R.I.P Donna Summer

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Anonymous, 17. Mai 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hu, so good, so good, soooho good. Didel didel, didel didel ...
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    schreib doch I feel love ist gestorben.
     
  3. Donna Summer 1948-2012

    hmmm
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

  5. "I feel love"
    Der erste Sequenzerbass meines Lebens.

    Ohne sie und Giorgio Moroder hätte es Techno nie gegeben.
     
  6. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    r.i.p. disco queen - 63 jahre ist echt zu jung........
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    ganz besonders die 15 min remix version von patrick cowley,
    der leider auch viel zu jung gestorben ist.

    R.I.P.
     
  9. Stue

    Stue aktiviert

    Sehr traurig, eine der ganz großen Disco-/Soul-Queens...
     
  10. microbug

    microbug |||

    Sehr traurig, wirklich. Die ersten Sachen, noch von Moroder, haben mich schon mit Synthimusik angefixt.
     
  11. R.I.P.
    Mal wieder Krebs. Daran sterben gefühlt die meisten, die mit Musik zu tun haben. :sad:
     
  12. Neo

    Neo aktiviert

    Ich glaube Drogen als Ablebungsgrund liegen da deutlich weiter vorne, von der Dunkelziffer ganz zu schweigen. Aber 2011 - 2012 scheinen keine guten Jahre für die Gesundheit von Musikern zu sein. :sad:
     
  13. Sagen wir es mal so, bis auf Frau Winehouse sind jetzt halt viele Jugendidole der +/- 60er bis mitte 70er Jahrgänge verstorben, das fällt uns halt mehr auf als ein erschossener Gangster-Rapper.

    Hab's auch auf der Heimfahrt im Radio gehört...

    She Works Hard for the Money

    R.I.P. Donna
     
  14. ingokognito

    ingokognito aktiviert

    Hat Anfang der 80er tatsächlich meine Musikwahrnehmung verändert.
    Der Cowley-Mix lief damals öfters in Barry Graves "Studio 89" im RIAS Berlin.
    Erst Cowley, dann Graves, jetzt Summer.
    Die Reihen lichten sich......
    RIP
     
  15. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    keep on dancing...

    Nachtrag: Hier eine gute Doku zu den Anfängen mit einem sympathischen Giorgio Maroder im Interview (inkl. Bemerkungen zum Urheberrecht).


    src: https://youtu.be/ZwfbN0fc9eg
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mist, viel zu früh. R.I.P.
    "Love To Love You Baby", einer dieser Songs aus meiner Jugend, damals ein Skandal-Liedchen. Erinnere mich noch an die erste Ausstrahlung im SWF3 Pop-Shop mit der leicht spöttischen Anmoderation von Frank Laufenberg.


    src: https://youtu.be/TsIzw94NiJs
     
  17. serge

    serge ||

    Ein Jammer.
    Ruhe sanft.
     
  18. mik93

    mik93 -

    RIP Donna
    thanx for "I feel love"
     
  19. mink99

    mink99 aktiviert

    War das nicht die Zeit, als die Frauen im Showbiz noch keine Plastikmöpse und Ballonglippen hatten ?

    mink
     
  20. microbug

    microbug |||

    Stimmt wohl, da waren alle Kurven noch echt.
     
  21. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Ich fand und finde die Musik ziemlich schrecklich, aber popmusikhistorisch ist es wohl von einer gewissen Bedeutung.
     
  22. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Donna Summer is die Königin des Pornofunk.
    Und das wird sie auch erstmal bleiben.
     
  23. njaaa i feel love war und ist schon ein meilenstein da kannste sagen was de willst. ich mag's. :lol:
    R.I.P.
     
  24. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Ja, im SInne der Popularisierung elektronischer Mittel für die Tanzmusik.
    Aber was daran rein musikalisch toll sein soll oder gar elektronisch originell, habe ich schon bei Erscheinen nicht kapiert.
    Immerhin gab es drei Jahre früher schon Kraftwerks Autobahn.
     
  25. microbug

    microbug |||

    Da gibt's glaubich nichts zu kapieren, das ist einfach so, also eher akzeptieren. Ist auch eigentlich der falsche Thread für solche Diskussionen, IMHO.
     
  26. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich finde den Umgang mit Sprache hier im Forum teilweise etwas zu lässig. Es kann doch nicht angehen, dass hier schon wieder jemand Kraftwerk mit Musik in einen Zusammenhang bringen möchte ;-) Im Ernst: Die Musik von Donna Summer hat halt sehr viele Zuhörer erreicht, an die Kraftwerk nie rangekommen ist.

    Ob etwas musikalisch toll ist, entscheidet nicht die Ausgefeiltheit der Komposition, nicht das Instrumentarium oder das Können der Musiker, auch nicht die Produktionstechnik und die Stimme ist erstmal auch nebensächlich. Es kommt schlussendlich nur darauf an, ob die Musik den Hörer berührt. Das is auch der Grund warum die Gammler draußen immer noch von Bob Marley Aufnahmen ne Gänsehaut bekommen.
     
  27. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Unter dem Aspekt hast Du natürlich völlig recht.
    Aber dieses Kriterium, ob und wieviele Leute erreicht werden, lasse ich prinzipiell immer außen vor, sonst müsste ich nämlich die Kastelruther Spatzen grandios finden.
     
  28. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    klingt aber sehr nach nachträglich aufgesetzten spuren aus dem music melody maker ... :school:
     
  29. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Gab's doch damals noch gar nicht. Noch nicht mal MIDI.
     

Diese Seite empfehlen