R.I.P. les paul

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Moogulator, 13. August 2009.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

  2. morphtec

    morphtec Tach

    dat auch noch ...
    :heul:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oh. Einer, der uns was mit Bedeutung hinterlassen hat. Und das sag ich als ausgesprochener Stratocaster-Fan.
     
  4. StoneRose

    StoneRose Tach

    instrumentenbauerisch war er sicher wegweisend
    mit dem musikalischen output hab ich mich nie wirklich anfreunden können..
     
  5. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    94 Jahre... nicht trauern, aber ein großes Cheerio auf die "andere Seite" und vielen Dank! :nihao:
     
  6. Tja, langsam wird die Gruppe der Musiker, die Richtungsweisendes im Instrumentenbau geschaffen haben, immer dünner...
    allzu viele fallen mir da nicht mehr spontan ein.

    Außer Tom Oberheim, und der erfreut sich scheinbar noch bester Gesundheit! Gut so! :nihao:
     
  7. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    ja ist schon lustig, dass die egitarren die heute immernoch mit abstand am populärsten sind schon seit 50 jahren fast unverändert gebaut werden.

    ist ähnlich wie beim fahrrad :)

    alle egitarren die ich gut fand bisher haben irgendwas mit der les paul zu tun. vielleicht ist es einfach die holzmasse. keine ahnung.

    ich bin mir sicher, dass in 50 Jahren die lespaul und die strat immernoch die geläufigsten formen sind.

    bei synthies kann es nichts vergleichbares geben, ist vielleicht auch gut so.
     
  8. escii

    escii Tach

  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Use da fuck'n Youtube Knopf!
     
  10. Äh, doch.
    Minimoog.
     
  11. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Ja, in 50 Jahren baut bestimmt irgendjemand noch einen monophonen 3OSC-Analog-Synth mit 24dB-Filter. ;-)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schon.

    Der Olymp für Musikinstrumente bietet Platz für mehr, sogar Synths.

    Der Minimoog macht es und auch der DX7. Alle anderen haben noch Chancen, sollten sie also nutzen :D
     
  13. Da gibt es sogar noch mehr:

    Die absoluten Meilensteine, die nie mehr wirklich verbessert wurden:

    Hammond B3
    Wurlitzer 200A
    Fender Rhodes MK1
    Clavinet D6
    Minimoog
    Yamaha DX7

    Vielleicht sind die Namen derer die dahinter standen nicht immer so populär wie bei Les Paul, aber Sie waren alle Pioniere und haben etwas geschaffen, das den Zeitgeist spielend überdauert hat.
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du kannst faktisch alle Synthesizer hier nennen, die ü30 sind. Instrument ist Instrument. Ein Wettrennen braucht man da nicht.
    Und niemand will jemandem anderes seine Verdienste abnehmen. Und das ist nicht "sogar" sondern mind. auf Oszill..ehm, auf Augenhöhe mit anderen Instrumenten auch.

    Ein Moog Modular, Theremin oder ein RCA Synthesizer hat auch schon einige Jahre hinter sich.
    Aber zB ein MS20 ist auch ein Instrument, was zumindest meine Generation wohl nicht vergessen wird. Und so weiter…
    Ohne den hätte es viele wichtige Musik nicht gegeben und das gilt eben auch für ein paar andere. Ich gebe auch zu: Nicht für JEDEN, aber sehr viele. Synthi A, Minimoog, Arp 2600 und Co haben sich das eh schon längst verdient und Namen damit verbinden könnte man auch. Und zwr über Generationen.

    Die NAMEN bringen dann auch oft die Instrumente zum "leuchten". Selbst ein Gary Numan hat irgendwo mal einen Synth gesehen und ein paar Parts damit gespielt und schon war das ausreichend, dass sich noch viele dran erinnern. Für die spätere Geburt kann man nix. Und das passiert auch heute noch. Mal sehn, welche aktuellen Bands mal irgendwo assotiativ mit Instrumenten verbunden werden. NIcht nur Jarre und TD, das geht weiter.

    Microkorg-Helden, Minimoog Player und Ableton & Reaktor Nukleierer. Man wird sich auch an euch erinnern und an eure Instrumente, wenn ihr sie ausreichend im Vordergrund hattet. DAs ist bei Gitarren etwas leichter zu sehen als bei Software, aber ihr werdet sehen.
     

Diese Seite empfehlen