Quasimidi Sirius

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von JayB, 2. Dezember 2008.

  1. JayB

    JayB Tach

    Common guys, this is a Sirius matter. :P

    Da wir nun ne ganze Menge Demos von hochwertigen Synthesizern hatten, dacht ich mir halt ich mal dagegen. Gerade frisch aus Audition gekommen die neuen Zusammenschnitte von Einzelsounds und vollen Arrangements. 100% Quasimidi Sirius.
    Okay, die Arrangements sind hinterher gemastert, weil laut und druckvoll in der Werbung besser kommt. :roll:
    Stilistisch geht's, wie üblich bei meinen Sounds, in die Elektronische-Tanzmusik-Ecke.

    Single Sound Demos

    Dance Arrangements

    (Das ganze blablabla, dass mein Server zwischen 3 und 8 aufgrund eines geldgeizigen Vaters aus ist, sollte ja weitestgehend bekannt sein. Um die Zeit habt ihr ja auch zu schlafen. :P)
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  3. JayB

    JayB Tach

    Ja, ich update das unregelmäßig. Man muss ja mit der Zeit gehen. :)
     
  4. Selectah

    Selectah Tach

    klasse sounds! das gerät scheint mir ein pendant zum jp8000 zu sein oder es kommt mir aufgrund der von dir gezeigten sounds nur so vor! :cool: baujahr würde ja dafür sprechen...
     
  5. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    Jo, gefällt und zeigt mal wieder sehr schön, dass man aus "fast" allem das Gewünschte rausholen kann. Oftmals ist eine Limitierung des Gears ja auch sehr hilfreich, um Ergebnisse zu erzielen :)
     
  6. drdel

    drdel Tach

    Hey JayB,
    also erstmal, ich finde Dein Sirius Demo ist echt super gelungen!
    Also um hier den thread von 2006 wieder aufzunehmen ... der Sirius scheint ja im allgemeinen eher unterschiedlich anzukommen. Ich finde, so lange dieser (oder irgendein anderer Synth) Spass macht und rauskommt, was man sich vorstellt, sollte es doch OK sein. Ich finde auch, im Demo hast z.B. Du eine Menge aus dem Teil rausgeholt !!
    Eine Frage "an alle" dazu: Da dieser Synth ja auf Samples basiert - - mit welchen Synths (insbes. auch nicht-ROMplern) könnte man denn quasi dieselbe Demo ebenfalls herstellen (mehrere Instrumente gleichzeitig wenn nötig) ?
    danke + viele Grüße
    drdel
    :shock:
     
  7. JayB

    JayB Tach

    Oh, interessant, dass den Thread tatsächlich mal jemand ausgegraben hatte (was ich jetzt schon wieder tue). :D

    Um deine Frage gleich zu beantworten: Da viele der Sounds ja auf den Grundwellenformen basieren, sollte fast jeder VA-Synth dafür geeignet sein. Von Roland JP-8000 über Yamaha AN1x bis zum Access Virus steht dir da alles offen, oftmals wirst du die Sounds sogar noch wesentlich besser hinbekommen, da der Sirius bekanntlich nicht als das non-plus-ultra in puncto Soundqualität zählt.
    Was die samplebasierten Klänge angeht (Chöre, Strings etc.) wirst du vermutlich mit einem älteren Korg die besten Chancen haben. Deren Sounds klingen meist recht kalt und sind damit denen des Sirius recht ähnlich. :)

    LG Johannes
     
  8. drdel

    drdel Tach

    Hallo !

    Ja, wirklich interessant. Wobei ich den AN1x als sehr warm empfinde (so als VA) ... aber das hängt ja letztlich von der Programmierung ab. - Übrigens schätze ich mich seit kurzem glücklich eine 309 zu haben - also auch Quasimidi. Ist ein schickes Teil, aber ich kann schon verstehen, warum es soundmäßig oft als LoFi bezeichnet wird (ohne das werten zu wollen). Für mich könnte es ein gutes Gegengewicht zum RackAttack werden, der ist viel cleaner. Dass der Sirius nicht so tolle Soundqualität hat überrascht mich, wusste ich nicht (hab ich über die mp3 und laptop-Kopfhörer jedenfalls nicht gemerkt).

    viele Grüße!
    drdel ;-)
     
  9. JayB

    JayB Tach

    Naja, wenn man vorsichtig mit dem Filter Overdrive und der Resonanz umgeht und den als Overblast getarnten 2-Band-Shelving-EQ mittels SysEx geschickt einstellt, kann man schon viel rausholen. Aber spätestens, wenn die Tonhöhe ansteigt und die durch schlechtes Antialiasing entstehenden Untertöne hörbar werden, trübt sich das Bild wieder.
     
  10. drdel

    drdel Tach

    Ich habe den Eindruck, die OS v3.00b ist soundmäßig deutlich besser als v2.00e, mehr Prägnanz und mehr Druck. Aber vielleicht ist das ja auch nur wishful thinking :?:
     
  11. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    2010 und es spricht immer noch jemand über den Sirius? Toll!

    Der Sirius war mein erster Synth, hab ihn mit 16 auf der Musikmesse gesehn und mit 17 direkt bei Quasimidi bestellt. Anfangs war ich total begeistert von dem Teil, schlieslich konnte ich mit einem Gerät komplette Arrangements machen ohne den PC anzuschmeissen. Und mein Sirius hat einiges mitgemacht, nach einem Gig mit unserer damaligen Metalband wurde er kaltblütig mit Bier übergossen (wir waren echt genial schlecht damals), aber die Kiste hats überlebt! Als ich mir dann ein paar Jahre später ne Roland Schleuder gekauft hab, stand der Sirius sehr lange in der Ecke und verstaubte, da mir die Sounds - im Vergleich zu den Roland Patches - total billig und blechern erschienen.

    Nun, nach ein paar Jahren Erfahrung mit dem Voyager, benutz ich das Teil hin und wieder und muss sagen, dass man echt einiges aus der komischen Kiste rausholen kann. Die Werkspresets sind, wie ich mittlerweile beurteilen kann, außnahmslos Mist. Außerdem muss man alle Lautstärkeregler (Gesamtlautstärke, Kanallautstärke, Oszillatorlautstärke und Filter Overdrive) ziemlich runterfahren, da er ansonsten ganz grausam scheppert. Der Vocoder ist für meinen Geschmack weitgehend unbrauchbar, und die Envelope-Makros find ich eine Zumutung, da man sich für Einstellungen außerhalb der Makros durch die Menüs wursteln muss. Wenn man sich an die Einstellunge gewöhnt hat, lässt sich aber ganz cool mit dem Teil spielen und man kriegt richtig amtliche Vintage-Sounds raus. Sicherlich ist der Quasimidi einer der schlechteren Virtuell-Analogen, dafür gibts aber ein kompletten Sequencer und einen netten Drumcomputer mit an Bord.

    Falls sich jetzt immer noch jemand für das Teil interessiert:
    Hier spielt der Sirius ab 1:37 den klischee-Polysynth in einer Jamsession mit meiner Funkband: http://www.psicolor.de/music/Die_jungen ... antern.mp3

    Das folgene Stück wurde - mit Ausnahme der Drums - ausschließlich auf dem Sirius gespielt. Hier spielt er nicht nur seine stärken als Polysynth aus, sondern liefert auch einen Pommesbudenbass und einen Leadsound, der sich fast wie ein Syncsound anhört. Auch der ansonsten ziemlich fiese Vocoder kommt hier verhältnissmäßig klar rüber:
    http://www.psicolor.de/music/Psicolor_- ... n_Tanz.mp3

    Achja, der Sirius shuffelt auch ganz furchtbar (wenn man's will), wie folgende uralte Aufnahme belebt:
    http://www.psicolor.de/music/Psicolor_-_Weltraum.mp3
    Der Vocoder hier kommt übrigens NICHT vom Sirius, damals hab ich irgend eine Software benutzt, is aber schon zu lange her um zu wissen welche.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    wie sehr die Meinungen auseinander gehen können..........
    Vintage sounds seh ich im sirius eher weniger. ( bei "Vintage" vergleiche ich halt schon mit analog )
    Den vocoder mochte ich sehr !
    Ist absolut genial um mit nem Modularsystem zu verstöpseln.
    Man hat dann die Drums gleich "im vocoder" .
    Der sirius hattte für mich 2-3 sounds die ich wirklich gerne mochte, auch noch als ich nen specki dastehen hatte und dann den Modularsynth.



    bei mir gäbe es ne chance günstig* zu nem sirius zu kommen, einfach PN. ( * denk ich mal) und angebot machen.
    Eine taste ( tiefes Dis )= macht keinen kontakt. ( transportschaden " ab werk" )
    Bin aber in der schweiz ( zürich).
    Hab den platz nicht mehr als dass es sinn machen würde die tastatur auszubauen und den an die wand zu hängen ( war mal der plan )
     
  13. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    An Presets ist da wirklich nichts oldschooliges dabei, aber es spricht nix dagegen, mim Sounddesign ganz unten anzufangen und die Effekte erstmal gar nicht und später nur dezent einszuetzen. Natürlich klingt das dann nicht wirklich wie ein Prophet 5, aber es geht in die Richtung.
     

Diese Seite empfehlen