Quasar das blöde Teil

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von island, 27. Mai 2013.

  1. island

    island Modelleisenbahner

    Hi,
    kann mir jemand mit dem doofen Teil helfen oder soll ich es gleich in die Tonne werfen?
    Seit gestern leuchten alle LEDs beim einschalten auf und sonst tut sich nix mehr. Dachte eh, ist die Batterie. Gut neue gekauft aber es ändert sich nix!
    Mistding ich schmeiss das aus dem Fenster :mad:

    Oder gibt's doch wen der mir helfen kann :roll:
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schick es Klaus Schulze mit dem Spruch ein Quasar und sonst nichts;-) unfrei natürlich :agent: , ernsthaft ich habe mich damals auch verarschen lassen, die Mühle war der Größte Blender für Presettenkapitäne, die Demo CD hab ich noch;-)

    Frag doch mal Jörg Schaaf, der sollte es wissen ! Öhhm seid wann ist oder klingt der sonst analog :selfhammer:

    @ Xpander kumpel :phat:
     
  4. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...selbst nach mittlerweile über 20 Jahren höre ich das Ding mir immer noch gerne an.
    Ist wohl ein "kKassiker", genau wie die "Gewitteroma" mit der Polizei Bochum.

    Ich hatte sogar mal ne Software für Windows die hatte 20 Knöpfe, die mit den besten Zitaten aus "Mediamarkt Leipzig" belegt waren.
    Kannst Dir ja vorstellen was da vor 15 Jahren bei uns im Büro los war :D ...
     
  6. island

    island Modelleisenbahner

    Einschalten + Write? Ja, kein Unterschied :cry:
    Danach wäre ein LM317 Defekt, was immer das heißen mag :sad:
     
  7. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

  8. Das ist ein Spannungsregler, also ein kritisches Bauteil im Netzteil => Ab zur Reparatur oder jemand fragen der löten kann.
     
  9. island

    island Modelleisenbahner

    Danke,aber ich glaub das lohnt nicht, werd das Ding entsorgen. Ist ein guter Grund endlich Tabularasa zu machen ;-)
     
  10. Bevor Du es weg schmeißt nehm ich es. Das Gehäuse könnte ich noch für was anderes gebrauchen.
     
  11. Yeah, FLUCHOMAT.exe :phat: "ICH SCHMEISS DIE SCH..." :harhar:

    Öh, weitermachen :cool:
     
  12. island

    island Modelleisenbahner

    He, an dem Teil gibt's auf einmal ein Haufen Interessenten :P Ich sollte es mal mit Verkaufen probieren :mrgreen:
     
  13. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Behalt ihn mal. Was habt Ihr nur alle gegen den Quasar...wir hatten in diesem Thread ja schon mal das Thema. Ich habe in den 90er keine Produktion ohne ihn gemacht. Natürlich ist es kein Traum-Synth, aber ich habe ihm viel zu verdanken. Mit bißchen EQ geht ne Menge.

    viewtopic.php?f=19&t=78482
     
  14. island

    island Modelleisenbahner

    Ne, lass gut sein der Zug ist abgefahren. Wech damit :opa:
     
  15. random

    random aktiviert

    noch ein wenig pushen, und das teil wird kult und rare! ;-) :mrgreen:

    hatte damals quasimidi technox als er auf dem markt kam gebraucht gekauft, so schlecht war es eigentlich nicht, wir sprechen von damaliger zeit in den 90'er.
    heute vermisse den gar nicht mehr. die sounds im mix waren einfach schwierig zu mischen.
    denke, auf den quasar kannst du getrost verzichten.
     
  16. Er war ein wenig wie Falschgeld: Wenn man für ihn vorhandene Geräte abgegeben hat, hat man sich früher oder später darüber geärgert. Er konnte nur fehlende Geräte erstezen, keine vorhandenen.

    Er ist halt ein Kind seiner Zeit ... Als Techno populär wurde, hatten gerade alle frisch auf Digital und Midi umgesattelt, separate Midi Arpeggatoren wurden plötzlich mit Gold aufgewogen und kluge Köpfe verdienten Ihr Geld damit, dass sie analoge Presets über drei Oktaven in zwei bis drei Velo-Filterebenen als Bibliotheken für teuer Geld auf Sampledatenträgern angeboten haben.

    Und dann kam der Quasar, der gemacht hat, dass man für die Auffrischung mit genau solchen Samples lediglich zwei Höheneinheiten, zwei bis drei Midikanäle und weniger als tausend Mark aufbringen musste, ganz komfortabel ohne Gerätepark und ohne Disketten zu wechseln.

    Das Rumhacken auf dem Quasar ist unfair. Ich vermisse ihn zwar nicht, aber wir hatten eine schöne Zeit :)
     
  17. island

    island Modelleisenbahner

    Alles schön und gut, das Teil ist tot und die Sache durch :floet: Bekommt ein kleiner Bastler, der es Zerfleddern wird :D
    Schafft Raum für Neues.
     
  18. Wo haste denn das her? 1998 DM hat der gekostet. Neu natürlich.
     
  19. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Ohne T.R.E. Rom! Sonst 2400,00DM.
     
  20. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    wow, das man die Quasimidi Teile überhaupt noch nutzt heutzutage ...

    Wegen dieser Firma hätte ich fast nie das Musik machen angefangen, worüber sich manche vielleicht freuen täten .. :floet:

    Mein erstes elektronisches Musikgerät war ein voll ausgebauter Quasimidi Raven, den ich kaufte weil ich von Scooter Rapsody on E und auch Rave Musik so toll fand und diese Band auch Werbung für Quasimidi machte und ich dann dachte, geil, den Raven kauf ich jetzt, dann kann ich auch solche Songs machen, wie das halt so ist in der Jugend. Ich besaß ihn ca. 1 Jahr, davon war er dreimal eingeschickt weil er ständig crashte wie von Geisterhand. Und als man mir dann nach dem Jahr Odyssee Deluxe auch noch verweigerte, mir mein Geld wieder zurück zu geben, waren 2.000 DM soweit ich mich erinnere, und mir nur nen fabrikneuen gab, nach den 3 nicht funzenden Reparaturen zuvor, und meine Klageandrohung auch nicht half, da noch zu jung war und das wohl zu naiv formulierte ... verkaufte ich dieses Neugerät dann und holte mir ne MC303 und mit der machte ich meinen ersten Song und so ging das eben sein Gang und bis heute stöpsel ich rum ... man glaubt es nicht, aber wirklich dank Roland! :mrgreen:

    Quasimidi ist ne Firma die ich nicht vermisse ...
     
  21. Neo

    Neo aktiviert

    Seit dem Quasar gebe ich einen Scheiß darauf was irgendwelche Promis über Instrumente sagen. Keine Ahnung was Klaus Schulze da geritten hat, jedenfalls war der Quasar eines der wenigen Fehlkäufe und die größte Schrottkiste die ich je gehabt habe. Natürlich bleibt es jedem überlassen das kackding für das Tollste seit der Erfindung von Strom zu halten, gibt ja auch Leute hier die allen Ernstes den Alesis ION und den "Oberheim"/Viscount OB-12 gut finden. :lollo: Aber was solls, gibt ja auch Leute die Insekten essen. Gut, das ist dann nicht ganz so geschmacklos... :mrgreen:
     
  22. Kenne den ION nicht, aber ich schätze mal im Fusion steckt noch ein wenig von dem und den VA im Fusion finde ich total OK. Kann man mit dem wo-sind-die-Höhen/Offset-Editierung (weniger Parameter)/Cheesy FX Quasar überhaupt nicht vergleichen. Der Quasar ist so schlecht, dass er schon wieder gut ist für so LoFi Kram, spärlich eingesetzt. Und durch das Dumpfe sind die Drums gefundenes Fressen für externe Verzerrer (die beiden internen sind ja ziemlich cheesy und dumpf bleibt es immer noch, weil das Signal am Ausgang gefiltert wird).
     
  23. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Was ist eigentlich anders beim Polymorph ?
    Der scheint wohl eine Ausnahme unter den QuasiMidis zu sein - ist nach wie vor beliebt - woran liegt das eigentlich ?

    Sirius hab ich mal probiert - find ich auch gar nicht übel - im Gegenteil - ok der Sound naja so la la - aber sonst nettes Tool
     
  24. island

    island Modelleisenbahner

    Na ja, nicht alles was Quasimidi so unter die Leute geworfen hat ist so ein Sinnloses Zeug wie der Quasar :school:
    Hatte mal ein Cyber6, das Teil war schon klasse ohne Frage. Mir war's nur zu rot :selfhammer: und irgendwie zu wuchtig. Aber stabil wie ein Panzer ;-)
    Also warum sollte der Polymorph nicht was Gutes sein :floet:
     
  25. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    ich hatte zu der Zeit, ein bissle später, dann auch ne Korg Trinity V3 ... also DAS war ne geile Kiste, da war auch das Z1 Board dann drinne ... sehr geil, da hab ich an Quasimidi gar nicht mehr denken müssen .. und ich erinnere mich ganz schwach, dass in der Keyboards Zeitschrift, die ja doch auch sehr gnädig war mit ihren Bewertungen damals, die Quasimidi Raveolution 309 nur ne Bewertung von 5,5 von 10 möglichen bekam ... ist aber ein schwacher Gedanke, kann mich auch täuschen!? Also für mich war damals irgendwie klar, Quasimdi ist nix ... und ich glaub, so ganz ohne Grund gibts die ja auch schon lange nicht mehr oder? :mrgreen:
     
  26. serge

    serge ||

    Der Polymorph war eine seinerzeit sehr gelungene Kombination aus Synthesizer mit mehreren Sequencern.

    Er bietet vier Sequencer.
    Jeder Sequencer hat vier Reihen.
    Die erste Reihe steuert stets die Tonhöhe, die verbleibenden drei frei wählbare Synthesizer-Parameter.
    Für alle Reihen eines Sequencers gemeinsam wird die Schrittweite der Sequenz eingestellt.
    Die Schrittzahl, also die Sequenzlänge, ist hingegen für jede Reihe separat einstellbar.
    Eine Sequenz wird wahlweise vorwärts, rückwärts oder zufällig gespielt. Auf Wunsch wird die Tonhöhenreihe, unabhängig von den Richtungen der restliche drei Reihen, immer vorwärts abgespielt.

    Jeder dieser vier Sequencer ist fest mit einem eigenen Synthesizer gekoppelt, der virtuell-analoge Klangerzeugung sowie Samples bietet, und zwar mit drei Oszillatoren (wer den dritten Oszillator abschaltet, darf 16 statt 8 Stimmen spielen), zwei Filtern, drei LFOs, vier Hüllkurven, zwei Eingängen für externe Audiosignale und schließlich Effekten.

    Machte Spaß, die Kiste!
     
  27. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Also fast schon ein kleiner Proto Speckie ;-)
     
  28. serge

    serge ||

    Kein Wunder - bei dem Vater!
     
  29. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    "Ich bin Dein Vater .. " darth vader

    ha ha ..Ja :)

    (nein der Vergleich hinkt natürlich )

    ich nehme mal an der Klang vom Polymorph kann dann doch nicht so ganz mithalten..

    aber klar so vom Konzept (Sequencer) her geht er da schon sehr in die entsprechende Richtung Spectralis
     
  30. Was bei Jörgs Postings so rüber kam war, dass er bei Quasimidi seine Ideen nicht vollständig umsetzen durfte, weil irgendein Entscheider meinte wo sparen zu müssen. Der Spectralis ist also Jörg Schaaf ohne angezogene Handbremse (das OS wird nicht von ihm programmiert). ;-)
     

Diese Seite empfehlen