parametern per Potis bietet würde ich sagen, dass
    diese Version einen deutlich höheren Spaßfaktor bietet. Es sei denn, Du brauchst einen Synthi
    zum Preset abfeuern bzw. stehst auf das Editieren per Software, was wiederum für den Tetr4 sprechen würde.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    +1 für den Prophet 08. Das Editieren macht doch deutlich mehr Spaß damit. P08 + Mopho würde imho noch Sinn machen. Der Suboszillator ist schon was feines, das fehlt mir am P08 manchmal.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Allein die Bedienung spricht weit mehr für einen P08 oder Evolver. Die Bedienung der Tetras ist ja arg limitiert und wird mehr oder weniger im Softeditor hängen bleiben. Da ist der Spaß dann doch mehr auf der Knopfseite.

    Fett genug ist er auch. Aber ich pers. wäre auch eher der Polyvolvertyp, wegen Delays und so weiter. Das wäre mir die 4 Stimmen sogar wert. Aber das ist natürlich eine Geschmacksfrage.
     
  5. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Das sind in etwa auch meine Gedankengänge.
    Nur hätte das Tetr4-Duo eben 8(16 wenn man die dual-layer Struktur berücksichtigt)-fache Multitimbralität, gegen 1(2)-fach beim Prophet08.
    Andereseits hatte ich beim Antesten im Laden nicht das Gefühl, dass der Prophet08 noch unbedingt einen Suboszillator bräuchte. Der hat im Bassbereich auch so ordentlich geschoben.

    Trotzdem werde ich den Tetr4 nochmal in "real life" testen, speziell die Bedienung am Gerät, bevor ich eine Entscheidung treffe.
     
  6. du hast noch einen vorteil vom tetra vergessen: die größe bzw. die kleine! für live sets ist das durchaus von bedeutung. sowieso ist der tetra/mopho ideal für live sets. mehr als 4 potis brauch da eh kein mensch.
    ich allerdings habe seit kurzem den propheten zu hause und finde den ganz toll. den kann man schön auf den schoß nehmen und sich so ans klavier setzen - und zwar stundenlang. für pianisten eine große freude das instrument!
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    jo wollte ich auch gerade schreiben, die grösse macht den tetra ideal für live acts, so einer könnte sogar zu laptop liveacts in clubs mit arg limitiertem platzangebot mitgenommen werden und man hätte die wichtigen paramter auch gerade da wo sie sein sollen, super... und da mir 4 stimmen genügen würde, wäre da halt noch der grosse preisunterschied

    anderseits es geht nix geht über knöpfe, alles was nicht gut beknopft war habe ich wieder verkauft nach einer weile. einen tetra mit matrixbedienung wie ein evolver fände ich deswegen viel cooler, keine ahnung wieso dave smith von diesem konzept abgesehen hatte beim mopho/tetra
     
  8. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Live hab ich nicht unbedingt vor, Knöpfe drehen schon.

    Kann man eigentlich die beiden Layer im Prohet08 separat per MIDI ansteuern? Also so 'ne Art zweifacher Multimode? Habe dazu leider nichts genaues gefunden.
     
  9. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Nein.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist ein Denkfehler. Jedes Layer nutzt auch Stimmen. Insgesamt bleiben es aber 8 Voices beim P08 und 4 beim Tetr4.
     
  11. naja, über den split modus kann man das immerhin auf verschiedenen bereichen der tastatur, also im unteren register die eine stimme und im oberen die andere. wenn einem die untere stimme dann zu tief ist, kann man ja noch die oszillatoren hochstimmen. ist zwar etwas geschummelt, aber funktioniert.
     
  12. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Also, dass man die duale Klangstruktur der DSIs nicht als 2-fache Multitimbralität auffassen kann habe ich jetzt gelernt, auch wenn man über den Split Modus relativ flexibel ist.
    Theoretisch wäre eine höhere Multitimbralität (blödes Wort, heißt das überhaupt so?) als Stimmenanzahl ja denkbar, auch wenn man dann eben nicht alle Klänge gleichzeitig anspielen könnte.
    Aber noch mal zurück zur anfänglichen Frage. Ich vergleiche immer zwei Teras mit einem Prophet08.
    Dann habe ich nämlich in etwa den gleichen Preis und die gleiche Stimenanzahl. Nur kann ich bei den beiden Tetras, wenn ich das richtig verstanden habe, bis zu acht unterschiedliche Klänge erzeugen (dann natürlich nur monophon) und beim Prophet08 nur einen.
    Da sind die Tetras doch wesentlich flexibler als der Prophet08.
    Vielleicht bekommt der Prophet ja noch ein Software Update um da gleichzuziehen...
     
  13. Nimm doch einen gebrauchten Prophet 08,gibt es öfter als Tasten für ca.1200 Euro,dazu einen Tetra,der hat dann 4ffachen Multimode,Suboszillatoren,und lässt sich dann vom Prophet 08 prima steuern.... :)
     

Diese Seite empfehlen