Pufferbatterien bei laufendem Gerät tauschen?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Cyborg, 10. Oktober 2010.

  1. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo
    demnächst sollte ich mal bei meinem ollen Korg M1R die Pufferbatterie tauschen bevor sie leer ist und die Kiste alle Daten vergisst.
    Wenn ich die Batterie bei abgeschalterem Gerät rausnehme, ist genau das aber passiert, was also tun?

    a) mit der nötigen Umsicht die Batterie bei eingeschaltetem Gerät wechseln
    b) eine extra Batterie mit Hilfe von Drähtchen erst auf der Platine anschliessen und nach dem Wechsel wieder entfernen?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    c) Die Daten dumpen und nach Einsatz der Batterie wieder reinladen?
     
  3. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    d) Speicherinhalt auf PCM-Card sichern?
     
  4. ron

    ron -

    meiner Meinung nach Variante c) oder d)
    wenn der Speicherinhalt wirklich wichtig ist; kann ja beim laufenden Betrieb auch mal die Sicherung knallen und dann stehste da mit der Synth Demenz...
     
  5. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Was würde sich bei den bösen Ensoniq's empfehlen, wenn die Batterie gelötet ist?
    Leider ist hin und wieder zu lesen, dass die dann nicht mehr korrekt booten,
    siehe anderen Thread eines Forummitglieds: *klick*
    Ich würde es gern versuchen, allerdings möchte ich nicht das Gerät schrotten.


    Grüße
     
  6. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Soll dafür einen Extra-Thread eröffnen, oder weiß keiner Bescheid,
    bzw. kennt nicht die Ensoniqthematik (mit dem Problemchen)?


    Grüße
     
  7. Beim Korg das gleiche wie beim Ensoniq wie bei eigentlich allen anderen Synths mit Batterie gestützem SRAM. Also: Daten dumpen, Batterie auslöten, neue Batterie reinlöten, Daten zurückspielen.
     
  8. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    So einfach?
    Ich weiß nicht was genau bei dem anderen Forummitglied da genau vorgefallen ist,
    aber es scheint öfters (gerade) bei den Ensoniqs Probleme mit dem Batterietausch
    zugeben. Wenn das Gerät "gebrickt" ist, würde das bedeuten, dass man nicht nach
    den von dir aufgeführten Schritten gegangen ist?


    Grüße
     
  9. Dazu
    viewtopic.php?f=13&t=49442
    kann man auf die Entfernung garnichts sagen. Das kann alles mögliche sein. Aber wenn ich schon lese
    , dann denk ich mir, was hättes gekostet die Batterie beim nächsten professionellen Radio/Fernseh-Reparierer tauschen zu lassen? 40 Euro? Was kostet ein gebrauchtes DP/2? Der Reparierer hat zwar vielleicht keine Ahnung von Ensoniq, aber er hat einen geerdeten Lötkolben und ein Erdungsarmband, und ist vielleicht so schlau keine zwei Pullis übereinander anzuhaben, wenn er Geräte mit CMOS-ICs repariert.
     
  10. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Vielen Dank für deine Einschätzung.
    Ich muß mir das mal durch den Kopf gehen lassen...


    Grüße
     

Diese Seite empfehlen