Quantisierungsprobleme EMX u. Ableteon Live

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von vogltek, 2. Juli 2014.

  1. vogltek

    vogltek Tach

    Kurz zur Einleitung; habe mich zum Thema mal schlau gemacht und folgenden Eintrag bei Ableton gefunden:

    https://www.ableton.com/answers/force-f ... -midi-clip

    Geht das wirklich nicht?
    Folgendes Problem bei mir; habe für Drums eine JOMOX Airbase 99 und einen Korg EMX.
    Wenn ich jetzt bei der AIRBASE einen neuen Clip starte mit einer Program Change Nachricht, wechselt er brav das Programm nach dem nächsten Takt. (oder der nächsten BAR, Airbase hat keinen eigenen Sequencer->wird von Ableton sequenciert)
    Beim Korg ist das so, er erhält zwar die Program Change Nachricht, das neue Programm blinkt bereits im Display, jedoch spielt er das alte Pattern fertig.
    Ein Vorteil vom Korg wird hier gewisser massen zum Nachteil; nämlich dass man ihn mit 128 steps/pattern programmieren kann.
    Nun wenn der Korg endlich die Pattern wechselt bleibt der Korg durch die MIDI Clock natürlich "in time", aber Übergänge werden hier zur Qual...

    Meine Idee wäre eben, dass ich andere MIDI Clips die gleichzeitig laufen, die gleiche Länge zuweise und auch zwinge zu Ende zu spielen, aber anscheinend geht das nicht, wie im Artikel steht.

    Auch mit Follow Actions ist hier nichts zu machen, oder?
    ich glaube es gibt eine Lösung über die globale Quantisierung, aber ich möchte ja nicht die gesamte Quantisierung verstellen...

    Hat hier jemand einenw workaround für mich, oder kann ich den Korg zwingen auch gleich zu wechseln, oder gibt es sowas wie den LEGATO Mode beim KORG? Glaube nicht...
    Hat wer das gleiche Problem->oder ist es gar kein Problem? :selfhammer:
    Danke im Voraus....
    LG
     
  2. Ich würde an deiner stelle alles passend auf die EMX zuschneiden, denn umgehen kannst du das nur mit stoppen und neues pattern wählen.

    Wenn dein EMX Pattern also 8 Bar hat, dann erstelle in Ableton auch die Clips so. Denn leider kann man die Patternlänge ja nicht on the fly einstellen, was ich auch doof finde.

    Ich hab deshalb immer nur 4Bar Pattern, das ist überschaubar und übergänge gehen gut von der hand.
     
  3. vogltek

    vogltek Tach

    Danke für die Antwort, genau so mache ich das e immer, allerdings wirklich zufriedenstellend ist die Lösung nicht, denn wenn ich zu Beginn der Clips (auch bei 4 BAR) auf den nächsten Clip wechsle wird bei allen anderen Instrumenten (egal ob HW oder SW) der nächste Clip bei Erreichen der nächsten BAR abgespielt, bei der EMX dauert es eben bis zum Ende der jeweiligen Ende der Sequenz und dann stimmen die Patternfolgen der EMX mit den anderen Instrumenten natürlich nicht mehr überein.

    Die einzige halbwegs funktionierende Lösung ist hier den Clipwechsel auszulösen wenn auch die EMX mit dem Programm (beinahe) am Ende angelangt ist->und wenn alle anderen Clips die gleiche Länge haben wechseln sie auch synchron, jedoch muss man das schon sehr genau timen und das funkt. dann auch nicht immer perfekt...

    Ist das auch dein Weg? Gibt es hier wirklich keine bessere Methode, mit der man beim Clipwechsel auf der sicheren Seite ist?
    Danke für Info....
     
  4. recliq

    recliq Tach

    Verstehe ich dich richtig, das du in Live einen oder mehrere Clips hast die nur einen Progrm Change Befehl für die ESX beinhalten und dein Problem ist das dann die ESX immer zu spät auf den neuen Pattern springt, da sie den vorherigen nocheinmal bis zum Ende abspielt?

    Falls dem so ist kenne ich das Problem und löse dies, indem ich auf die Midi Spur der ESX ein MidiDelay als Insert FX lege und diesem einen negativen Wert zuweise. Dann wird der PC (sofern er sich ganz am Anfang des Clips befindet) kurz vor dem Taktbegin zur ESX geschickt und diese wechselt dann brav auf die 1 den Pattern.
    Ich benutze nicht Live, aber ich denke das müsste sich damit auch umsetzen lassen, mit MAX ganz bestimmt.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Einfache und gute Lösung, so muss das sein. Eine Krüppelmididaw bleibt sie natürlich trotzdem.
     
  6. vogltek

    vogltek Tach

    Ja, du verstehst mich richtig->tschuldigens die komplizierte Erklärung!

    Perfekte Lösung, genau danach habe ich gesucht -> funkt einwandfrei.
    Das beste Forum hier, bekomme immer gute Antworten
    (und nur ganz selten arrogant, natürlich nicht ihr).
    :adore:

    Thx, hoffe das ich bald Wissen (=Macht) zurückgeben kann, nur zu schnorren ist auch nicht die feine englische, aber besser nichts sagen, als gefährliches Halbwissen zu predigen, hehe.....

    So, genug geschleimt, einen schönen noch....
     
  7. recliq

    recliq Tach

    +1 das ist schonmal eine löbliche Haltung, von den anderen gibt es sowieso immer genug... :floet:

    Und keine Angst, dein Wissen wird sich mehren und bald kannst du es auch an die nächsten Neulinge weitergeben, das passiert von ganz allein. :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen